Los Angeles Lakers – Detroit Pistons 18.11.2013

Los Angeles Lakers – Detroit Pistons – Die Lakers empfangen in ihrem Staples Center die Pistons, die sich auf einer Tour durch die Westküste befinden. Beide Teams haben im Laufe des Sommers deutliche Veränderungen erlitten. Die Pistons möchten vor allem die Playoffs erreichen und dann versuchen auch noch weiterzukommen. Die Lakers spielen immer noch ohne Bryant und jetzt hat sich auch Nash verletzt und wird um die 15 Tage nicht dabei sein. Beginn: 18.11.2013 – 03:30 MEZ

Los Angeles Lakers

Die Lakers haben wirklich kein Glück was die Verletzungen angeht, aber die Rückenprobleme von Nash waren irgendwie auch zu erwarten, da er ja bald 40 sein wird und seine besten Spielerjahre bereits hinter ihm liegen. Interessant ist dass, Nash in zwei abgelegten Saisons für die Lakers, genauso viele Spiele verpasst hat, wie bei den Suns in den ganzen 8 Saisons. Darüber hinaus bekommt er auch weniger Einsatzzeit und damit ist auch seine Leistung schlechter. Die Lakers müssen ihre Zusammenstellung jetzt wieder verändern, aber das wird auch nicht schwer sein, da sowohl die Spieler aus der Starting Five als aus die Ersatzspieler, in dieser Saison gleichtun spielen. Die Lakers liefern in dieser Saison eine sehr gut Leistung wenn es um die Rebounds geht und befinden sich in dieser Kategorie auch an der Ligaspitze, während auch die Ballabgaben gut laufen. Aber wenn es um die Abwehr geht, gehören sie zu den schlechtesten Teams der Liga und können fast keinen gegnerischen Ball stoppen.

Trainer D´Antoni verändert ständig die Starting Five. In dieser Saison haben dementsprechend zehn Spieler die Chance bekommen in der Starting Five zu sein. Die Aufstellung ist auch ohne Bryant sehr ausgeglichen und das beweist auch die Tatsache, dass sogar neun Spieler im Schnitt von 8,1 bis 13,4 Punkte pro Spiel erzielen. Gasol hat einen double-double Schnitt, während Meeks, Young, Blake und Herny bei den Außenwürfen sehr gefährlich sind. Jordan Hill liefert in den letzten paar Spielen fantastische Partien. Es wird darüber gesprochen, dass die Lakers (genau wie die Clippers) Lamar Odom im Auge haben.

Voraussichtliche Aufstellung Lakers:  Blake, Meeks, Henry, Hill, Gasol

Detroit Pistons

Auch Detroit hat trotz einer guten Zusammenstellung die Saison nicht besonders gut gestartet. Die Pistons haben zurzeit eine Leistung von unter zehn Prozent und was die Statistik angeht, stimmt vieles in dieser Mannschaft immer noch nicht sehr gut. Die Abwehr ist schlecht, die Rebounds und die Assists sieht man kaum und das einzige was teilweise gut ist, ist der Angriff. Die Pistons erzielen ca. 101 Punkt pro Spiel. Die Starting Five ist sehr gut und spielsicher, nur Billups hält sich ein wenig zurück. Seine Leistung ist somit nicht besonders gut, aber seine Erfahrung ist dem Team hilfreich.

Die Mannschaft wird von Jennings mit einem Schnitt von 19 Punkten und 5,6 Assists angeführt. Josh Smith muss sich noch einspielen. Er agiert auf der Position des Flügelspielers und erzielt 15,3 Punkte und 5,4 Rebounds im Schnitt, bekommt aber nicht mehr so viel Freiraum wie in Atlanta. Unter dem Korb befinden sich Monroe und Drummond, von denen noch weitere Fortschritte erwartet werden. Stuckey, Bynum und Singler warten auf der Ersatzbank auf ihren Wurfeinsatz und das war es dann auch mit den guten Spielern der Pistons.

Voraussichtliche Aufstellung Pistons:  Billups, Jennings, Smith, Monroe, Drummond

Los Angeles Lakers – Detroit Pistons TIPP

Die Duelle zwischen diesen zwei Teams sind selten punkteeffizient und zwar war das besonders der Fall als die Pistons eine starke Abwehr hatten, als sie auch den Titel im Spiel gegen die Lakers geholt haben. Wir glauben dass auch dieses Mal zumindest ein Team nicht besonders punkteeffizient sein wird, was im Endeffekt auch zu einem punktearmen Spiel führen sollte.

Tipp: unter 206 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!