Italien – Türkei, 21.08.12 – Basketball EM-Qualifikation

Das Spiel zwischen Italien und Türkei ist auf jeden Fall das Spitzenspiel dieser Runde, da beide Teams unter die besten europäischen Teams anzusiedeln sind. Die Italiener sind Gastgeber, sie kommen in dieses Spiel mit zwei Gruppensiegen und die historische Bilanz ist auf der Seite der Gastgeber. Beginn: 21.08.2012 – 20:30

Die beiden Nationalteams spielen in der Gruppe F, in der noch Tschechien, Weißrussland und Portugal spielen. Auf den ersten Blick ist die Gruppe gar nicht mal leicht, aber Türkei und Italien sind die klaren Favoriten auf die ersten beiden Gruppenplätze. Wie gesagt, Italien hat schon zwei Mal gewonnen. Der erste Sieg war gegen Portugal und zwar mit einem klaren 97:45, aber das zweite Spiel war schon schwieriger. Der Gastauftritt bei Portugal endete aber auch mit einem Sieg und zwar 63:53. Ansonsten befinden sich die Italiener im Aufbau eines neuen Teams, das an die alte Stärke der Italiener herankommen soll, die wir seit über 10 Jahren nicht mehr gesehen haben. Der Generationswechsel ist also nicht ohne Spuren geblieben, aber jetzt hofft man, dass mit Gallinari & Co. eine neue sehr starke Generation dran ist. Gegen Tschechien haben alle Spieler einiges an Einsatzzeit bekommen, somit das Team nicht müde sein sollte. Gallinari hat gegen Tschechien 13 Punkte erzielt und dazu noch 7 Rebounds beigesteuert. Chiotti kam auf 10 Punkte. Gegen die Türken werden viel mehr Angriffe über Gallinari, Mancinelli und Hackett abgewickelt werden müssen, da die Türken ein sehr harter Gegner sind, der die beste Leistung der Italiener abverlangen wird. Aus dem Spiel haben sie fantastische 53,1% getroffen, aber von der Freiwurflinie nur 64%, was mehr als schlecht ist. Bei den Rebounds waren sie stärker als die Türken, aber die Gegner der Italiener waren auch schwächer. Türkei ist definitiv eine richtig harte Leistungsprüfung für Italien.

Voraussichtliche Aufstellung Italien: Mancinelli, Cinciarini, Datome, Aradori, Cusin

Türkei hatte in der ersten Runde frei und am zweiten Gruppenspieltag gewann Türkei, aber der knappe Sieg gegen Weißrussland war sehr mühselig. Man merkt, dass den Türken ein paar ältere Spieler fehlen, aber dies sollte nicht als Entschuldigung für den knappen Sieg gegen Weißrussland dienen. Das Spiel der Türken wird von Preldzic, Erden, Arslan und Güler getragen. Gerade die beiden Spieler Preldzic und Erden waren die Hauptverantwortlichen für den Sieg am zweiten Gruppenspieltag. Erden hat 20 Punkte und Preldzic 14 erzielt, aber viele der Punkte der beiden Spieler waren zum richtigen Zeitpunkt erzielt worden. In der Vergangenheit haben die beiden heutigen Gegner 13 Duelle gegeneinander gespielt und 12 Mal gewannen die Italiener. Den einzigen Türkei-Sieg gab es vor 55 Jahren und zwar im Rahmen einer EM. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Nationalteams gab es im Jahre 2007 bei der EM. Damals haben die Italiener einen 84:75-Sieg gefeiert. Das bedeutet, dass sie seit fünf Jahren nicht aufeinandergetroffen sind, was schon eine sehr lange Periode ist, in der sich ein Team stark ändern kann. Aus diesem Grund sind die historischen Ergebnisse nicht ausschlaggebend, somit sie bei der Prognose nicht berücksichtigt werden. Die Türken haben genau wie die Italiener mit dem Aufbau eines neuen Teams begonnen, das in der Zukunft gute Ergebnisse holen soll. Das Gute ist, dass Erden endlich mal angefangen hat, richtig gut zu spielen, so wie man es von ihm erwartet hat. Viel Hoffnung wird in Arslan gesetzt, der früher mal ein echter Perspektivspieler gewesen ist. Da das Team fast völlig neu zusammengestellt ist, ist es schwer zu sagen, wo es am besten ist. Was man schon mal sagen kann, ist, dass es sehr unbeständig spielt, so wie es der Fall gegen Weißrussland gewesen ist.

Voraussichtliche Aufstellung Türkei: Guler, Preldžić, Karaman, Cetin, Erden

Wenn man sich die ersten Gruppenspiele anschaut, dann ist klar, dass Italien favorisiert ist, aber die Türken sind bisher der einzige ernstzunehmende Gegner für Italien. Das Problem der Italiener ist die schlechte Spielform von Gallinari und gerade von ihm hängt ja das Meiste ab. Wir erwarten jedenfalls ein hartgeführtes Spiel, in dem wir nicht so viele schöne Aktionen und vor allem nicht so viele Punkte sehen werden.

Tipp: unter 144,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,87 bei titanbet (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!