Limoges – Valencia 26.01.2016, Eurocup

Limoges – Valencia / Eurocup – Wie die besten Weltboxer hatten die Spieler von Valencia, bis zum letzten Dienstag, als sie gegen den französischen Meister Limoges gespielt haben, die perfekte Ergebnisbilanz von sogar 28-0. Sie waren nämlich in der aktuellen Saison der Endesa Liga und im Eurocup niederlagenlos. All ihre Schwächen analysierten aber die Spieler von Limoges, angeführt vom neuen Trainer Vujosevic, und deklassierten sie auf ihrem Parkett in der 3. Runde des Eurocups. In der 4. Runde ist diesmal Limoges der Gastgeber, der einen neuen Sieg sicherlich nicht leicht holen wird, wie das der Fall in der letzten Woche in Valencia war. Beginn: 26.01.2016 – 19:40 MEZ

Limoges

Nach dem perfekten Debüt auf der Trainerbank des französischen Meisters Limoges, das sich in dieser Saison erst auf dem 11. Tabellenplatz in der ProA Liga mit der Ergebnisbilanz 8-9 befindet, hatte der serbische Trainer Vujosevic eine Woche Zeit, um sein Team in Ruhe und in verstärkten Trainings auf neue Herausforderungen vorzubereiten, denn am letzten Wochenende gab es ja keine Matches der französischen Meisterschaft. Nach dem hoffnungslosen, anfänglichen 0-2 war der 92:72-Auswärtssieg gegen Valencia und die Rückkehr ins Spiel um den Einzug in die Top-16-Phase dieses Wettbewerbes auf jeden Fall eine Herausforderung, denn momentan haben die heutigen Gastgeber die Ergebnisbilanz 1-2 in der Gruppe I des Eurocups.

Limoges erlaubte im letztwöchigen Match in Valencia, nachdem es nach der ersten Halbzeit unentschieden war (44:44), dem Gastgeber im dritten und vierten Viertel jeweils 14 Punkte. Der beste Spieler war Boungou-Cole mit 23 Punkten und hervorragenden Würfen (5-5 Dreierwürfe und 4-5 Zweierwürfe). Vujosevic will ja das Selbstbewusstsein seiner Schützlinge stärken und deswegen zählt jedes gute Match und jeder Sieg, obwohl sein Hauptziel der Einzug ins Playoff der französischen ProA Liga ist. Somit würden sie ja, nachdem sie aus der Euroleague eliminiert worden sind und nach dem schlechten Auftakt im Eurocup, die Gelegenheit bekommen, wenigstens ihren Titel des französischen Meisters zu verteidigen. Valencia ist ein perfekter Gegner, wenn ein neuer Trainer die Möglichkeiten seines Teams prüfen will. Vujosevic wird ja in diesem Match das Team das erste Mal vor ihren Fans in Limoges anführen, die ja auch im Eurocup sicherlich nicht aufgeben werden.

Voraussichtliche Aufstellung Limoges: Westerman, Payne, Diawara, Bungon-Colo, Camara

Valencia

Für die Niederlage vom französischen Team haben sich die heutigen Gäste bei ihren Fans mit dem fantastischen Sonntagssieg bei Barcelona in der letzten, 17. Runde des ersten Teils der Endesa Liga entschuldigt. Außer dass sie Tabellenführer in der Endesa Liga geblieben sind und weiterhin als unbesiegbar gelten, vergrößerten sie somit ihren Vorsprung auf zwei Siege auf Barca (15-2) und behielten drei Siege Vorsprung auf Laboral Kutxa (14-3). Demnach würden sie nur durch ein Wunder am Ende des regulären Saisonteils nicht Tabellenführer sein, denn Valencia schlug ja auswärts in der 1. Runde Real Madrid (Ergebnisbilanz 13-4). Deswegen konnte das Ende des ersten Saisonteils für die heutigen Gäste nicht besser sein.

Valencia ist nach dem Sonntagsmatch, in dem sie einen Sieg erst nach Verlängerungen verbuchten, sicherlich erschöpft, so dass sie sicherlich nicht problemlos Limoges Widerstand leisten werden. Mit einer neuen Niederlage würden sie aber im Eurocup sicherlich einen schwierigeren Weg bis zur Top-16-Phase haben. Das werden sich die heutigen Gäste aber sicherlich nicht so leicht erlauben. Im ersten Match erbrachten Centerspieler Dubljevic (16 Punkte) und Hamilton (12 Punkte und 8 Rebounds) eine erwähnenswerte Leistung. Unglaublich ist, dass in diesem Match Playmaker Diot in 17 Minuten Einsatzzeit nicht mal einen Punkt erzielt hat. Dieses Match wird ja auch eine Gelegenheit für ihn sein, eine etwas bessere Leistung zu erbringen.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Vives, Martinez, Sikma, Sato, Hamilton

Limoges – Valencia TIPP

Die Gastgeber sollten in diesem Match vollzählig sein, während bei Valencia Quarterback Markovic fehlt, der sich ja eine Beinverletzung zugezogen hat und einige Zeit lang fehlen wird. Trotz der letztwöchigen Niederlage sind die Gäste in Favoritenrolle, aber Limoges kann jedenfalls einen heftigen Widerstand leisten um seinen Gegnern die Arbeit zu erschweren. Deswegen schlagen wir ein Handicap auf die Gastgeber vor, denn die haben ja ein gutes Team.

Tipp: Limoges +6,5

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€