Memphis Grizzlies – Phoenix Suns 12.01.2015, NBA

Memphis Grizzlies – Phoenix Suns / NBA – Die ein wenig angeschlagenen Grizzlies empfangen die in Fahrt gekommenen Suns. Ansonsten denken die Gastgeber über neue Spieler nach und es kann sehr gut passieren, dass sie vor dieser Partie auf dem Spielermarkt zuschlagen und zwar auf der Guard/Flügel-Position. Beginn: 12.01.2015 – 00:00 MEZ

Memphis Grizzlies

Die Ergebniskrise der Grizzlies gibt es seit halbem Monat und durch sie sind sie auf den fünften Platz abgerutscht und haben die Gesellschaft der besten Teams der Western Conference verlassen. Die jetzige Bilanz beträgt 25:11, aber viel wichtiger ist die Tatsache, dass sie nur vier der letzten zehn Spiele gewonnen haben. Aufgrund von einer Verletzung war Randolph gewisse Zeit außer Gefecht und seinen Ausfall hat man am meisten unter dem Korb bemerkt. Momentan arbeiten sie ziemlich intensiv an der Verstärkung ihres Teams, um eben einige Löcher im Team zu stopfen. Ihre erste Wahl ist eigentlich Miami-Flügelspieler Deng, aber Deng will nicht Miami verlassen. Wie es aussieht, werden sie sich mit dem nicht so großgewachsenen Boston-Flügelspieler Jeff Green zufriedengeben müssen. Für Green werden sie höchstwahrscheinlich Prince abgeben und dazu noch 7,7 Millionen US Dollar.

Mit Green würden sie einen fantastischen Schützen bekommen, der in dieser Saison einen Schnitt von 17,6 Punkten und 4,3 Rebounds hat. Green würde auf der Position Drei spielen oder er könnte auch zusammen mit Carter als Joker agieren, der dann die Distanzschüsse der Grizzlies übernimmt. Gegen diesen Gegner haben sie schon mal in dieser Saison gespielt und zwar in Phoenix. Damals gewannen sie 102:91 und bei diesem Sieg hat sich am meisten Conley (24 Punkte und 11 Assists) ausgezeichnet. Der Schlüssel zu diesem Sieg war das Spiel in der Strafzone, aber auch die eindeutig höhere Anzahl an Assists. Wir sollten noch erwähnen, dass sie ihre Spiele über die Defensive gewinnen, aber der heutige Gegner ist genau andersrum orientiert. Aus diesem Grund wird heute die äußere Reihe der Grizzlies sehr viel zu tun bekommen.

Voraussichtliche Aufstellung Grizzlies: Conley, Lee, Allen, Randolph, Gasol

Phoenix Suns

Die Suns haben am Saisonanfang ein Spiel gegen die Grizzlies verloren und zwar nur aufgrund der Tatsache, dass sie dem Gegner das Spiel unter dem Korb überlassen haben und sie sich viel zu viel auf Distanzschüsse konzentriert haben. Ein weiteres Manko war die schwache Abwehr. Ansonsten sind die Suns relativ gut drauf, was uns ihre aktuelle Spielform zeigt. Sie haben nämlich sieben der letzten zehn Spiele gewonnen, was schon beachtlich ist. Aufgrund der guten Spielphase sind sie auf dem achten Platz der Western Conference und haben eine Bilanz von 22:17. Wie wir schon gesagt haben, sie lieben die Offensive und in diesem Segment sind sie das viertbeste Team der NBA (Durchschnitt von fast 107 Punkten pro Spiel). Dafür sind sie im defensiven Segment sehr schlecht und lassen 104,5 Gegenpunkte zu, was sehr viel ist.

Momentan verhandeln sie mit den Celtics über den Kauf des Flügelcenters Brandan Wright und wie es aussieht, ist der Deal über die Bühne gegangen. Im Gegenzug haben sie den Celtics ihren Draft Pick überlassen. Eigentlich haben sie auf dieser Position einige Spieler zur Verfügung, somit es nicht ganz klar ist, wieso sie Wright gekauft haben. Da denken wir an erster Stelle an die Brüder Morris und die beiden Centerspieler Len und Plumlee, aber man darf schon sagen, dass die letzten Beiden viel besser spielen müssen, bzw. dass sie viel effizienter spielen müssen. Die wichtigsten Stützen des Teams sind jedoch Dragic, Bledsoe, Thomas und Green, die zusammen auf 63 Punkte pro Spiel kommen.

Voraussichtliche Aufstellung Suns: Dragic, Bledsoe, Tucker, Morris, Len

Memphis Grizzlies – Phoenix Suns TIPP

Die Grizzlies sind wieder vollzählig und deshalb sind sie aus unserer Sicht die klaren Favoriten. Auf der anderen Seite haben wir die Suns, die ein schweres Spiel gegen die Spurs in den Knochen haben, das sie im letzten Viertel verloren haben. Gerade diese Pleite gepaart mit der leichten Müdigkeit könnte sich ziemlich negativ auswirken. Alles in allem sollten die Gastgeber aus Memphis locker gewinnen.

Tipp: Memphis -5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bwin bonus
50€