Miami Heat – Indiana Pacers 13.11.2014, NBA

Miami Heat – Indiana Pacers / NBA – Die Duelle zwischen diesen zwei Teams verliefen bis vor kurzem immer sehr ungewiss ab. Es sind zwei fantastische Mannschaften, mit fantastischen Auftritten auf dem Parkett. Sie haben das Finale von Osten gespielt und dabei hat Miami 4:2 gewonnen. Dieses heutige Duell wird aber nicht so wie früher sein und zwar vor allem wegen den veränderten Mannschaften, während die Pacers nicht annähernd so gut wie in der letzten Saison spielen. Beginn: 13.11.2014 – 01:30 MEZ

Miami Heat

Miami spielt zwar ohne den Star der Mannschaft L. James, aber bis jetzt konnte man das an dem Spiel der Mannschaft nicht merken. Miami hat sogar besser als die Cavs gestartet und hat in den ersten sieben Spielen fünf Siege geholt. Die Heats haben zuhause vier Spiele abgelegt und dabei nur einmal verloren. Sie spielen sehr attraktiv, mit vielen Ballabgaben und alle Spieler leisten ihren Beitrag, sowohl im Angriff als auch der Abwehr. Das Team hat zwar Stars aber durch das Zusammenspiel erzielen sie Ergebnisse. L. Deng hat James in der Startelf ganz solide ersetzt, während Bosh vielmehr Raum im Angriff bekommen hat und das nutzt er auch aus. Wade spielt viel entspannter, passt auf dass er sich nicht verletzt, was man an seiner Statistik nicht merken kann.

Die Heats erzielen im Angriff um die 102 Punkte, während die Abwehr um die 98 Gegenpunkte kassiert. Was die Assists angeht, sind sie das drittbeste Team der Liga. Sie haben zurzeit eine Serie von zwei Siegen. Den einen Sieg holten sie gegen die Mavs, als es 105:96 war. Anderson und Granger sind verletzungsbedingt nicht dabei. Es sind zwei wichtige Ersatzspieler und mit ihrerer Rückkehr sollte das Team noch stärker sein. Chalmers ist raus aus der Starting Five, ist aber jetzt ein richtiger Joker auf der Ersatzbank. Man erwartet von Rookie Napier viel mehr, aber Miami hat auf dieser Position des Guards viele Lösungen und somit wird er noch einige Zeit auf eine wichtigere Rolle warten.

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Cole, Wade, Deng, Williams, Bosh

Indiana Pacers

Die Pacers stecken in einer nicht ganz angenehmen Situation. Sie haben in acht Spielen nur zwei Siege geholt, vor allem wenn man noch die drei Auswärtsniederlagen berücksichtigt. Sie haben im letzten Spiel gegen Utah gewonnen und jetzt gehen sie nach Florida. Sie haben in der letzten Saison im Osten-finale verloren, aber eine Revanche kann man zurzeit schwer erwarten. Der beste Spieler der Pacers George ist immer noch nicht dabei, genau wie der tolle West, während Stuckey und Miles über Verletzungen klagen. Das alles ist schwer zu ersetzen, besonders George und seine über zwanzig Punkte.

Die Pacers spielen aber eine tolle Abwehr in dieser Saison. Sie wird nur nicht vom Angriff genug unterstützt und somit hat man am Ende kein wünschenswertes Ergebnis. Den Pacers fehlt halt ein richtiger Offensivspieler und aus diesem Grund kommt Copeland zur Geltung. Er erzielt 15,4 Punkte und ist der beste Schütze des Teams. Hibbert kommt langsam in Form, während Scola versucht West zu ersetzen. Das gelingt ihm auch teilweise sehr gut. Auf den Positionen der Guards hapert es aber ziemlich und zwar sowohl wegen der Verletzungen als auch wegen dem Mangel an Erfahrung. Man merkt, dass Stephenson nicht dabei ist, der beide Seiten großartig gedeckt und oft auch fast einen tripple-Double geholt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Indiana: Hill, Sloan, Copeland, Scola, Hibbert

Miami Heat – Indiana Pacers TIPP

Der Sieg von Miami sollte nicht in Frage kommen. Indiana spielt nicht so gut wie in der letzten Saison und sollte den Heats keine großen Probleme bereiten.

Tipp: Miami -8,5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,88 kann problemlos gespielt werden)

bet365 Willkommensbonus – 100% bis 100€ Bonus!