Milwaukee Bucks – Detroit Pistons 05.12.2013

Milwaukee Bucks – Detroit Pistons – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag werden die Bucks und die Pistons ihr zweites Duell in dieser Saison ablegen. Im ersten Duell das vor ungefähr zehn Tagen gespielt wurde, hat Detroit zuhause einen klaren 113:94-Sieg geholt. Jetzt sind die Bucks die Gastgeber, obwohl das nicht besonders von Bedeutung ist, da sie zuhause in acht Spielen bis jetzt nur einmal gewonnen haben. Die Pistons haben in dieser Saison auswärts fast die gleichen Ergebnisse, aber generell gesehen haben sie eine etwas bessere Ergebnisbilanz als die Buks. Beginn: 05.12.2013 – 02:00 MEZ

Milwaukee Bucks

Milwaukee weist viele Mankos im Spiel auf und das einzige Gute ist die Abwehr. Was dieses Spielsegment betrifft, ist die Mannschaft auch auf dem neunten Ligaplatz. Alles andere ist wirklich schlecht und es wundert auch nicht, dass die Bucks die schlechtesten Ergebnisse in der ganzen Liga haben. Erfreulich war der Samstagssieg gegen Boston, mit dem sie eine große Serie von ganzen 11 Niederlagen beendet haben. Wir haben ja bereits gesagt, dass sie zuhause nicht viel besser als auswärts spielen und auch die Fans verlieren langsam die Geduld. Playmaker Jennings, der jetzt für die Pistons spielt hat im ersten Duell 15 Punkte und 13 Assists erzielt. Die Buks müssen die Ballverluste verringern und ihren Wurf verbessern. Detroit war nämlich in diesen Segmenten besser und hat mit Recht den Sieg geholt.

Die Buks haben keine richtige Starting Five. Knight und Mayo sind vielleicht die entscheidenden Spieler, aber auch Ilyasova und Butler (zurzeit verletzt) genau wie Neuzugang Neal sind gut. Nicht alle Rollen sind aber gut definiert und es ist immer noch nicht klar, wer dieses Team anführt. Mayo ist der beste Schütze der Mannschaft, aber 15,1 Punkt pro Spiel ist zu wenig für den Besten. Die Mannschaft hat auch wieder Problem mit den Verletzungen und das wirkt sich auch auf das Spiel aus.

Voraussichtliche Aufstellung Bucks:  Knight, Mayo, Henson, Middleton, Udoh

Detroit Pistons

Die Pistons haben problemlos das erste Duell gewonnen. Sie haben die Bucks dazu gebracht, 18 Ballverluste, aber auch eine deutlich schlechtere Wurfquote zu haben. Genau das müssen sie auch jetzt wiederholen. Eine gute Abwehr spielen und die Gegner zu Erschöpfung bringen. Jennings sollte ein Duell mit dem ehemaligen Spieler der Pistons, Knight haben und mal sehen wer da besser ist. Auch die Innenreihe der Pistons kann eine gute Arbeit liefern. Drummond spielt hervorragend. Man hat auch erwartet, dass er in dieser Saison brilliert. Er erzielt über 13 Punkte und 12 Rebounds im Schnitt. Durch ihn hat Monroe die nötige Hilfe unter dem Korb bekommen.

Das Problem ist, dass es keine richtige Alternative auf der Position vier gibt. Da ist aber der vielseitige Josh Smith. Er ist von den Hawks dazugekommen und seitdem hat er ein wenig stagniert. Was die Rebounds angeht, sind die Pistons viel besser als die Bucks, genau wie in der Offensive, während die Abwehr aber etwas schlechter ist. Sie kassieren nämlich über 100 Gegenpunkte pro Spiel. Im ersten Duell gegen die Buks haben sie ihr Potenzial in der Offensive gezeigt. Sie hatten eine gute Wurfquote sowohl von der Zwei- als auch von der Dreipunktelinie aus. Sie haben eine etwas längere Ersatzbank, wo sich Bynum, Stuckey, Singler, Jerebko und noch andere befinden.

Voraussichtliche Aufstellung Pistons:  Jennings, Caldwell-Pope, Smith, Monroe, Drummond

Milwaukee Bucks – Detroit Pistons TIPP

Die Pistons sind auch in diesem Duell in leichter Favoritenrolle, besonders wenn bei den Bucks wieder Ilyasova und Butler nicht mitspielen werden. Detroit hat keine größeren Probleme mit den Verletzungen und ist deswegen im Vorteil.

Tipp: Pistons -4

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!