Miami Heat – Boston Celtics, 31.10.2012 – NBA

Das große Eastern Derby bei der Eröffnung der NBA Liga werden Miami und Boston bestreiten. Es handelt sich um zwei Teams, zwischen denen große Rivalität herrscht, da sie die besten zwei Teams  der Eastern Conference in den letzten Jahren sind. Nun ist die Rivalität noch größer geworden, weil während des Sommers der Shooting Guard Ray Allen von Boston nach Miami wechselte. Dieser Wechsel hat für Aufsehen in Boston gesorgt, das in etwa vergleichbar mit dem Abgang von James von den Cavs ist.  Beginn: 31.10.2012 – 02:00

Miami ist der aktuelle NBA-Champion. Die Miami Heat haben weiterhin das tolle Trio James-Wade-Bosh in ihren Reihen. Da ist jetzt auch der großartige Shooting Guard Allen, der auf jeden Fall der Schlüsselspieler auf der Reservebank von Miami sein wird (vielleicht kommt er sogar in die Startfünf). Miami blieb ohne Turiaf, der zu den Clippers wechselte, aber dafür wurden Rashard Lewis und zwei junge Center-Spieler verpflichtet. Der Kern der Mannschaft blieb also unverändert, die Startfünf ist  also diejenige, die den Titel holte, sodass es keine allzu große Geheimnisse und Neuigkeiten in diesem Team gibt. Die Reservebank mit Allen, Lewis und Norris Cole ist gut besetzt, obwohl die Startfünf die meiste Zeit auf dem Parkett verbringen wird. James ist einer der besten Spieler der Liga, Bosh ist einer der besten Spieler auf Position Vier, während Wade sowieso großartig ist. Auf jeden Fall haben sie ein tolles Team zur Verfügung, das sehr hungrig nach weiterem Erfolg ist. Während der Vorbereitungszeit haben sie nicht brilliert, weil sie nur vier Siege in acht Spielen verbucht haben. In der Vorsaison spielen die Teams aber nicht mit voller Kraft und die Vorsaison dient hauptsächlich dazu, um zu sehen, mit welchen Spielern man rechnen kann und ob möglicherweise einige der jüngeren Spieler in die Startfünf kommen werden. Miami und Boston kennen sich sehr gut untereinander und die Playoffs waren schon immer eine gute Gelegenheit, um tolle Duelle zwischen diesen beiden Teams zu sehen und somit glauben wir, dass es jetzt nicht anders sein wird, obwohl Boston durch die Abwesenheit von Allen und den immer älteren Garnett und Pierce deutlich geschwächt sein wird.

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Chalmers, Wade, Batier, James, Bosh

Boston Celtics und ihre Fans waren über die Entscheidung von Ray Allen, das Team zu verlassen, sehr enttäuscht, weil er ein großartiger Shooter Guard und einer der besten Spieler des Teams in den letzten Jahren gewesen ist. Viel mehr wurden sie über die Allens Entscheidung, die Karriere in Miami fortzusetzen, enttäuscht. Was den Spielerkader angeht, sind die Celtics fast ohne die Hälfte des Teams geblieben. Neben Allen haben noch Daniels, Stiems, O`Neal, Pavlovic, Williams und Dooling das Team verlassen. Von den Neuzugängen sind da der Veteran Terry, der als Joker eingesetzt wird, sowie Lee, der anstelle von Allen in die Startfünf kommen wird, während Collins und Milicic unter dem Korb agieren werden, vor allem wegen einer starken Verteidigung und nicht wegen Punkten. Boston spielte in der Vorsaison wechselhaft, verlor auch gegen die europäischen Teams. In acht gespielten Duellen haben sie drei Siege geholt. Wir haben bereits gesagt, dass Garnett und Pierce weiterhin dabei sind, aber die sind schon ein Jahr älter und von ihren besten Partien weit entfernt. Da ist auch Rondo, der im Team geblieben ist, obwohl man von einem Trade gesprochen hatte. Auf der Bank haben sie den soliden Bradley und Green, die die Spieler für die Zukunft sein könnten. Das Duell gegen Miami ist eine gute Gelegenheit, um zu sehen, wie gut sie jetzt sind. Es ist wichtig, dass das Duell ohne Spannung verläuft, obwohl alles möglich ist, wenn es um diese beiden Teams geht.

Voraussichtliche Aufstellung Boston: Rondo, Lee, Pierce, Bass, Garnett

Miami und Boston können immer ein hartes Match spielen, ungewiss und mit wenigen Punkten. Miami Heat sind dieses Mal aber Favoriten und zwar nicht gerade die kleinen. Sie sind qualitativ besser und was sehr wichtig ist, viel jünger als die Celtics.

Tipp: unter 185,5 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei unibet (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!