Kroatien – Ukraine 19.09.2013

Kroatien – Ukraine – Kroatien ist kurz davor den größten Basketballerfolg seit 1995 zu schaffen und zwar hat Kroatien damals das letzte Mal am EM-Halbfinale teilgenommen. Viele sind der Meinung dass Kroatien den leichtesten Gegner im Viertelfinale hat, aber die Ukraine hat im Laufe der Meisterschaft Qualität bewiesen und wird sicher nicht so leicht aufgeben. Beginn: 19.09.2013 – 17:45 MEZ

Kroatien

Kroatien hat jetzt nach dem Triumph gegen Griechenland eine Serie von sieben Siegen in Folge. Die meisten haben erwartet, dass Kroatien gegen Griechenland das letzte Spiel der Gruppenphase verliert, vor allem weil Griechenland vor dem Meisterschaftsbeginn als einer der Hauptfavoriten galt. Aber die Kroaten sind nach zwei Verlängerungen doch besser gewesen und haben damit die zweite Wettbewerbsphase auf dem ersten Tabellenplatz beendet (die Griechen gehen nach Hause). Damit haben sie jetzt die Ukraine als Gegner und viele sind der Meinung, dass sie auf dem richtigen Weg ins Halbfinale und sogar ins Finale sind, denn wenn sie die Ukraine bezwingen würden, würden sie im Halbfinale Italien (die sie schon bezwungen haben) oder Litauen als Gegner haben. Aber die Kroaten dürfen sich gegen die Ukraine nicht entspannen, da die Ukrainer Serbien bezwungen haben und die Serben spielen ja so ähnlich wie die Kroaten. Kroaten spielt auch noch die Viertelfinalspiele etwas schlechter und oft sind sie auch entscheidend. Die Kroaten haben gegen die Ukraine ein paar Aufgaben, aber Hauptsache ist, dass sie Gladyr und Jeter stoppen bzw. sie vom Rest der Mannschaft ausgrenzen. Darüber hinaus müssen sie so viele Pässe wie möglich an Tomic geben, der den Titel des besten Centerspielers von Europa noch rechtfertigen muss. Bogdanovic beweist dass er zu einem tollen Schützen gereift ist.

Voraussichtliche Aufstellung Kroatien: Ukić, Simon, Bogdanović, Markota, Tomić

Ukraine

Die Ukraine hat einen großen Erfolg vollbracht, vielleicht sogar einen geschichtsreichen Erfolg. Die Ukrainer haben das Viertelfinale als viertplatzierte Mannschaft der Gruppe E erreicht und haben auch die WM-Teilnahme gesichert, was vor diesem Wettbewerb nur ein Traum gewesen it. Eine große Hilfe bei diesem Erfolg ist Belgien gewesen, das am Anfang Lettland bezwungen hat und somit der Ukraine das Viertelfinale gebracht hat. Nachdem die erste Wettbewerbsphase mit vier Siegen und einer Niederlage beendet wurde, haben die Ukrainer in der zweiten Wettbewerbsphase Serbien bezwungen und das hat für die vierte Tabellenposition ausgereicht (sie haben Niederlagen gegen Lettland und Litauen kassiert). Trainer Fratello glaubt auch weiterhin an sein Team und das hat auch das Spiel gegen Litauen bewiesen, in dem sie bis zum Ende ein gleichberechtigter Gegner gewesen sind. Das Spiel gegen Serbien können sie auch im Viertelfinale wiederholen. Sie spielen Pick an roll sehr gut und Gladyr sowie Jeter sind sehr punkteeffizient. Diese beiden Spieler sind mit 13,5 und 12,3 Punkten pro Spiel auch die besten Werfer der Mannschaft (die Ukraine erzielt insgesamt 71,8 Punkte pro Spiel). Gladyr hat auch noch 4,8 Rebounds und Jeter 3,9 Assists pro Spiel. In bestimmten Spielen haben auch Korniyenko und Natyazhko toll gespielt, während man vom NBA-Centerspieler Kravtsov mehr erwartet hat. Sie sind die schlechteste Mannschaft bei diesem Viertelfinale, aber die Endphase sorgt immer für Überraschungen und wenn Jeter und Gladyr gut gelaunt sind, ist auch alles möglich.

Voraussichtliche Aufstellung Ukraine: Jeter, Gladyr, Natyazhko, Korniyenko, Lypovyy

Kroatien – Ukraine TIPP

Kroatien hat im Schnitt um die 10 Rebounds mehr als die Ukraine und wir haben nicht einfach so gesagt, dass die Kroaten unter dem Korb stärker sind und dass sie neben dem Außenwurf gerade bei den Rebounds ihre Chance suchen müssen. Die Ukrainer werden nicht einfach so aufgeben und vielleicht passt ihnen auch die Rolle der Außenseiter.

Tipp: Ukraine +8,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,86 bei Bet365 (alles bis 1,76 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!