Memphis Grizzlies – Boston Celtics 05.11.2013

Memphis Grizzlies – Boston Celtics – In diesem Duell können wir kein punkteeffizientes Spiel erwarten, viel mehr werden die Abwehrreihen das Spiel entscheiden. Memphis ist Favorit in diesem Match, aber wir haben in der NBA etwas gelernt und zwar, dass der Favorit nicht unbedingt siegen muss. Boston steckt momentan in einer Krise und muss ohne seine größten Stars der letzten Jahren auskommen. Beginn: 05.11.2013 – 02:00 MEZ

Memphis Grizzlies

Memphis Grizzlies haben während des Sommers keine großen Änderungen des Spielerkaders erlitten und alle wichtigen Spieler blieben im Team. Das Team haben Daye, Arthur, Green und Wroten verlassen, während Mike Miller, Koufos und Calathes ins Team geholt wurden. Das Rückgrat des Teams blieb also erhalten und das ist ein Team mit der tollen Abwehr, die ihnen gute Ergebnisse bringt. Das Team wird von Gasol und Randolph, die tolle Partien unter dem Korb abliefern, angeführt, während Conley der Spielmacher ist. Für die Abwehr ist das Duo Allen und Prince zuständig, aber es fehlt ihnen ein echter Shooter. Vielleicht könnten da Bayless und Miller helfen, aber für ein gutes Ergebnis reicht das nicht aus. In der Abwehr haben sie also großartige Spieler aber in der NBA muss man auch sehr gute Shooters haben, um die Schwäche des Gegners ausnutzen zu können. Memphis wird auch in dieser Saison in den Top 8 der Western Conference erwartet, aber die Frage ist, wie ihre Abwehr gegen die Clippers oder die Warriors spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Memphis: Conley, Allen, Prince, Randolph, Gasol

Boston Celtics

Boston Celtics hatten noch vor zwei Saisons große Stars in ihren Reihen und nun haben sie nur Rajon Rondo, der aber verletzt ist und in den nächsten Monaten abwesend sein wird. Das Team erlitt große Änderungen. Coach Doc Rivers verließ ebenfalls das Team. Stattdessen wurde Brad Stevens verpflichtet und das ist sein Debüt als Trainer in der NBA. Das Team haben noch Kevin Garnett und Paul Pierce, der seine ganze Karriere in Boston verbrachte, verlassen. Diese beiden Spieler sind nun ein Teil der teuren Nets. Melo, Wilcox, Williams, White sowie Veteran Terry haben ebenfalls das Team verlassen. Andererseits wurden Bogans, Brooks, Humphries, Faverani, Wallace sowie Rookie Olynyk, von dem viel erwartet wird, ins Team geholt. Es ist schwer zu sagen, was wir von den Celtics in dieser Saison erwarten können, zumal Rondo nicht fit ist, aber sie haben einige Spieler im Team, die sich nun beweisen könnten. In erster Linie denken wir da an Humphries, Bradley und Green, obwohl sich Rookie Faverani, der aus Spanien ins Team geholt wurde, als ein guter Center bewiesen hat.

Voraussichtliche Aufstellung Boston: Bradley, Wallace, Green, Bass, Faverani

Memphis Grizzlies – Boston Celtics TIPP

Wir haben bereits in der Einleitung gesagt, dass dieses Spiel durch Abwehr entschieden wird und in diesem Match geben wir den Grizzlies den Vorteil, obwohl der Sieg nicht überzeugend sein wird.

Tipp: Boston +10,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

Darüber hinaus erwarten wir kein punkteeffizientes Match.

Tipp: unter 183,5 Punkte

Einsatzquote: 5/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!