Khimky Moskau Region – Lietuvos Rytas 12.10.2016, Eurocup

Khimky Moskau Region – Lietuvos Rytas / Eurocup – Heute startet der Eurocup, in dem 20 Mannschaften aus nur neun Ländern teilnehmen werden. Gleich am Start erwartet uns ein interessantes Duell zwischen zwei ehemaligen Euroleague-Teilnehmern, dem russischen Khimky und dem litauischen Litvos Rytas. Die Teams trafen in diesem Wettbewerb nur 2009 aufeinander, und zwar im Finale in Turin. Beginn: 12.10.2016 – 18:30 MEZ

Khimky Moskau Region

Das Team von Khimky wurde ziemlich verändert, wobei Trainer Ivanovic behalten wurde. Die heutigen Gastgeber haben den aktuellen Eurocup im Jahr 2010 und 2015 gewonnen, weswegen sie letzte Saison in der Euroleague mitspielen konnten. Im Rahmen der VTB-Liga waren sie nach dem regulären Teil auf dem fünften Tabellenplatz und wurde im Halbfinale von CSKA 0:3 eliminiert. Das Team spielte im Laufe der Saison schlecht und deswegen wurde Trainer Kurtinaitis aus Litauen entlassen, während am Ende auch fast alle ausländischen Spieler gegangen sind. Gegangen sind Rice, Kaponen, Augustine, Honeycutt, Dragic und Boone.

Aber gekommen sind Zaytsev, Ju. Carter, Likhodey, Jones III, Rowland und Pullen. Pullen ist gerade erst angekommen und hat auch das Meisterschaftsspiel gegen den litauischen Verein VEF Riga nicht gespielt. Dieses Duell verlor Khimky überraschenderweise 73:76. Ivanovic hat ausgesagt, dass die Mannschaft nicht die nötige Energie aufgebracht hat und Angst hatte. Den Russen wird ihr bester und in der letzten Saison teuerster Spieler, Shved fehlen. Er hat sich Ende August verletzt und wird noch ein bis zwei Wochen weg sein.

Voraussichtliche Aufstellung Khimky: Zaytsev, Ju. Carter, Likhodey, Jones III, Sokolov

Lietuvos Rytas

Rytas hat das einzige gemeinsame Duell gegen Khimky gewonnen. Die Teams trafen beim Eurocup 2009 im Finale aufeinander und Rytas gewann 80:74. Bis heute ist aber nur noch ein Spieler von damals im Team geblieben, und zwar Flügelspieler Jomantas, der damals acht Punkte und vier Rebounds erzielt hat. Er wird natürlich auch jetzt mitspielen. Die heutigen Gäste haben diesen Wettbewerb auch 2005 gewonnen, nur trug er damals den Namen ULEB Cup. Aber in den letzten Jahren werden sie immer wieder von Zalgiris überschattet und gegen diesen Gegner verloren sie auch am letzten Wochenende im Rahmen der 6. Meisterschaftsrunde 66:74.

Das letzte Mal gewannen sie die Nationalmeisterschaft 2010, während sie in der letzten Saison das Playoff-Halbfinale gegen Neptunas verloren haben und auf dem dritten Platz gelandet sind. Der Spielerkader wurde danach gründlich verändert und neun Spieler wurden dazu geholt. Nachdem sie den Playmaker Pullen nicht engagieren konnten, haben sie Broadus aus Dabrow geholt. Er hat im Duell gegen Zalgiris 13 Punkte erzielt und war der beste Einzelspieler. Rytas hat eine etwas kleinere Ersatzbank, auf der sich aber sicher 7 bis 8 sehr gute Spieler befinden. Sie können den favorisierten Gegner auf jeden Fall auf eine harte Probe stellen. Rytas hat ja auch letztes Jahr das Freundschaftsspiel gegen Khimky gewonnen und damals war der Gegner ja noch stärker.

Voraussichtliche Aufstellung Lietuvos: Logan, Broadus, Jomantas, Gordon, Lapeta

Khimky Moskau Region – Lietuvos Rytas TIPP

Die Russen sind definitiv in der Favoritenrolle, aber ohne Shved können sie sicher nicht 20 Punkte pro Spiel erzielen. Die Gäste können auf jeden Fall eine gute Gegenwehr liefern.

Tipp: Lietuvos +7,5

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,85 bei bwin (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bwin bonus
50€