Memphis Grizzlies – Boston Celtics, 24.03.2013 – NBA

Memphis Grizzlies und Boston Celtics haben sich die Playoffs in dieser Saison wahrscheinlich bereits gesichert und nun kämpfen sie um eine bessere Platzierung bzw. um den Heimvorteil. Die Grizzlies befinden sich momentan in einer besseren Situation, obwohl die Celtics in letzter Zeit gute Partien abliefern, sodass sie sich den vierten Platz in der Eastern Conference immer noch erhoffen.  Beginn: 24.03.2013 – 01:00

Memphis und Boston werden im regulären Teil der Saison zwei Mal aufeinandertreffen und jedes folgende Match kann nur im großen Finale der NBA stattfinden, was irgendwie schwer zu erwarten ist. Dies ist das zweite Aufeinandertreffen und im ersten Duell feierte Memphis in Boston einen 93:83-Sieg holte, was für Boston die vierte Niederlage in Folge gewesen ist. Es ist interessant, dass in diesem Duell der ehemalige Boston-Spieler Tony Allen 15 Punkte erzielt hat, obwohl er eher ein Defensivspieler ist. Memphis war in diesem Duell besser während des gesamten Spiels und Boston hat nur im Spielfinish geschafft, die Niederlage einigermaßen zu mildern. Die Grizzlies hatten sogar 12 Rebounds mehr als die Celtics, während sie auch einen besseren Wurf von allen Positionen aus hatten. Sie haben geschafft, die Celtics zu verlangsamen und das eigene Tempo aufzuzwingen. Diesmal wird das beste Defensivteam der Liga wieder versuchen, das Spiel der Celtics zu verlangsamen. Der Neuzugang Prince hat sich ins Team sehr gut integriert und Gasol und Randolph wissen schon, wie sie Garnett und seine Mitspieler stoppen können.

Voraussichtliche Aufstellung Memphis: Conley, Allen, Prince, Randolph, Gasol

Boston Celtics haben wahrscheinlich wieder geschafft, in die Playoffs zu kommen, was ihr Hauptziel gewesen ist. Wenn Rondo nicht verletzte wäre, würden sie sicherlich höhere Ziele haben, aber für ein relativ älteres Team wie Boston ist auch der Einzug in die Playoffs ein  gutes Ergebnis. Natürlich kann man dann in den Playoffs mit ein paar Siegen leicht weiterkommen und obwohl es noch früh zu prognostizieren ist, könnte es leicht passieren, dass Boston in der ersten Runde auf die Pacers oder die Knicks trifft. Mit einer Serie der guten Ergebnisse im regulären Teil der Saison könnten sie auf den vierten Platz gelangen und sich somit den Heimvorteil sichern. Aber es ist wahrscheinlicher, dass sie den 5.-7. Platz einnehmen. Sie werden ihr Bestes geben, um nicht auf den achten Platz zu kommen, denn in diesem Fall würden sie Miami als Gegner zugeteilt bekommen. Vor ein paar Tagen hat Boston im Spiel gegen Heat eine gute Partie abgeliefert und erst im Spielfinish wurden sie bezwungen. In diesem Match hat Green mit 43 Punkten seinen besten Match in der Karriere gespielt. Boston spielt in dieser Saison viel besser in der Abwehr als im Angriff, während sie dank Rondo auch im Bereich der Assists sehr gut sind. Im Segment der Rebounds sind sie eher schlecht und gerade deshalb kassierten sie die Niederlage im ersten Match. Wenn sie ein positives Ergebnis in diesem Duell wollen, werden sie also ihr Spiel in diesem Segment verbessern müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Boston: Bradley, Lee, Pierce, Garnett, Bass

Memphis hat im ersten Match gezeigt wie man mit einem großartigen Spiel unter dem Korb und der standfesten Abwehr zum Sieg gegen die legendären Celtics kommen kann. Obwohl der Heimvorteil keine große Rolle in der NBA spielt, sind wir der Meinung, dass die Grizzlies vor eigenen Fans einen sicheren Sieg holen werden.

Tipp: Memphis -7,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!