MHP Riesen Ludwigsburg – Stelmet Zielona Gora 05.01.2016, Eurocup

MHP Riesen Ludwigsburg – Stelmet Zielona Gora / Eurocup – Die Fortsetzung des Wettbewerbs im Eurocup ist für den polnischen Gewinner der Doppel-Trophäe, Stelmet, Trostpreis nach dem Ausscheiden aus der Euroleague, aber gleich steht ihm im Rahmen der Gruppe L eine äußerst schwierige Aufgabe bevor, weil er auf den deutschen Vertreter Ludwigsburg treffen wird, der die erste Phase dieses Wettbewerbs mit 7 Siegen und 3 Niederlagen beendete. Beginn: 05.01.2016 – 20:00 MEZ

Ludwigsburg

Ludwigsburg hat sich nach der Saison 2007/2008 im ULEB Cup wieder die Teilnahme bei diesem Wettbewerb gesichert, der nun den Namen Eurocup trägt. In einer sehr starken Gruppe (B) haben sie sich auf die bestmögliche Art und Weise präsentiert und mit einer Bilanz von 7-3 waren sie die Gruppenzweiten, hinter dem spanischen Gran Canaria. Die Mannschaft, die bei diesem Wettbewerb Alba beide Male bezwungen hat sowie den italienischen Brindis und den französischen Le Man sowie zuhause Gran Canaria verdient wirklich einen großen Respekt. Sie haben nur zwei Mal gegen den italienischen Reggio Emillia verloren. Den aktuell zweitplatzierten Alba (13-4) haben sie am vergangenen Wochenende zuhause im Rahmen der deutschen Meisterschaft bezwungen, obwohl sie ohne ihren besten Spieler, den verletzten Shakur (14,2 Punkte, 3,4 Assists und 3,8 Rebounds) auskommen musste. In der deutschen Meisterschaft belegen sie mit 12 Siegen und 5 Niederlagen den fünften Tabellenplatz.

Dieses deutsche Team  wird vom amerikanischen Experten John Partick geleitet, der zwar seine gesamte Karriere in Deutschland verbrachte, aber 11 von 15 seiner Spieler haben auch einen amerikanischen Pass. In der ersten Phase des Wettbewerbs hat Ludwigsburg im Schnitt 81,1 Punkte, 33,4 Rebounds, 14,1 Assists 13,8 Ballverluste sowie 6,9 Steals pro Match verbucht. Dem Gegner lassen sie im Schnitt 28,3 Rebounds zu. Vor 15 Tagen kehrte aus dem französischen Rouen Spielmacher Kerron Johnson zurück, der in der vergangenen Saison in der deutschen Meisterschaft im Schnitt 14,4 Punkte und 3,9 Assists verbuchte, was ihnen viel geholfen hat, um ins Viertelfinale der Playoffs einzuziehen, wo sie vom späteren Meister Brose Bamberg eliminiert wurden. Wenn Shakur fit für dieses Match sein sollte, der viel Erfahrung in der polnischen Liga hat, könnte Ludwigsburg leicht zu seinem ersten Sieg in der Top 32-Phase kommen.

Voraussichtliche Aufstellung Ludwigsburg: Johnson, Trice, Cotton, O’Neale, Brockman

Zielona Gora

Der polnische Meister ist das Gegenteil vom deutschen Team. Auf der internationalen Bühne gewinnt er nur dann, wenn der Gegner weniger als 70 Punkte erzielt, während er in der viel schwächeren polnischen Meisterschaft brilliert. Am Samstag haben sie nämlich auswärts bei Turow einen 95:92-Sieg geholt. Es ist interessant, dass sie die einzigen zwei Siegen in der Euroleague auswärts beim russischen Lokomotiv (66:51) und zuhause gegen den griechischen Panathinaikos (71:68) geholt haben. In der Euroleague haben sie im Schnitt nur 66,4 Punkte erzielt, während sie 74,8 Gegenpunkte kassierten. Darüber hinaus haben sie 30,2 Rebounds im Schnitt erzielt, während sie dem Gegner 30,4 Rebounds zugelassen haben. Sie haben auch 16,3 Assists, 12,5 Ballverluste und 5,8 Steals verbucht.

Der slowenischen Trainer Sasa Filipovski bevorzugt ein standfestes Spiel und er ist ein guter Freund von John Patrik, sodass sich diese zwei Experten sicherlich sehr gut untereinander kennen und zwar in jeder Hinsicht. Der Teamanführer Ponitka, der die meiste Zeit auf dem Parkett verbringt (30,9 Minuten) ist mit 12 Punkten der einzige Spieler in seinem Team mit einer zweistelligen Zahl. Darüber hinaus ist er mit 7,9 Rebounds pro Match der beste Spieler auch in diesem Bereich. Filipovski wird sicherlich versuchen, den Gegner auf etwa 70 Punkte zu begrenzen, damit sein Team eine Sieg-Chance hat. Vor dem Neujahr hat der Amerikaner J.R. Reynolds das Team verlassen und ist zum türkischen Torku Konyaspor gewechselt.

Voraussichtliche Aufstellung Zielona Gora: Dee Bost, Koszarek, Ponitka, Moldoveanu, Borovnjak

Ludwigsburg – Zielona Gora TIPP

Wir erwarten ein sehr interessantes und ungewisses Match. Da es sich hier um ein offensivorientiertes Team, Ludwigsburg und ein defensivorientiertes Team, Stelmet, handelt, die von der jeweiligen Spielweise sicherlich nicht abweichen wollen, ist hier ein punkteeffizientes Spiel durchaus realistisch zu erwarten. Die Gastgeber wissen einfach nicht anders zu spielen, während Stelmet dieses Mal etwas mehr Punkte als in der Euroleague erzielen dürfte.

Tipp: über 152 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,82 bei 10bet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€