Los Angeles Lakers – Cleveland Cavaliers 11.03.2016, NBA

Los Angeles Lakers – Cleveland Cavaliers / NBA – Die Fans der Lakers konnten die letzten zwei Matches genießen, denn ihre Lieblinge verbuchten zwei Siege. Das bezieht sich vor allem auf das Match gegen die aktuellen Meister, die Warriors, in dem sie für eine der größten Überraschungen in der aktuellen Saison sorgten. Jetzt empfangen sie das beste Team des Ostens, das ganz sicher aus dem Match der heutigen Gastgeber und der Warriors etwas gelernt hat und sich somit bewusst ist, dass mit dem schlechtesten Team des Westens nicht zu spaßen ist. Beginn: 11.03.2016 – 04:30 MEZ

Los Angeles Lakers

Die Lakers sind bezüglich ihrer Ergebnisbilanz auch weiterhin das schlechteste Team des Westens. In den letzten zwei Siegen zeigten sie allerdings, dass sie auch weiterhin kämpfen wollen und dass sie sich auf junge Spieler in der Zukunft verlassen könnten. Die Lakers verbuchten bis jetzt nur 14 Siege und 51 Niederlagen und interessant ist, dass sie gegen Teams aus dem Westen mehr Siege als gegen Teams auch ihrer Konferenz geholt haben. Gegen Teams aus dem Westen verbuchten sie nämlich nur 6 Siege in 40 Matches, während sie gegen den Osten (woher ja die Cavs kommen) 8 Siege und 17 Niederlagen verbucht haben. Die Lakers holten in der aktuellen Saison 9 Siege in 30 Heimmatches und dies ist zugleich die zweite schlechteste Ergebnisbilanz in der NBA-Liga in der aktuellen Saison. Die letzten zwei Siege verbuchten sie vor ihren Fans, so dass die Ergebnisbilanz bis vor einigen Tagen noch schlechter war.

Wie wir ja schon erwähnt haben, könnten Russell, Clarkson und Randle die Anführer der Lakers in den nächsten Saisons sein, womit auch Kobe Bryant einverstanden ist, der seine letzte Saison in der NBA-Liga spielt. Clarkson war in der letzten Saison der beste Rookie in der Starting Five und in der aktuellen Saison spielt er auch sehr gut (16 Punkte, 4 Rebounds, 2,6 Assists und 1 Steal pro Match), während Russell in einigen letzten Matches wirklich gute Qualität zeigt und eine brillante Vertretung für Bryant ist, der sich eine Schulterverletzung zugezogen hat und nicht so oft spielt. Russell hat einen Durchschnitt von 13,3 Punkten, 3,5 Rebounds und 3,5 Assists und nur in den Matches im März erzielte er durchschnittlich sogar 23,6 Punkte. Da ist ja auch Centerspieler Randle, der durchschnittlich 11,7 Punkte und 10,1 Rebounds pro Match erzielt.

Voraussichtliche Aufstellung Lakers: Russell, Clarkson, Bryant (Young), Randle, Hibbert

Cleveland Cavaliers

Cleveland muss endlich mal etwas ernster werden, denn es scheint irgendwie, als wären sie in einigen Matches zu entspannt, so dass sie dafür z. B. von Memphis bestraft wurden. Jede Niederlage der Cavs ist zu diesem Zeitpunkt gefährlich, denn sie haben keinen großen Vorsprung auf Toronto. Die führende Tabellenposition ist für die Cavs nicht mehr ganz sicher und die Raptors haben nur einige Siege weniger, so dass sie eine viel bessere Leistung erbringen müssen, wenn sie vor dem Playoff Tabellenführer sein wollen (auch den Heimvorteil bis zum großen Finale). Dies ist für die Cavs das dritte Match in Folge gegen Teams aus dem Westen und nach Memphis und Sacramento spielen sie jetzt gegen das schlechteste Team des Westens, die Lakers. Früher wartete man ungeduldig auf dieses Match und zwar wegen dem Duell zwischen James und Bryant, aber jetzt ist alles anders und Bryant wird wahrscheinlich nicht viel spielen (wenn er überhaupt spielen wird).

In der aktuellen Saison spielten sie schon ein Match und zwar in Cleveland und die Gastgeber verbuchten erwartungsgemäß einen 120:111-Sieg. In diesem Match trat Kobe das letzte Mal in Cleveland auf. Irving erbrachte in diesem Match eine hervorragende Leistung und erzielte 35 Punkte und jetzt erwartet man, dass er einer der entscheidendsten Spieler im Angriff seines Teams sein wird. James ist natürlich der erste Spitzenspieler und die Lakers haben ja keinen Spieler auf der Position drei, der gut gegen ihn verteidigen könnte, vor allem weil Randle auf Love aufpassen muss.

Voraussichtliche Aufstellung Cavs: Irving, Smith, James, Love, Mozgov

Los Angeles Lakers – Cleveland Cavaliers TIPP

Abgesehen von den letzten zwei Siegen, dem Heimvorteil und der Euphorie bei den Lakers, haben sie dennoch keine Chancen gegen die Cavs, für die der Sieg ein Muss ist, da Toronto ihre führende Tabellenposition ernsthaft gefährdet.

Tipp: Cleveland -9,5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,96 bei 10bet (alles bis 1,87 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€