Kroatien – Tschechien 13.09.2015, EuroBasket

Kroatien – Tschechien / EuroBasket – Das kroatische Team war der Gastgeber in seiner Gruppe und hat dies sehr gut ausgenutzt. Als zweitplatzierte Mannschaft sicherten sich nämlich die Kroaten den Einzug ins Achtelfinale. Auf der anderen Seite haben die Tschechen nach fünf gespielten Matches einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Sie besetzten den dritten Platz in der eigenen Gruppe. Jetzt erwartet uns sicherlich ein tolles und ungewisses Match. Beginn: 13.09.2015 – 12:00 MEZ

Kroatien

Kroatien hat in der Gruppenphase drei Siege und zwei Niederlagen verbucht. Sie haben gegen Griechenland vor eigenen Fans sowie in der letzten Runde gegen Georgien verloren, obwohl dieses letzte Match nicht entscheidend gewesen ist, aber da konnten wir gewisse Schwächen im kroatischen Team beobachten, die sie vor der Fortsetzung des Wettbewerbs unbedingt verbessern müssen. Bogdanovic hatte Probleme mit seiner Verletzung, während Tomas noch nicht gespielt hat und es handelt sich dabei um zwei sehr wichtige Spieler. Die Kroaten müssen im Auge behalten, dass die Tschechen in den meisten statistischen Kategorien besser sind, vor allem im Angriff. Kroatien hat ein gutes Team zur Verfügung, aber im Laufe der Geschichte verpassten sie öfters die Chancen, in denen sie als Favoriten gegolten haben.

Sie sind nicht besonders effizient bei dieser Meisterschaft und ihr Dreierwurf ist ziemlich schlecht, außerdem verlieren sie viele Bälle und dass sind alles Sachen, die sich vor diesem Match verbessern müssen. Auf der anderen Seite haben sie die drittbeste Abwehr in der Meisterschaft und im Bereich der Rebounds sind sie auf Platz fünf. Es wurde erwartet, dass Saric und Bogdanovic die Teamanführer sind, aber diese Rolle hat Simon erfolgreich übernommen, während Zoric einen soliden Beitrag leistet. Viel mehr hat man von Draper, Ukic und Hezonja erwartet und auch Tomic könnte noch besser sein.

Voraussichtliche Aufstellung Kroatien: Draper, Bogdanovic, Hezonja, Saric, Tomic

Tschechien

Das tschechische Team ist eines der Teams, das sehr positiv bei dieser Meisterschaft überrascht hat, auch wenn dies eine Mannschaft ist, die gereift ist und von zwei großartigen Spielern, Vesely und Satoransky, angeführt wird. In der Gruppenphase haben sie drei Siege erzielt. Sie wurden von Lettland und Litauen bezwungen und so besetzten sie den dritten Gruppenplatz. Die Abwehr war sehr gut (5. Platz) und auch in den Bereichen der Assists (4. Platz) und der Rebounds (7. Platz) waren sie gut. Der Angriff war nicht besonders effizient aber dennoch viel besser als der von Kroatien. Sie haben einen sehr guten Wurf aus dem Spiel (Vesely ist da vor allem gut), während Satoransky die gegnerische Verteidigung mit seinen Assists zerstört (gegen Litauen hatte er sogar 15 erfolgreiche Assists verbucht).

Sie könnten ein sehr unangenehmer Gegner für Kroatien sein, vor allem wenn sie das eigene Tempo aufzwingen, denn das könnte leicht zur großen Nervosität in den Reihen des Gegners führen, was sie dann zu eigenen Gunsten ausnutzen sollten. Vesely hat schon wieder die Aufmerksamkeit von mehreren NBA-Teams auf sich gezogen, Satoransky ist mit Abstand der beste Assistent in der Meisterschaft (8,4 Assists pro Match), während auch der Flügelcenter Schilb gute Partien abliefert. Veteran Welsch ist auch noch da und die Ersatzbank der Tschechen kann sehr gut mit der kroatischen mithalten, sodass sie keine Außenseiter in diesem Match sind.

Voraussichtliche Aufstellung Tschechien: Satoransky, Benda, Pumprla, Schilb, Vesely

Kroatien – Tschechien TIPP

Vielleicht geben die Buchmacher den Kroaten Vorteil in diesem Match, aber wir wiederholen, dass die Tschechen mit jedem Gegner mithalten können, was sie auch gegen Litauen bewiesen haben als sie erst im Spielfinish bezwungen wurden. Deshalb erwarten wir dass die Tschechen nicht aufgeben und dass sie bis zur letzten Spielsekunde hart kämpfen.

Tipp: Tschechien +8,5 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,71 bei bet365 (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€