Karsiyaka – Banvit 08.10.2016, Superliga

Karsiyaka – Banvit / Superliga – Nach dem Superpokalspiel, in dem Fenerbahce den Titel von Anadolu Efes übernehmen konnte, startet an diesem Wochenende auch die türkische Superliga, TBL. Dies hier ist auch das Spitzenspiel der ersten Runde. In beiden Teams wurden im Sommer Spieler verändert. Beginn: 08.10.2016 – 17:00 MEZ

Karsiyaka

Karsiyaka ist das einzige Team, das nicht aus Istanbul ist, aber das in den letzten 10 Jahren den Meistertitel gewinnen konnte. Das war 2015, als die Mannschaft im regulären Saisonteil den vierten Platz holen konnte und dann ihren zweiten Meistertitel gewonnen hat. Damit schaffte sie auch ihren ersten Auftritt bei der Euroleague, wo die Spieler von Karsiyak nicht besonders erfolgreich waren. Sie waren nämlich das einzige von vier türkischen Teams, das bereits nach der Gruppenphase ausgeschieden ist und dann beim Eurocup weitergemacht hat. Dort wurden sie bereits im Achtelfinale von Galatasaray eliminiert.

Früher wurde das Team von Trainer Saric angeführt, aber nach dem letztjährigen Misserfolg ist er zu Besiktas gegangen und seinen Platz hat Markovic eingenommen. Markovic hat in der letzten Saison Trabzonspor verlassen, während er seine jetzige Mannschaft zuerst völlig verändert hat. Er hat sieben neue Spieler dazu geholt und auch ein paar Spieler der Juniormannschaft eingeschlossen. Der beste letztjährige Spieler dieses Teams, Iverson ist zu Maccabi Tel Aviv gegangen. Karsiyaka startet also diese neue Saison mit einer ganz neuen Starting Five. Vom russischen Verein Khimky wurde übrigens auch der starke Centerspieler Boone geholt.

Voraussichtliche Aufstellung Karsiyaka: Brown, Dillard, Summers, Petway, Boone

Banvit

Banvit war noch nie Titelträger des eigenen Landes, während er im Jahr 2014 nach dem regulären Saisonteil auf dem ersten Platz war. In den letzten Jahren waren die heutigen Gäste jedoch immer wieder an der Tabellenspitze der türkischen Liga, die in der aktuellen Saison übrigens definitiv auch die stärkste Basketballliga von Europa ist. In den letzten zwei Saisons landete Banvit aber auf dem fünften Platz und schied bereits im Playoff-Viertelfinale aus. Deswegen wurde ein neuer Trainer geholt und das Team völlig verändert. Die Mannschaft wurde vom slowenischen Trainer Filipovski übernommen. Das hier wird seine erste Erfahrung mit einem türkischen Verein sein.

Banvit hat neue Spieler dazu geholt, während der Franzose Moerman, der beste Spieler von letzter Saison, gegangen ist. Er hat zu Darussafaka gewechselt. Was die ausländischen Spieler angeht, wurde nur der slowenische Centerspieler Vidmar behalten. Von Partizan wurde Flügelspieler Muric geholt, während Flügelspieler Tolga verletzt ist und jetzt nicht mitspielen kann.

Voraussichtliche Aufstellung Banvit: Chappell, Gediminis, Muric, Kulig, Vidmar

Karsiyaka – Banvit TIPP

Banvit hat beide letztjährigen Duelle gegen Karsiyaka gewonnen, also ist es an der Zeit, dass sich die Mannschaft aus Izmir revanchiert. Die Gastgeber haben das letzte Vorbereitungsduell gegen PAOK 96:75 gewonnen, während Banvit gegen Besiktas 83:85 verloren hat. Karsiyaka hat auch vier von den letzten fünf Heimspielen gegen Banvit gewonnen.

Tipp:  Sieg (incl. OT) Karsiyaka

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,62 bei betsson (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€