Maccabi Electra – Real Madrid 29.01.2015, Euroleague

Maccabi Electra – Real Madrid / Euroleague – Im Rahmen der fünften Runde, der zweiten Wettbewerbsphase steht das Duell zwischen zwei mehrfachen Champions der Euroleague und letztjährigen Finalisten auf dem Programm. In der eigenen Gruppe sind sie beide an der Tabellenspitze. Real ist aber Tabellenerster und hat noch keine Niederlage kassiert, während Maccabi auf dem zweiten Platz ist und drei Siege, sowie eine Niederlage auf dem Konto hat. Beginn: 29.01.2015 – 20:05 MEZ

Maccabi Electra

Maccabi hat in den ersten vier Runden der Top-16-Phase drei Siege geholt, und zwar nachdem die Mannschaft die zweite Wettbewerbsphase mit einer Niederlage beim griechischen PAO gestartet hat. Danach folgten drei Siege gegen Zvezda, Barcelona und Zalgiris. Die ersten zwei Siege holte Maccabi zuhause. Die heutigen Gastgeber haben in der aktuellen Euroleague-Saison sieben Heimspiele abgelegt und dabei zwei Niederlagen kassiert. Die erste Niederlage kassierten sie gegen Cedevita und die zweite Niederlage gegen CSKA. Beide Niederlagen kassierte die Mannschaft aber auch in der ersten Wettbewerbsphase. Jetzt steht das Duell gegen Real auf dem Programm. Maccabi kennt diesen Gegner sehr gut und hat in der letzten Saison im großen Euroleague-Finale nach der Verlängerung gegen Real gewonnen und den sechsten Europameistertitel geholt.

In der aktuellen Saison sind die Spieler von Maccabi nicht so punkteeffizient wie Real. Sie erzielen acht Punkte weniger als Real, aber sie holen gleichviele Rebounds. Was die offensiven Rebounds angeht, ist Real besser und Maccabi ist besser in der Defensive. Was die Blocks angeht, ist das israelische Team besser. Maccabi spielt eine gute Abwehr und hat gute Konterangriffe. Was die Wurfquote angeht, sind die Gegner fast ausgeglichen. Das Team von Maccabi wird von Devin Smith angeführt, während unter dem Korb Tyus dominiert. Ohayon ist der führende Spieler im Angriff, während das Spiel auch von Randle, Linhart und Pargo abhängt, während Big Sofo immer noch sehr punkteeffizient ist. Man darf auch die Unterstützung der Fans nicht vergessen, die sicher auch dieses Mal in ihrer Zahl nicht enttäuschen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Maccabi: Ohayon, Pargo, Smith, Randle, Tyus

Real Madrid

Real Madrid hat in der zweiten Wettbewerbsphase noch keine Niederlage kassiert, aber jetzt steht ein sehr schweres Auswärtsspiel auf dem Programm. Die Mannschaft spielt immer noch nicht besonders gut und kann das noch besser machen. Gegen Maccabi werden die Madrilenen auch noch zusätzlich motiviert sein, da sie die letztjährige Finalniederlage sicher nicht vergessen haben. Sie haben dieses Spiel großartig gestartet, hatten einen Vorsprung von 11 Punkten, wurden aber am Ende 86:98 bezwungen. Sie waren in diesem Finale der absolute Favorit, und zwar besonders nachdem sie im Halbfinale Barcelona 100:62 auseinandergenommen haben. Übrigens passierte es seit 1969 zum ersten Mal wieder, dass ein Finalspiel erst nach der Verlängerung entschieden wurde.

Real hat den Spielerkader im Vergleich zur letzten Saison nicht besonders verändert. Nur unter dem Korb und an den Außenreihen wurde das Team etwas verstärkt. Aber die gelieferte Leistung der Madrilenen ist nicht auf dem gewünschten Niveau, wobei die Ergebnisse gut sind. Sie wissen, was sie in Tel Aviv erwartet. Es wird wahrscheinlich ein sehr schnelles Spiel.

Voraussichtliche Aufstellung Real: Llull, Rivers, Fernandez, Reyes, Ayon

Maccabi Electra – Real Madrid TIPP

Wie bereits oben gesagt, erwarten wir ein offensives und schnelles Spiel und dementsprechend sollte auch viele Punkte geben.

Tipp: über 152,5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,79 bei bet365 (alles bis 1,72 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€