Maccabi Electra – ALBA Berlin 12.02.2015, Euroleague

Maccabi Electra – ALBA Berlin / Euroleague – Maccabi möchte auch den sechsten Sieg in Folge in der zweiten Wettbewerbsphase und auch den dritten Sieg in Folge gegen ALBA holen. Maccabi hat nämlich gegen ALBA im ersten Saisonteil bereits zweimal gewonnen. Darüber hinaus haben die Gastgeber insgesamt neun Siege in Folge gegen ALBA geholt und sind jetzt natürlich in der Favoritenrolle. Beginn: 12.02.2015 – 20:05 MEZ

Maccabi Electra

Maccabi hat durch den Sieg gegen Real in der vorletzten Runde die erste Tabellenposition geholt und teilt sich diese mit dem spanischen Team. Die Top-16-Phase fingen die heutigen Gastgeber mit einer Niederlage gegen Panathinaikos an, haben aber danach fünf Siege in Folge geholt. Gegen ALBA haben sie das einzige Mal im Januar 1997 verloren, und zwar in Berlin. Damals war es 70:65 für die Deutschen, bei denen damals ihr Trainer Sasa Obradovic mitgespielt hat. Dieses Mal wird Maccabi sicher nichts dem Zufall überlassen, sondern wird versuchen gleich das eigene Spieltempo aufzudrängen und sehr früh den Gewinner zu entscheiden.

Es wird viel auf Randle gesetzt, da dieser früher für ALBA gespielt hat und in den zwei erwähnten Siegen gegen diesen Gegner einen Schnitt von 23 Punkten sowie 2 Blocks hatte. Da sind auch noch Smith, Tyus und Pargo. Pargo hat in der letzten Runde gegen Galatasaray durch einen erzielten Dreierwurf den Sieg geholt. Maccabi hat eine starke Innenreihe die ALBA Probleme bereiten wird. Darüber hinaus wird die Arena sicher voll sein und alle wissen, wie es ist bei so einer Atmosphäre zu sitzen.

Voraussichtliche Aufstellung Maccabi: Pargo, Ohayon, Smith, Randle, Schortsanitis

ALBA Berlin

ALBA hat in den bisherigen fünf Runden der zweiten Wettbewerbsphase nur zwei Siege geholt. Einer dieser Siege war gegen Barcelona und der zweite Sieg wäre auswärts bei Galatasaray. Jetzt hat die Mannschaft eine Serie von zwei Niederlagen in Folge aber auch wie bereits gesagt eine große Serie von neun Niederlagen in Folge gegen Maccabi. In der aktuellen Saison sind die heutigen Gegner bereits zweimal aufeinandergetroffen, und zwar in der ersten Wettbewerbsphase. Zuerst verlor ALBA zu Hause 69:84 und danach auch auswärts 95:89. Es ist also klar, dass Maccabi viele Punkte erzielen konnte und er wird auch jetzt sicher alles auf den Angriff setzen. Er erzielt nämlich im Schnitt 80,1 Punkt oder sieben Punkte mehr als ALBA.

Für die Gäste ist dieses heutige Duell nicht so sehr wichtig wie das Duell gegen Galata und Zalgiris. Es geht ja um den vierten Gruppenplatz und es ist offensichtlich, dass eines der Teams am Ende Gruppenvierter sein wird. ALBA hat McLean, Renfore, Hammonds und Redding in den eigenen Reihen und von diesen Spielern wird auch viel erwartet. In fast allen statistischen Kategorien ist Maccabi besser, nur nicht was die Steals und die Freiwurfquote angeht. Auch der gesamte Effizienzwert ist bei ALBA viel schlechter als beim israelischen Team.

Voraussichtliche Aufstellung ALBA:  Giffey, King, Tabu, Hammonds, Radošević

Maccabi Electra – ALBA Berlin TIPP

ALBA kann Maccabi wohl kaum aufhalten, vor allem in Israel und somit wäre alles außer einem klaren Sieg von Maccabi eine große Überraschung.

Tipp: Maccabi -10,5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,88 bei netbet (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
netbet100€