Maccabi – Olympiacos, 24.01.13 – Euroleague

Die meisten Basketballfans fragen sich sicherlich, was mit den beiden Basketballgiganten los ist, da der große Maccabi und der aktuelle Europachampion Olympiacos völlig unter den Erwartungen spielen. Wenn sie nicht was ändern, dann ist sogar der Einzug in die nächste Spielphase fraglich, was einer Katastrophe gleichkommen würde. Beginn: 24.01.2013 – 20:45

Maccabi hat in den letzten vier Runden nur ein Spiel gewonnen. Wenn man bedenkt, dass die Israelis in der ersten Gruppenphase 8 von 10 Spielen gewonnen haben, dann wird es klar, dass mit Maccabi irgendwas nicht stimmt. Die letzte Niederlage gegen den angeschlagenen Khimki zeigt uns langsam auf, dass wir im europäischen Basketball einen Umbruch erleben. Anscheinend ist die große Zeit der Israelis vorbei, als sie bei fast jedem Spiel die Favoritenrolle hatten. Die Niederlagen gegen Montepaschi und Caja bestätigen nur zusätzlich diese Vermutung. Das Restprogramm von Maccabi ist nicht einfach, somit man sagen kann, dass Maccabi schleunigst sein Spiel verbessern muss. Das betrifft vor allem die Abwehr. Aufgrund einer Verletzung ist Caner-Medley weiterhin nicht dabei, während der Powerflügel Planicic immer noch richtig eingespielt ist. James und Hickman kann man loben, da sie relativ gut spielen. James ist der beste Schütze und Rebounder des Teams und er hat dazu noch eine fantastische Wurfquote von 27/37. Ohayon organisiert den Angriff, aber von ihm fehlt die Abwehrarbeit. Es fehlt auch an den Punkten von Logan und Thomas, während Smith überraschend schlecht von der Dreipunktelinie wirft. Damit haben wir die möglichen Ursachen für die schlechten Ergebnisse von Maccabi beleuchtet.

Voraussichtliche Aufstellung Maccabi: Ohayon, Hickman, Smith, Eliyahu, James

Olympiacos ist ebenfalls in einer Krise, zumindest was die Euroleague angeht. Der aktuelle Euromeister spielt nicht meisterlich, sondern eher durchschnittlich. Wir haben öfters erwähnt, dass im Team kaum was verändert wurde, aber anscheinend passen ein paar andere Steine nicht ins Mosaik von Olympiacos. Die Griechen haben nämlich genauso wie Maccabi gerade mal einen Sieg in der zweiten Gruppenphase geholt und sie hatten ebenfalls 8 von 10 Spielen in der ersten Gruppenphase gewonnen. Die Niederlagen gab es gegen Caja, Barcelona und Montepaschi und den einzigen Sieg gegen Besiktas. Die Heimniederlage gegen Montepaschi war überraschend, aber jetzt muss man versuchen andere Spiele zu gewinnen. Gerade dies wird nicht einfach, weil jetzt auf Olympiacos der schwere Gastauftritt in Israel kommt. Das Problem ist, dass Spanoulis nicht alles alleine erledigen kann. Er kriegt einfach zu wenig Unterstützung von Perperoglou, Papanikolaou und Law, während Antic und Powell ebenfalls viel besser spielen müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Olympiacos: Spanoulis, Mantzaris, Printezis, Papanikolaou, Powell

Wir haben schon erwähnt, dass diese Partie für beide Teams sehr wichtig ist, wenn nicht entscheidend. Aus diesem Grund erwarten wir auf beiden Seiten viel Kampf. Da Maccabi zuhause spielt, bedeutet es, dass wir ein offen geführtes und schnelles Spiel zu sehen bekommen werden. Das bedeutet, dass es viele Punkte geben wird.

Tipp: über 154,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!