Kanada – Frankreich 10.07.2016, OS-Qualifikation

Kanada – Frankreich / OS-Qualifikation – Die Kanadier und die Franzosen haben sich den Einzug ins Finale des vorolympischen Turniers in Manila gesichert. In diesem Duell wird entschieden, wer an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teilnehmen wird. Beide Teams erreichten das Finale niederlagelos. Beginn: 10.07.2016 – 15:00 MEZ

Kanada

Die Kanadier haben in einem dramatischen Match, 20 Sekunden vor dem Spielschluss, den Widerstand von Neuseeland brechen können. Die entscheidenden Punkte holte Ejim. Danach erzielte er noch einen zusätzlichen Punkt beim Freiwurf und die Kanadier feierten letztendlich 78:72. Der Held des Spiels war Ejim mit 13 Punkten und 7 Rebounds. Die beste Partie lieferte aber  Thompson ab, der 13 Punkte und 10 Rebounds verbuchte.

Mit einem etwas schlechteren Wurf aus dem Spiel (9-20) war wieder Quarterback Joseph mit 23 Punkten der effizienteste Spieler. Darüber hinaus verbuchte er noch 5 Rebounds und 4 Assists. Kanada hat in drei Matches bei diesem Turnier im Schnitt fast 44 Rebounds verbucht, was eine wirklich beneidenswerte Leistung ist. Es wird deshalb interessant zu beobachten, wie das junge kanadische Team, in dem das Durchschnittsalter knapp 25 Jahre beträgt und sogar fünf NBA-Spieler in seinen Reihen hat, mit den erfahrenen Franzosen parieren wird.

Voraussichtliche Aufstellung Kanada: Joseph, Ennis, T. Scrubb, Bennett, Thompson

Frankreich

Die Franzosen haben das Halbfinale gegen die Türkei, genau wie Duelle gegen Philippinen und Neuseeland, nicht gut eröffnet, aber dennoch feierten sie einen sehr überzeugenden Sieg von 75:63. Im ersten Viertel lagen sie mit 10 Punkten im Rückstand, aber nach zehn Minuten haben sie den Rückstand aufgeholt und zum ersten Mal bei diesem Turnier waren sie in allen Vierteln des Matches besser als ihr Gegner. Die Franzosen sind offenbar noch nicht in der richtigen Spielform, aber sie besitzen tolle Einzelspieler, die in der Lage sind, viel bessere Teams als das türkische und das kanadische zu bezwingen.

Im Duell gegen die Türkei war Ersatz-Playmaker Heurtel mit 17 Punkten und 4 Assists der beste Spieler. Er bewies, dass die größte Stärke des französischen Teams gerade auf der Aufbau-Position liegt, zumal dieses Mal Parker mit  2 Punkten, 3 Assists und 2 Rebounds scheiterte. Endlich spielte bei diesem Turnier auch Batum, aber er brillierte nicht. In 21,5 Minuten, die er auf dem Parkett verbrachte, erzielte er nur 3 Punkte (0-4 Wurf aus dem Spiel). Die Franzosen haben vier NBA-Spieler in ihren Reihen und da die Kanadier sogar fünf NBA-Spieler im Team haben, werden wir in diesem Finale buchstäblich ein NBA-Match zu sehen bekommen.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Parker, De Colo, Batum, Diaw, Lauvergne

Kanada – Frankreich TIPP

Die Franzosen sind trotz der Tatsache dass die Kanadier fünf NBA-Spieler in ihren Reihen haben und dass sie viel besser als die Türkei und alle bisherigen Rivalen sind, die Favoriten in diesem Match. Natürlich steht ihnen eine äußerst schwierige Aufgabe bevor, zumal der Einsatz in diesem Match recht hoch ist. Da die Franzosen aber bisher nicht besonders überzeugend waren, schlagen wir vor, Handicap auf die Kanadier zu spielen. Auch wenn sie nicht siegen sollten, werden die Kanadier sicherlich eine gute Partie abliefern.

Tipp: Kanada +6,5

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,90 bei Unibet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€