Miami Heat – Detroit Pistons 23.12.2015, NBA

Miami Heat – Detroit Pistons / NBA – Nach Florida reisen die Pistons, die schon jetzt die Hälfte aller Siege aus der vergangenen Saison erzielt haben, was bedeutet, dass sie große Fortschritte in jeder Hinsicht gemacht haben. Miami Heat befinden sich an der Spitze der eigenen Division und zuhause spielen sie sehr gut, aber die Pistons sind so eine Mannschaft, gegen die man nie mit Sicherheit Favorit sein kann und das hat Miami im ersten Duell dieser Teams auf eigener Haut gespürt. Beginn: 23.12.2015 – 01:30 MEZ

Miami Heat

Miami befindet sich in der oberen Hälfte der Eastern Conference und das erwartet man auch von der Mannschaft, in der Wade, Bosh und die anderen hochwertigen Spieler dabei sind. Um in die Playoffs zu schaffen, brauchen sie aber auch Siege gegen die direkten Mitkonkurrenten und eines dieser Teams sind die Pistons. Im ersten direkten Duell, das in Detroit gespielt wurde, haben die Pistons locker gefeiert (104:81) und zwar dank sehr gutem Spiel in der Abwehr gegen zwei führenden Spieler von Miami sowie der Unfähigkeit der hohen Spieler von Heat, Drumoond unter dem Korb zu stoppen. In dem Match wurde Wade auf nur zwei Punkte begrenzt (Wurf 1/9), während Bosh nur 9 Punkte erzielte.

Wade führt sein Team an, aber man sieht, dass er nicht mehr auf dem damaligen Niveau spielt, wegen seiner chronischen Verletzungen und so spielt er im Schnitt nicht länger als 30 Minuten. Bosh gelingt es nicht, unter dem Korb zu dominieren, obwohl er in dieser Saison große Unterstützung vom Center Whiteside bekommt, der im Schnitt 12 Punkte und 11 Rebounds verbucht. Dragic, Deng und Green erzielen in jedem Match mehr als 10 Punkte, aber die Ersatzbank leistet nicht den vollen Einsatz, sie haben nämlich keinen richtigen Joker im Team (außer Green).

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Wade, Dragic, Deng, Bosh, Whiteside

Detroit Pistons

Die Pistons haben sich nach dem großen Triumph über die Bulls (147:144 – nach vier Verlängerungen) einige Tage erholt. In den letzten fünf Matches haben sie vier Mal gefeiert (in den letzten 10 Matches haben sie sogar sieben zu eigenen Gunsten entschieden). Insgesamt haben sie 16 Siege und 12 Niederlagen verbucht. Schon jetzt haben sie die Hälfte aller Siege aus der vergangenen Saison verbucht (32-50) und sie haben große Fortschritte in ihrem Spiel gezeigt. Auswärts haben sie in dieser Saison sechs Siege und acht Niederlagen verbucht, während sie gegen die Teams aus der Eastern Conference neun Siege und fünf Niederlagen verbuchten. Dank Drummond (der beste Rebounder der Liga) sind sie im Bereich der Rebounds die zweitbeste Mannschaft der Liga und das haben sie im ersten Duell gegen Miami auch bestätigt und zwar als sie 11 Rebounds mehr erzielten als ihr Gegner.

Darüber hinaus haben sie im ersten Duell gegen Miami sogar 16 Dreierwürfe erzielt und hatten nur 7 Ballverluste, aber wir wiederholen, sie haben einen tollen Job gemacht, als sie Wade und Bosh gestoppt haben, woraus ein überzeugender Sieg resultierte. Nach elfmonatiger Wiedergenesung kehrt Brandon Jennings ins Team zurück und bald können wir ihn auf dem Parkett erwarten. In seiner Abwesenheit ist Reggie Jackson die erste Alternative im Angriff geworden. Der beste Spieler von Detroit in dieser Saison ist der brillante Centerspieler Drummond (was wäre erst, wenn er seinen Freiwurf noch verbessern würde, der extrem schlecht ist – 38%).

Voraussichtliche Aufstellung Detroit: Jackson, Caldwel-Pope, Ilyasova, Morris, Drummond

Miami Heat – Detroit Pistons TIPP

Die Wiederholung des ersten Duells dieser Teams ist schwer zu erwarten, weil Miami jetzt weiß, von wo aus die größte Gefahr droht und er wird nicht zulassen, dass Detroit seine besten Spieler stoppt. Ob das für einen Sieg ausreichen wird, ist schwer zu sagen, aber wir sind der Meinung, dass uns ein ungewisses Match mit einer kleineren Anzahl von Punkten erwartet.

Tipp: unter 193 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,96 bei 10bet (alles bis 1,87 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€