Italien – Kroatien 05.07.2016, OS-Qualifikation

Italien – Kroatien / OS-Qualifikation – Das Derby der Gruppe B zwischen dem Gastgeber dieses Turniers Italien und dem benachbarten Kroatien, egal wie es endete, ist ihr erstes von wahrscheinlich mehreren direkten Duellen in dieser Qualifikation zu den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, das in Turin stattfindet. Wir sind nämlich davon überzeugt, dass diese zwei Teams aus der Gruppe B ins Halbfinale einziehen werden, denn Tunesien wird kaum mithalten können. Alle Teams in der Gruppe A, Griechenland, Mexiko und Iran, haben viel mehr Probleme mit dem Spielerkader. Beginn: 05.07.2016 – 21:00 MEZ

Italien

Allein die Tatsache, dass sich die Italiener als Gastgeberland dieses Turniers beworben haben und außerdem ihren besten Trainer, Messina, verpflichtet haben, bestätigt sehr gut, dass die Italiener fest entschlossen sind, an den OS in Brasilien teilzunehmen. Messina konnte fast alle besten Spieler aus dem italienischen Basketball versammeln. Zur Verfügung hat er auch die NBA-Spieler Belinelli, Gallinari und Bargnani, die brillanten Euroligisten Satome und Bentile sowie Centerspieler Melli, der für den deutschen Meister Bamberg spielt.

Die 71:74-Heimniederlage, die sie zuhause gegen Kanada zu Beginn der Vorbereitungen kassierten wies auf besondere Aufmerksamkeit und Vorsicht hin, obwohl sie später Philippinen 106:70 deklassiert haben. Ziemlich überzeugend waren sie auch gegen Puerto Rico (83:70). In allen Spielen war Gallinari der effizienteste Spieler. Im Schnitt erzielte er 18 Punkte pro Match. Der Heimvorteil ist bei solchen Wettbewerben nicht zu vernachlässigen, aber die Italiener besitzen genug Qualität, um als Favoriten zu gelten, egal wo sie spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Italien: Belinelli, Gentile, Datome, Gallinari, Bargnani

Kroatien

Kroatien hatte nach Problemen mit der Wahl des Trainers, nachdem Laboral Kutxa nicht wollte, dass sein ehemaliger Trainer Perasovic als Nationaltrainer weiter arbeitet, auch viele Probleme bei der Zusammenstellung eines respektablen Teams für diese Qualifikation. Dem vorübergehenden Trainer Petrovic haben nämlich Tomic, Popovic und Rudez abgesagt und später auch Hamilton von Valencia, der seinen Debütauftritt haben sollte. Radosevic hat sich verletzt und der junge Centerspieler Zitic, der als 23. Pick beim NBA-Draft ausgewählt wurde, wurde aus disziplinarischen Gründen entlassen. Auch der junge Centerspieler Bender (4. Pick beim diesjährigen NBA-Draft) wird nicht dabei sein.

Petrovic hat Planinic (Laboral) eingeladen und gerade er war unter den besten Spielern in den Testspielen, in denen sie gegen Kanada jeweils eine Niederlage und einen Sieg verbuchten, während sie in der Generalprobe gegen Tschechien einen überzeugenden 90:69-Sieg holten. Kroatien hat zwei sehr talentierte Spieler, Hezonja (Orlando Magic) und Saric (Anadolu Efes), der bereits in diesem Sommer in die NBA wechseln will. Da ist auch der erfahrene Bogdanovic (Brooklyn), der brillante Shooting Guard Simon, der genau wie Playmaker Stipcevic in  Italien spielt. Deshalb kennt er die Verhältnisse im gegnerischen Lager sehr gut. Petrovic hat keinen einzigen eingebürgerten Spieler nominiert.

Voraussichtliche Aufstellung Kroatien: Stipcevic, Simon, Bogdanovic, Saric, Bilan

Italien – Kroatien TIPP

Ein hochwertiger Spielerkader sowie die Unterstützung des heimischen Publikums sollten die heutigen Gastgeber zum Sieg bringen. Da aber die Italiener am ersten Turniertag gegen Tunesien gespielt haben, während Kroatien erholt hat, könnten wir ein wenig Ungewissheit in diesem Match erwarten, aber der Sieg der Gastgeber sollte nicht in Frage kommen.

Tipp: Italien -7

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,85 bei betvictor (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€