Limoges – ALBA 12.12.2014, Euroleague

Limoges – ALBA / Euroleague – Im Rahmen der Gruppe B treffen in Frankreich Limoges und ALBA aufeinander. Das Duell wird über die Weiterplatzierung in die zweite Wettbewerbsphase entscheiden, wobei aber auch andere Spiele im Rahmen dieser Gruppe entscheidend sein werden. Im ersten Duell dieser zwei Teams in Berlin hat ALBA einen klaren 89:66-Sieg geholt. Beginn: 12.12.2014 – 20:00 MEZ

Limoges

Limoges teil sich den fünften Tabellenplatz mit Cedevita und hat zwei Siege sowie sechs Niederlagen auf dem Konto. Die heutigen Gastgeber müssen dieses Duell gegen ALBA gewinnen, wenn sie Chancen auf die Weiterplatzierung haben möchten. Wenn sie verlieren sollten, ist das nämlich nicht mehr möglich. In der letzten Runde spielen sie in Moskau, wo sie wohl kaum auf ein positives Ergebnis hoffen können. Sie haben auch noch das erste Duell gegen ALBA mit 23 Punkten Rückstand verloren und wenn sie heute gewinnen sollte, wird es wohl kaum mit einem größeren Vorsprung sein. Alles in allem hat Limoges einen der schlechtesten Angriffe der Liga, während seine Spiele selten punktereich sind.

Das erste Duell gegen ALBA haben die Spieler von Limoges bereits in der ersten Halbzeit verloren, als sie einen Rückstand von 23 Punkten hatten. Die Wurfquote betrug 31 Prozent. Sie haben 16 Dreierwürfe versiebt und ALBA hatte 12 Assists mehr. Sie haben dem Gegner erlaubt sein ganzes Team einzuspielen. Die ganze Statistik berücksichtigend, steht Limoges nicht sehr viel schlechter als ALBA. Die Mannschaft erzielt weniger Punkte und die Wurfquote von der Zweitpunktelinie aus, ist etwas schlechter, aber in allen anderen Kategorien ist Limoges entweder gleichwertig mit ALBA oder sogar besser.

Voraussichtliche Aufstellung Limoges: Westermann, Curry, Moerman, Zerbo, Boungou-Colo

ALBA

ALBA hat zurzeit sowohl einen Sieg mehr und eine Niederlage weniger als Limoges, als auch den großen Punktevorsprung aus dem ersten gemeinsamen Duell. Darüber hinaus empfangen die Deutschen in der letzten Runde Cedevita und diesen Gegner haben sie in der aktuellen Saison bereits einmal bezwungen. Es war sogar ein Auswärtssieg mit 13 Punkten Vorsprung. Mit einem Sieg in dieser Runde sowie im Falle dass Cedevita gegen Maccabi verliert, kommt ALBA weiter. Im Rahmen der deutschen Meisterschaft spielt die Mannschaft wirklich fehlerfrei und ist somit Favorit auf die Weiterplatzierung. Nach drei Niederlagen im Rahmen der Euroleague haben die Schützlinge von Trainer Sasa Obradovic in den darauffolgenden fünf Spielen drei Siege geholt. Was aber am wichtigsten ist, zwei der Siege waren gegen direkte Mitkonkurrenten auf die Weiterplatzierung.

Aus diesem Grund können sie in diesem heutigen Duell etwas entspannter antreten, wobei sie aber auch unbedingt gewinnen möchten. Im ersten Duell gegen Limoges war die Wurfquote sehr gut und zwar betrug sie von der Zweipunktelinie aus 57 und von der Dreipunktelinie aus 67 Prozent. Sie erzielten 39 Rebounds und 22 Assists, während sie auch 22 Ballverluste hatten. Das müssen sie in diesem Duell jetzt ändern. McLean und Renfroe führen das Team in fast allen Kategorien an und sind die größte Gefahr für die Gegner. Das Team muss auf Westermann, Curry und Smith aufpassen, die Probleme bereiten könnten.

Voraussichtliche Aufstellung ALBA: Redding, Hammonds, Giffey, McLean, Radošević

Limoges – ALBA TIPP

Wie bereits gesagt erzielt Limoges nicht so viele Punkte und so etwas erwarten wir auch jetzt. ALBA wird auf so ein Spieltempo eingehen, da der Mannschaft auch eine knappe Niederalge passen würde.

Tipp: unter 153 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€