Krka – Partizan 16.01.2016, ABA

Krka – Partizan / ABA – Der erfolgreichste Trainer in der Geschichte der slowenischen Mannschaft Krka, Aleksandar Dzikic reist im Rahmen der 20. Runde der ABA-Liga mit seinem jetzigen Team, Partizan aus Belgrad nach Novo Mesto, um den ersten Auswärtssieg zu holen. Dzikic hat mit Krka ganze drei Meistertitel, zwei Pokal- und Superpokaltitel sowie eine Trophäe des EuroChallenge Turniers gewonnen. Braucht man also noch etwas, um ein gutes Duell zu erwarten!? Beginn: 16.01.2016 – 19:00 MEZ

Krka

Die Mannschaft aus Novo Mesto hat eine Serie von fünf Niederlagen, und zwar kassierte sie drei Niederlagen in der ABA-Liga sowie zwei beim FIBA Europokal, während sie im Jahr 2016 noch keinen Sieg geholt hat. Jetzt kommt der sechsfache Titelmeister der ABA-Liga zu Gast und die Schützlinge von Trainer Velic müssen versuchen, ihre negative Serie zu beenden. Velic hat im Sommer Dzikic, den ehemaligen Trainer von Partizan, ersetzt. Die heutigen Gastgeber wurden im Laufe der Woche in der 3. Runde des FIBA Europokals beim französischen Asvel 60:88 bezwungen. Sie musste aber auch ohne den verletzten Mulalic spielen, während Sinovec gar nicht eingewechselt wurde.

Mulalic hat sich in der aktuellen Saison als der mutigste und findigste Spieler von Krka erwiesen. Das hat er unter anderem auch im Hinspiel in Belgrad demonstriert. Die Gastgeber haben damals nämlich mit der Feier bereits angefangen, aber Mulalic hat gleichzeitig mit dem Schlusspfiff einen Dreierwurf erzielt. Er hatte in diesem Spiel übrigens eine 6:7-Ergebnisbilanz von der Dreipunktelinie aus. Durch einen erzielten Dreierwurf von Mulalic ging es auch im letzten Spiel der 17. Runde gegen den slowenischen Meister Tajfun in die Verlängerung. Seine Rückkehr ins Team wäre also für die anderen Spieler von großem Vorteil. Der Anführer des Teams ist Centerspieler Lalic, der 13,5 Punkte und 4,8 Rebounds pro Spiel erzielt.

Voraussichtliche Aufstellung Krka: Rebec, Sinovec, Lapornik, Ivanov, Lalic

Partizan

Partizan hat in der letzten Runde zu Hause gegen Cibon nach einem mühevollen Spiel gewinnen können. Dabei war das der Debütauftritt von Trainer Dzikic. Viele Zuschauer sind der Meinung, dass die Schiedsrichter dabei mitgeholfen haben, aber jeder Verlierer hat auch das Recht verärgert zu sein. Trainer Dzikic hatte aber jetzt eine ganze Woche Zeit, mit seinem Team zu trainieren und am Selbstvertrauen zu arbeiten. Partizan hat nämlich in der 9. Runde zu Hause gegen den Tabellenführer Buducnost gewonnen, während er zu Hause gegen Igokee, Mega Leks und Krka verloren hat. Dabei haben die heutigen Gäste noch keinen Auswärtssieg geholt.

Dzikic hat gleich nach seiner Ankunft den Centerspieler Williams vom belgischen Verein Pepinster und einen neuen Konditionstrainer, Mihajlovic dazu geholt. Mihajlovic trainiert übrigens auch die serbische Nationalmannschaft. Partizan wird also unter der Führung des erfahrenen Trainers Dzikic auf jeden Fall viel besser aussehen, als mit dem ehemaligen Trainer Bozic, der nach der Niederlage gegen Sutjeska in Niksic gefeuert wurde.

Voraussichtliche Aufstellung Partizan: Cvetkovic, Marinovic, Muric, Jones, Djumic

Krka – Partizan TIPP

Partizan hat sich verstärkt und könnte die Probleme von Krka auf jeden Fall ausnutzen, um auch den sechsten Sieg in Folge zu holen. Für die Gastgeber wäre es gleichzeitig auch die sechste Heimniederlage in der diesjährigen ABA-Liga, die aber auch drei Auswärtssiege haben und mit einer 8:11-Ergebnisbilanz auf dem 6. Tabellenplatz sind. Partizan dagegen ist eine der vier Mannschaften mit der schlechtesten Ergebnisbilanz (7:12).

Tipp: Sieg Partizan

Einsatzhöhe: 6/10

Quote:  2,35 bei interwetten (alles bis 2,25 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€