Laboral Kutxa – Olympiacos 23.10.2015, Euroleague

Laboral Kutxa – Olympiacos / Euroleague – Nach Spanien kommt der mehrfache Europameister und es ist sicher, dass die Heim-Fans ihr Bestes geben wird, um ihren Lieblingen große Unterstützung zu geben, damit sie den großen Gegner bezwingen. Laboral hat nämlich nichts zu verlieren und daher kann diese Mannschaft völlig entspannt und ohne Druck spielen. Beginn: 23.10.2015 – 20:30 MEZ

Laboral Kutxa

Laboral wurde in der ersten Runde der Euroleague auswärts in Italien 76:78 bezwungen, aber sie haben auch bewiesen, dass sie nach großem Rückstand ins Spiel zurückfinden können, was sich sicherlich positiv auf das Selbstbewusstsein der gesamten Mannschaft auswirken wird. Nun werden sie zuhause den favorisierten Olympiacos empfangen, der vor diesem Match über Cedevita triumphiert hat. Sicherlich ist das griechische Team nicht dasjenige, gegen Laboral seine Chance für die Platzierung in die zweite Runde suchen wird, weil Limoges und Cedevita dazu besser sind, aber ein Triumph über Oly wäre auf jeden Fall etwas Großartiges im Kampf um das Weiterkommen. Gegen Laboral sprechen in diesem Duell die Verletzungen der beiden sehr wichtigen Spieler und zwar Bartans und Shengelia, die länger ausfallen werden.

Im Vergleich zur letzten Saison ist im Team jetzt Center Bourousis, der von Real zu Laboral wechselte. Da ist noch ein weiterer Center-Spieler und zwar Plancic, dann Quarterback Blazic sowie einige weitere neue Spieler, während das Team in dieser Saison von Velimir Perasovic  gecoacht wird, der die spanische Liga sehr gut kennt und nötige Erfahrung besitzt, um ein respektvolles Team zusammenzustellen. Alles in allem hat Laboral eine solide Besatzung, die das Weiterkommen in die zweite Runde locker erreichen kann, wenn sie von den neuen Verletzungen nicht heimgesucht werden.

Voraussichtliche Aufstellung Laboral: Causeur, Adams, Hanga, Planinic, Tillie

Olympiacos

Olympiacos hat in der ersten Runde einen überzeugenden Sieg mit 15 Punkten Vorsprung gegen Cedevita gefeiert, aber zu diesem Sieg kam er dennoch nicht so leicht. Über 30 Minuten bereitete ihnen dieses kroatische Team große Probleme und erst mit viel Mühe eröffneten sie die neue Saison mit einem Triumph. Tatsache ist, dass sie aufgrund von Strafe aus der letzten Saison nicht auf dem eigenen Parkett spielen konnten, was sicherlich ihr Spiel beeinflusst hat. Es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass Young eine tolle Partie abgeliefert hat und Dunston, der das Team verlassen hat, sehr gut ersetzt hat. Es ist auch wichtig, dass Olympiacos keine größeren Kader-Änderungen im Vergleich zur letzten Saison vorgenommen hat.

Olympiacos ist auf jeden Fall einer der Hauptfavoriten auf den ersten Gruppenplatz sowie einer der Hauptfavoriten auf die Platzierung ins Final Four. Das Team, das von Spanoulis geleitet wird, ist nämlich in jeder Saison einer der Hauptfavoriten und im Vergleich zu den türkischen Teams liefert Oly den Beweis dafür, dass man nicht jedes Jahr sehr viel Geld investieren muss, um in die Endrunde zu schaffen. Spanoulis, Printezis, Lojeski, Mantzaris, Hunter und die anderen sind immer mit viel Herz dabei und sie geben nie auf, auch dann nicht, wenn sie im großen Rückstand liegen.

Voraussichtliche Aufstellung Olympiacos: Spanoulis, Mantzaris, Papapetrou, Printezis, Young

Laboral Kutxa – Olympiacos TIPP

Laboral hat ein gutes Team zur Verfügung, aber Shengelia und Bertans fehlen, was auf der Position vier sicherlich spürbar sein wird. Auf der anderen Seite steht sehr hochwertiger Olympiacos, der den jeden Gegner bezwingen kann, egal ob er zuhause oder auswärts spielt.

Tipp: Olympiacos -3,5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,89 bei unibet (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€