Miami Heat – Indiana Pacers 25.05.2014

Miami Heat – Indiana Pacers – Die aktuellen NBA-Champions haben es geschafft mindestens ein Duell in Indianpolis zu gewinnen. Das zweite Duell hat Miami 87:83 gewonnen und auf diese Weise die Serie auf 1:1 ausgeglichen. Die nächsten zwei Duelle werden somit in Miami gespielt. Beginn: 25.05.2014 – 02:30 MEZ

Miami Heat

Das zweite Duell zwischen den Heats und den Pacers war sehr ungewiss. Wade und James haben Miami zum Sieg verholfen da sie im letzten Viertel 22 Punkte von insgesamt 25 Punkten erzielt haben. Darüber hinaus konnten die Heats den Pacers nur 83 Punkte erlauben und das sind 24 Punkte weniger als im ersten Duell, als die Pacers 107 Punkte erzielt haben. Die Heats haben auch eine gute Abwehr auf George gespielt, der in der ersten Halbzeit eine katastrophale Wurfquote hatte und zwar 1/11. Im zweiten Duell hat sich die führende Mannschaft 21 Mal geändert und siebenmal war das Ergebnis ausgeglichen, während es so etwas im ersten gemeinsamen Duell überhaupt nicht gegeben hat (Indiana hat von Anfang an geführt). Das Duell wurde erst in den letzten paar Minuten entschieden, als Miami eine 10:0-Serie erzielt hat.

Ein wichtiger Spieler bei den Heats ist Chris Andersen. Sie spielen mit ihm viel besser, kompakter und punkteeffizienter. Während seiner Zeit auf dem Parkett haben die Heats 25 Punkte Vorsprung erzielt und die Wurfquote des Gegners betrug dabei unter 30 Prozent. Andersen ist in der Offensive nicht so gefährlich, aber seine Anwesenheit in der Abwehr ist für die Heats von großer Bedeutung.

Voraussichtliche AufstellungMiami:  Chalmers, Wade, James, Haslem, Bosh

Indiana Pacers

Die Pacers waren im ersten Duell sehr gut und dann haben sie etwas nachgelassen und verloren. Die Niederlage im zweiten Duell wird vielleicht nicht fatal sein, aber sie müssen auf jeden Fall versuchen in Miami zu gewinnen. Sie hatten den Heimvorteil, haben ihn aber durch diese Niederlage verloren. Sie hatten keine Lösung für James und Wade und zwar besonders im letzten Viertel. Darüber hinaus liefert die Ersatzbank der Pacers, wenn es am nötigsten ist, fast keinen Beitrag. Im zweiten Duell gegen die Heats haben vier Spieler insgesamt 9 Punkte und 6 Rebounds erzielt. Die Spieler der Starting Five bekommen viel Einsatzzeit und sind deswegen auch erschöpft, was sich in der Serienfortsetzung negativ auswirken kann. Im zweiten Spiel war Stephenson gut und hat 15 Punkte, 7 Assists und 6 Rebounds erzielt.

Die Offensivrebounds waren zwar gut aber die Pacers haben sie in den entscheidenden Momenten nicht ausgenutzt. Die Wurfquote von West, George und Hibbert war dann entscheidend. Darüber hinaus hatten die Pacers auch keine Konterangriffe (sie haben nur 4 Punkte erzielt). Sie müssen das alles unbedingt wieder verbessern.

Voraussichtliche AufstellungIndiana: Hill, Stephenson, George, West, Hibbert

Miami Heat – Indiana Pacers TIPP

Miami spielt diese Playoffs wirklich gut und zwar besonders zuhause. Die Heats sind auch im dritten Duell in der Favoritenrolle und sollten das auch auf dem Parkett beweisen.

Tipp: Miami -6,5

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!