LA Clippers – Memphis Grizzlies, 01.11.12 – NBA

Die Clippers möchten in dieser Saison wieder besser als ihre Stadtrivalen die Lakers sein und deswegen haben sie auch ein paar erprobte Namen dazu geholt, von denen sogar drei ehemalige Spieler der Lakers dabei sind (Odom, Turiaf, Barnes). Memphis hat das Team nicht allzu sehr verändert, wobei die Grizzlies in dieser Saison fitter, erfahrener und spielbereiter sein sollten. Beginn: 01.11.2012 – 04:30

Die Clippers haben immer noch ein fantastisches Team, in dem viel Jugend mit Erfahrung kombiniert wird, obwohl manche Basketballanalytiker der Meinung sind, dass sie, genau wie die Lakers, vielleicht zu viele Veteranen in ihren Reihen haben (Billups, Hill, Odom). Sie haben aber einen guten Mix, der vom Duo Griffin-Paul angeführt wird, während auf der Bank immer noch Trainer Del Negro sitzt. Im Laufe des Sommers haben sie ein paar Spieler dazu geholt, unter denen ein paar in eine gute Spielform kommen möchten (Odom und Jamal Crawford), ein paar möchten mehr Einsatzzeit bekommen (Barnes), während ein paar Spieler mit ihrer enormen Erfahrung dem Team helfen möchten, besonders in den eventuellen Playoffs (Grant Hill). Dafür sind aber ein paar gute Spieler gegangen, vor allem Foye, Young und Williams, während auch Martin, Evans, Gomes und Simmons nicht mehr dabei sind. Das Wichtigste ist aber, dass sich Billups erholt hat, der zusammen mit Paul die Außenreihe anführen wird und dass Butler und Griffin gesund bleiben. Unter dem Korb ist Deandre Jordan, von dem viele Blocks erwartet werden. Jetzt haben die Clippers eine wirklich starke Ersatzbank und sie sind wahrscheinlich neben den Lakers die Hauptfavoriten auf den ersten Platz in ihrer Division. Alle Blicke werden auf Lamar Odom gerichtet sein, der seine NBA-Karriere bei den Clippers gestartet hat, aber seine besten Tage bei den Lakers verbracht hat. Er hat aber in der letzten Saison im Trikot der Mavs sehr schlecht gespielt. Die eigentliche Kraft der Clippers ist, dass fast jeder Spieler der beste Werfer in einem Spiel sein kann. Sie sind nicht nur an einen Schützen gebunden, da die Gefahr für den Gegner von allen Seiten droht.

Voraussichtliche Aufstellung Clippers: Paul, Billups, Butler, Griffin, Jordan

Memphis weist in den letzten Saisons eine wirklich beneidenswerte Qualität auf und die guten Spiele kann man nicht mehr als eine Überraschung betrachten. Das bezieht sich vor allem auf die Playoff-Spiele, bei denen die Grizzlies vielleicht die unangenehmsten Gegner sind. Für sie ist es, genau wie für die Clippers, am wichtigsten, dass sich die Starting Five nicht geändert hat, da das Team die gleichen Spieler hat, die es auch in der letzten Saison angeführt haben, was also bedeutet, dass die heutigen Gäste im Gegensatz zum heutigen Gegner, das ganze Team nicht allzu sehr verändert haben. Nur Mayo, Arenas und Pondexter sind gegangen, was man teilweise auf der Ersatzbank zu spüren bekommen könnte. Die Grizzlies haben sich aber sowieso hauptsächlich auf die Spieler der Starting Five verlassen, wo sich Gay und Randolph, sowie Gasol befinden, genau wie Conley und der Abwehrspeziallist Allen. Unter den Ersatzspielern sind da der erprobte Centerspieler Speights, dann noch die gefährlichen Guards Bayless und Ellington, die mit einer ausreichenden Einsatzzeit in dieser Saison einen großen Schritt nach vorne machen könnten. Wir haben schon gesagt, dass es jetzt am wichtigsten ist, dass Centerspieler Zach Randolph gesund und fit ist, obwohl es im Laufe des Sommers Gerüchte gegeben hat, dass er weggeht. Mal sehen wie sich das auf sein Spiel auswirken wird bzw. ob er vielleicht im Laufe der Saison doch verkauft wird.

Voraussichtliche Aufstellung Memphis: Conley, Allen, Gay, Randolph, Gasol

Die Clippers haben in der Vorsaison fünf Siege geholt und drei Niederlagen kassiert, während Memphis eine 4:4-Bilanz hat. Die Clippers spielen zuhause sehr gut und sind dazu noch sehr schwer zu bezwingen. Deswegen sind sie auch die Favoriten in diesem Spiel, aber in der NBA ist beim Saisonauftakt alles möglich und wir werden uns deswegen für ein Spiel mit wenigen Punkten entscheiden, da so ein Spiel Memphis passen würde, während die Clippers ebenfalls etwas langsamer spielen sollten.

Tipp: unter 188 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei Bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!