Miami Heat – Milwaukee Bucks, 22.11.12 – NBA

Eine der positivsten Überraschungen dieser Saison kommt aus Milwaukee und reist zu den Miami Heats nach Florida. Die Bucks haben die neue Saison hervorragend gestartet, während Miami in den ersten 11 Spielen 8 Siege und 3 Niederlagen hat und darüber hinaus in einer Serie von zwei Siegen in Folge ist. Die Bucks wurden bis gestern noch nicht auswärts bezwungen und momentan haben sie eine 6:3-Bilanz. Beginn: 22.11.2012 – 01:30

Die Heats spielen am Anfang der neuen Saison solide und nicht mal die drei Niederlagen sind tragisch gewesen. Zuhause sind sie immer noch unbesiegt, da sie alle vier Heimspiele gewonnen haben. Jetzt kommen die unangenehmen Bucks zu ihnen, die sie in den früheren Jahren problemlos bezwungen haben. Jetzt ist aber die Situation etwas anders und die Bucks sind nicht mehr in einer Außenseiterrolle. Miami ist mit 103,5 Punkten pro Spiel die punkteeffizienteste Mannschaft der Liga, während die Bucks in dieser Saison ebenfalls unglaublich punkteeffizient sind und ca. 101 Punkte im Schnitt erzielen. Das verspricht uns teilweise ein offensives und punkteeffizientes Spiel, aber wir glauben kaum, dass die Heats den Bucks zu viel Freiraum erlauben werden. Battier spielt immer noch auf der Vier und Bosh auf der Fünf, somit man sagen kann, dass dies fast die gleiche Starting Five wie im letzten Jahr ist. Es ist fraglich, ob Wade in diesem Duell mitspielen wird, da er eine Fußverletzung hat und deswegen hat er auch das letzte Spiel gegen die Suns verpasst. Wenn er nicht fit wird, dann kommt Mike Miller in die Starting Five, womit in der Startaufstellung drei kleine Flügelspieler spielen werden. Damit hat Anthony seine Rolle im Team verloren und auf die Centerposition rutscht dann noch ein weiterer Flügelspieler rein und zwar Udonis Haslem. Das ist die Taktik von Miami, um einen schnellen und beweglichen Basketball zu spielen, denn das bringt offensichtlich gute Ergebnisse. Lewis (auf der vier) hat sich als eine gute Verstärkung erwiesen und Allen ist der viertbeste Schütze des Teams. In dieser Saison hat auch Chris Bosh eine sehr wichtige Rolle und der Trainerstab sagte zuletzt, dass er der wichtigste Spieler bei Miami in dieser Saison ist.

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Chalmers, Wade (Miller), James, Battier, Bosh

Die Bucks haben am Saisonanfang alle überrascht und zwar nicht nur wegen der guten Ergebnisse, sondern wegen der sehr attraktiven Spielweise, die von vielen Punkten begleitet wird. Mont Ellis hat offensichtlich Zeit gebraucht, um sich an seine neuen Spieler zu gewöhnen und die neue Mannschaft einzuspielen. Die Bucks sind das zweitbeste Team der Liga bei den Assists, was im Vergleich zur letzten Saison ein großer Fortschritt ist, da sie in diesem Spielsegment eine der schlechtesten Mannschaften gewesen sind. Jetzt sind sie schwer aufzuhalten, es ist schwer eine Lösung für ihre Angriffe zu finden und es wird interessant zu sehen, wie lange sie mit diesem Spieltempo spielen werden. Ellis ist der beste Schütze des Teams und er hat dazu noch 6 Assists pro Spiel. Jennings ist der beste Passgeber mit acht erfolgreichen Ballabgaben pro Spiel und er hat dazu noch 17,5 Punkte, sowie 3,25 Steals pro Spiel. Dunleavy spielt entspannt und das ermöglicht ihm eine solide Angriffsleistung von ca. 12 Punkten pro Spiel. Er fängt die Spiele genau wie Sanders, der beste Rebounder und Blocker des Teams, auf der Ersatzbank an. Ilyasov hat trotz 24 Minuten Einsatzzeit bis jetzt eine schlechte Leistung, denn man erwartet doch etwas mehr von ihm als die mageren 7 Punkte pro Spiel. Die Bucks könnten Miami aufgrund des guten Zusammenspiels gefährlich werden. Es wird sicherlich leichter wenn Wade nicht mitspielen sollte, weil sie dann all ihre Aufmerksamkeit dem Rest des Teams widmen könnten. Die Bucks treten dieses Spiel nach der Niederlage gegen die Bobcats an. Das war auch ihre erste Auswärtsniederlage und mal sehen wie sich das auf ihre Spielweise auswirken wird.

Voraussichtliche Aufstellung Bucks: Ellis, Jennings, Harris, Ilyasova, Dalembert

Wenn sich die beiden Kontrahenten wieder auf ihre typische Spielweise einlassen, dann sollte man viele Punkte auf beiden Seiten erwarten. Wir sind jedoch der Meinung, dass die Heats versuchen werden das Spiel der Bucks zu verlangsamen und auf diese Weise zu einem klaren Sieg kommen werden.

Tipp: Miami -10

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei Bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!