Miami Heat – San Antonio Spurs, 10.06.13 – NBA

Die Spurs haben mit dem 1:0-Auswärtssieg die Führung im großen NBA-Finale geholt. Auch das nächste Duell wird in der Halle von Miami gespielt und zwar in der Nacht von Sonntag auf Montag. Wenn die Spurs auch das gewinnen, werden sie auf gutem Weg sein zum ersten Mal nach sechs Jahren den Titel des besten Teams zu holen. Beginn: 10.06.2013 – 02:00

Der aktuelle NBA-Champion hat im ersten Duell der Serie gepatzt und hat zuhause eine Niederlage kassiert, die in der Serienfortsetzung schwere Folgen haben könnte. Eine Niederlage im ersten Finalspiel und zwar zuhause kann ziemlich fatal für jede Mannschaft sein, denn genau solche Spiele können die ganze Serie in eine bestimmte Richtung führen. Darüber hinaus ist es meistens so dass die Mannschaft die das erste Spiel in der Seri gewinnt auch der Gewinner der ganzen Serie wird. Das muss natürlich nicht bedeuten, dass Miami jetzt in einer untergeordneten Rolle steht, aber die Heats müssen im nächsten Spiel auf jeden Fall viel aggressiver sein. LeBron James ist die meiste Zeit hervorragend gewesen und am Ende hat er auch einen triple-double mit 18 Punkten, 18 Rebounds und 10 Assists erzielt. Aber am Ende konnte er Parker nicht aufhalten einen Punkt zu erzielen. Wade und Bosh haben endlich etwas mehr Bälle zugeworfen bekommen und haben das für 17 bzw. 13 erzielte Punkte ausgenutzt, während auch Allen endlich ein paar verwandelte Dreierwurfe hatte. Das Spiel war wirklich ungewiss, obwohl auch die Heats fast gewonnen hätten (sie hatten eine Führung von 9 Punkten), aber der Sieg ging an die Gäste.

Voraussichtliche Aufstellung Miami: Chalmers, Wade, James, Haslem, Bosh

Die Spurs haben im ersten Spiel 92:88 gewonnen und zwar wurden sie von Tony Parker angeführt. Er hat die entscheidenden Punkte 5,2 Sekunden vor dem Ende erzielt. Parker hatte 21 Punkte und 6 Assists, während der erfahrene Duncan 20 Punkte und 14 Rebounds erzielt hat. Der französische Playmaker ist doch die entscheidende Figur in diesem Spiel gewesen, da er im letzten Viertel alles auf sich genommen hat und mit zehn erzielten Punkten hat er sein Team zum Sieg geführt. Aber man sollte auch erwähnen, dass die Spurs eine tolle Abwehr auf den tollen James und Wade gespielt haben. James hat im letzten Viertel 6 Punkte erzielt und Wade ging punktelos aus. Darüber hinaus hatte der Trainer von Miami, Spoelstra keine Antwort auf das Spiel von Parker und seine Guards Chalmers sowie Cole konnten den schnellen Aufbauspieler der Spurs nicht stoppen. Am Ende hat James die Abwehr auf James übernommen. Die Heats sind bei den Rebounds besser gewesen, aber die Spurs haben mehr Punkte aus der Verteidigungszone der Gäste erzielt. Wichtig für das Spiel der Spurs sind auch wenige Ballverluste und zwar nur vier! Die Spurs haben etwas langsamer gespielt, haben nicht vorgeprescht, sondern haben mit einem gemäßigten Spiel versucht den Sieg zu holen, was ihnen auch gelungen ist.

Voraussichtliche Aufstellung Spurs: Parker, Green, Leonard, Duncan, Splitter

Jetzt steht Miami unter Druck. Im Finale gibt es kaum eine zweite Verbesserungsmöglichkeit, aber die Heats sind auch früher in ähnlichen Situationen gewesen und sie haben genug Kraft und Können um das Ergebnis auszugleichen. anderseits haben auch die Spurs viel Erfahrung und haben das Auswärtsspiel gewonnen. Wir erwarten wieder ein ungewisses Spiel ganz bis zum Ende, in dem die bessere Abwehr den Sieg holen wird.

Tipp: unter 188 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,83 bei Bet365 (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!