Litauen – Belgien 13.09.2013

Litauen – Belgien – Die Litauer haben sich von der Niederlage gegen Bosnien-Herzegowina erholt und im sehr wichtigen Match gegen Frankreich haben sie mit 76:62 gewonnen. Dieser Sieg kann von großer Bedeutung im Kampf um den ersten Platz sein. Die Belgier haben im Spiel gegen Serbien ihre Qualität bewiesen und somit noch einmal bestätigt, dass sie nicht durch Zufall unter den 12 besten Teams gekommen sind. Beginn: 13.09.2013 – 14:30 MEZ

Litauen

Litauen war im Derby am Mittwoch  besser als Frankreich. Dies waren ihre ersten Punkte in dieser Wettbewerbsphase. Insgesamt haben sie jetzt vier Punkte auf dem Konto (zwei Punkte wurden aus der ersten Phase übertragen). Der Sieg mit 14 Punkten unterschied ist natürlich ebenfalls von großer Bedeutung, wenn am Ende dieser Phase der Punkteunterschied entscheidend sein sollte. Der nächste Gegner der Litauer ist Belgien. Belgien wurde in der ersten Runde der zweiten Phase von Serbien bezwungen. Die Litauer dürfen nicht zulassen, dass ihr Spiel durch die Belgier wie es der Fall mit Serbien gewesen ist, verlangsamt wird. Außerdem sollten sie die Tatsache, dass Belgien viele Fouls macht, ausnutzen. Das Spiel soll vor allem unter dem Korb ausgetragen werden, wo Belgier nicht so viele Lösungen haben. Natürlich hat Litauen viele gute Optionen im Angriff, aber die unbeständige Form der Litauer ist fraglich, weil sie bei dieser Meisterschaft immer noch nicht ihre wahre Qualität gezeigt haben. Es ist offensichtlich, dass ihren ein echter Playmaker wie Jasikevicius oder Kaukenas fehlt, aber es ist auch offensichtlich, dass sie immer noch darauf warten, dass ihre großen Spieler endlich anfangen, bessere Partien abzuliefern. Das Match gegen Belgien ist eine gute Gelegenheit dafür.

Voraussichtliche Aufstellung Litauen: Kalnietis, Seibutis, Maciulis, Kleiza, Valanciunas

Belgien

Belgier galten als Außenseiter im Match gegen Serbien, aber sie kämpften hart bis zur letzten Sekunde und die Niederlage mit sieben Punkten unterschied war nicht das wahre Kräfteverhältnis auf dem Parkett. Belgier konnten in diesem Spiel sogar zum Sieg kommen, aber sie nutzten diese Chance nicht aus und die Schützlinge des Trainers Dusan Ivkovic holten den Sieg, der sie wahrscheinlich ins Viertelfinale bringen wird. Belgien hat geschafft, das Spiel auf beiden Seiten des Parketts zu verlangsamen, was Serbien nicht gepasst hat. Darüber hinaus hat Belgien die meisten Angriffe in den letzten Sekunden ausgeführt, was die serbischen Spieler genervt hat. Wir haben bereits gesagt, dass Belgier viele Fouls machen, vor allem unter dem Korb, weil sie keine Antwort auf die großen gegnerischen Spieler haben. Gegen Litauen werden sie es noch schwerer haben, weil die Litauer minimal vier große Spieler haben, die unter dem Korb agieren. Die Belgier sind außerdem schlecht beim Freiwurf und in diesem Segment sind die eines der schlechtesten Teams der EuroBasket. Auf der anderen Seite kann Belgien dieses Spiel entspannt antreten. Sie haben nämlich schon sehr viel erreicht, weshalb ihr Trainer meinte, dass sie ihren Höhepunkt bereits erreicht haben, sodass jeder weiterer Sieg für sie nur ein Extra-Bonus wäre.

Voraussichtliche Aufstellung Belgien: Van Rossom, Mukubu, Muya, Hervelle, Massot

Litauen – Belgien TIPP

Die Litauer dürfen nicht als Serbien entspannen, sondern sie werden gleich von Anfang an zeigen müssen, wer der Boss auf dem Parkett ist. Der Sieg der Litauer sollte nicht in Frage kommen und wir sind sogar der Meinung, dass dieser Sieg überzeugend ausfallen wird.

Tipp: Litauen -13

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,83 bei bet365 (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!