Miami Heat – Oklahoma City Thunder, 25.12.2012 – NBA

Ein weiteres NBA-Match wird am Weihnachten gespielt und wird somit große Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Es treffen nämlich die letztjährigen Finalisten und die momentan besten Teams aus der Eastern und Western Conference aufeinander und zwar Miami Heat und Oklahoma City Thunder. Dies ist ihr erstes direktes Duell nach dem Sommer und dem großen Finale, in dem Miami besser gewesen ist. Beginn: 25.12. 2012 – 23:30

Die Heat gehen in dieses Duell mit einem leichten Vorteil, weil sie im letzten Finale gesiegt haben und zwar locker und weil sie noch dazu auf dem eigenen Parkett spielen. Das bedeutet aber nicht, dass sie Favoriten in diesem Duell sind, weil die Thunder bis zur Niederlage gegen die Wolves am letzten Spieltag großartig gespielt haben und dabei 12 Siege in Folge verbucht haben. Miami befindet sich ebenfalls in einer sehr guten Form. In den letzten vier Duellen haben sie gesiegt und insgesamt haben sie 18 Siege in 24 Matches verbucht. In der Eastern Conference befinden sie sich auf dem ersten Platz. Zuhause haben sie in 15 Spielen nur zwei Niederlagen kassiert. Gegen die Teams aus der Western Conference haben sie bisher insgesamt 13 Matches absolviert und dabei 10 Siege verbucht. Miami ist momentan das viertoffensivste Team in der Liga (103,5 Punkte pro Match), während sie im Durchschnitt 97,4 Gegenpunkte kassieren. Wie wir bereits gesagt haben, wurden die Heat in den letzten vier Spielen nicht bezwungen. James, Wade und Bosh werden vor allem Durant und Westbrook gegen sich haben, während Ibaka sehr gefährlich werden könnte, vor allem in der Abwehr. Miami braucht auch den Beitrag der Reservespieler und in erster Linie denken wir da an Allen und Miller, die die Gäste mit ihren Dreierwürfen durcheinander bringen könnten. Am meisten erwartet man aber vom ersten Trio dieses Team und Battier soll sich auf die Überwachung von Durant konzentrieren.

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Chalmers, Wade, James, Haslem, Bosh

Oklahoma war bis vor dem letzten Match gegen die Wolves in einer sehr guten Serie von 12 Siegen in Folge. Vielleicht ist die Niederlage gegen die Wolves gut, weil jede große Serie einen zusätzlichen Druck auf die Spieler und das gesamte Team ausübt. In solchen Fällen schenkt die Öffentlichkeit viel mehr Aufmerksamkeit diesen Ergebnissen und das wirkt sich negativ auf die Spieler aus. Die Thunder haben immer noch die beste Leistung in der Western Conference sowie in der gesamten Liga. Im bisherigen Teil der Saison haben sie 21 Siege und nur fünf Niederlagen verbucht. Trotzdem sind sie nicht allzu überzeugend in der Western Conference, weil die ersten Verfolger Clippers sehr nah dran sind, sodass sie sich nicht allzu viel entspannen dürfen. Im Angriff spielen sie fast fehlerlos und in diesem Segment sind sie das zweitbeste Team. Pro Match erzielen sie über 105 Punkte. In der Abwehr spielen sie besser als Miami und im Schnitt kassieren sie 96,2 Gegenpunkte pro Match. Dafür sind am meisten Ibaka, Perkins und Sefolosha zuständig, die die richtigen Meister in der Abwehr sind. Sie werden auch diesmal für dieses Segment des Spiels verantwortlich sein. Sefolosh soll das Spiel von James verlangsamen, während Ibaka mit seinen Blocks den großen Miami-Spielern den Zutritt zum Freiwurfraum verwehren soll. Es ist fraglich, ob Kevin Martin bereit für dieses Match sein wird, weil er das Spiel gegen die Wolves verpasst hat und dies war sofort spürbar. Er ist ein wichtiger Spieler für Oklahoma, denn es handelt sich um den Hauptanwärter auf den sechsten Spieler der Liga. Er ersetzt Harden, der zu Houston wechselte, sehr gut.

Voraussichtliche Aufstellung Oklahoma: Westbrook, Sefolosha, Durant, Ibaka, Perkins

Dies ist die Wiederholung des letztjährigen NBA-Finales und hier haben wir zwei Teams, die auch in dieser Saison an der Spitze der gesamten Liga verweilen. Das Spielen am Weihnachten verleiht diesem Match eine neue Dimension  und da es sich hier um zwei Teams, die phantastisch und mit vielen Optionen im Angriff spielen, handelt, erwarten wir ein sehr punkteeffizientes Match, wobei die Gäste ihr Bestes geben werden, um sich bei Miami für die Niederlage im Finale letzten Jahres zu rächen.

Tipp: über 207,5 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!