Miami hat geschafft in Oklahoma zu siegen und so haben Miami Heat jetzt den Heimvorteil. Oklahoma kassierte nämlich die erste Heimniederlage in den diesjährigen Playoffs. Im zweiten Match feierte Miami einen 100:96-Sieg, obwohl die Gäste während des Spiels einen Vorsprung von 17 Punkte hatten. Jetzt ziehen sie nach Florida um, wo drei nächste Duelle gespielt werden sollen. Beginn:18.06.2012 – 02:00

Miami hat also geschafft, das zweite Match zu gewinnen und jetzt ist es 1:1 in der Serie. Während des ganzen Spiels hatte Miami Vorsprung, obwohl Oklahoma im Spielfinish fast ausgeglichen hat, aber es gelang Miami noch zum Sieg zu kommen. Es war gleich zum Beginn des Spiels klar, dass Miami Heat ihr Spiel im Vergleich zu den früheren Matches ein wenig verändern werden. Der Grund ist Chris Bosh in der Startfünf, sowie James auf der Position Vier, womit sie an Tiefe und Stärke gewonnen haben. Battier blieb auf der Position Drei und mit den Distanzwürfen hat er Oklahoma auseinandergenommen. Vielleicht war er Joker-Spieler von Miami, weil er 17 Punkte (5 Dreierwürfe) erzielt hat, aber fast jeder Spieler war es in den wichtigen Momenten oder dann als Oklahoma gedroht hat. James hat 32 Punkte (Freiwürfe 12/12), 8 Rebounds und 5 Assists verbucht, während Wade 24 Punkte, 6 Rebounds und 5 Assists hatte. Die Reservespieler, außer Haselmo und Cole haben keine große Einsatzzeit bekommen und so hat die Startfünf wieder die Hauptlast getragen. Diese Serie könnte sehr leicht lang werden, sodass gerade die Reservespieler entscheidend sein könnten. Wir sollten noch das großartige Spiel von Bosh erwähnen, der 16 Punkte und 15 Rebounds, davon 7 im Angriff, verbuchte.

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Chalmers, Wade, Battier, James, Bosh

Oklahoma Thunder hat versucht, den großen Rückstand aufzuholen, den sie während des zweiten Matches hatten, aber es gelang ihnen nicht. Einige Schüsse von Durant waren diesmal nicht präzise. Die Thunder gingen schlecht ins Spiel, sie haben 11 von ersten 12 Schüssen verfehlt, während sie gleichzeitig viele Gegenpunkte kassierten, die letztendlich das Duell entschieden haben. Die Thunder haben in den vergangenen Duellen sehr gut im letzten Viertel gespielt und diesmal war das auch der Fall, aber sie waren nicht genug gut, um die Wende zu schaffen. Durant erzielte 32 Punkte, während Westbrook 27 Punkte, 8 Rebounds und 7 Assists verbuchte. In der ersten Halbzeit brillierte James Harden. Er beendete das Spiel mit 21 Punkte, 4 Rebounds und 3 Assists. Der alte Ibaka fehlte, weil er neben 5 Blocks nur noch 7 Punkte und 4 Rebounds verbuchte und wir alle wissen, wie sehr sein Spiel für die Sicherheit in der ganzen Mannschaft sorgt. Darüber hinaus war Collison punktelos, während Fisher ziemlich schlecht spielte, weil er in 24 Minuten nur 2 Punkte und 1 Rebound verbuchte. Oklahoma fehlte Unterstützung von den Reservespielern, weil Harden alles alleine nicht schaffen kann sodass eine gute Partie von Oklahoma sehr viel von den Reservespielern abhängen wird. Die Thunder müssen in den nächsten drei Duellen zumindest einen Sieg erzielen, um die Serie eventuell nach Hause zu bringen.

Voraussichtliche Aufstellung Oklahoma: Westbrook, Sefolosha, Durant, Ibaka, Perkins

In den beiden Duellen haben wir ein solides Angriffsspiel auf den beiden Seiten bemerkt. Miami hat die Spielweise von Oklahoma akzeptiert und so haben wir viele Konterangriffe, attraktive Punkte und jede Menge Schüsse zu sehen bekommen. All dies führt zu einem effizienten Match und so ein Match können wir auch in der dritten Begegnung erwarten.

Tipp: über 192 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,71 bei bet365 (alles bis 1,61 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!