Minnesota Timberwolves – Boston Celtics 29.01.2015, NBA

Minnesota Timberwolves – Boston Celtics / NBA – Nach der Tabellenlage zu urteilen, sollte dies hier kein besonders interessantes Spiel werden, aber die Wolves und Boston sollten doch ein ungewisses Duell liefern. Interessant ist, dass die Celtics seit Rondo gegangen ist zuerst gegen die Wolves gespielt haben und haben dabei einen klaren Heimsieg geholt. Beginn: 29.01.2015 – 02:00 MEZ

Minnesota Timberwolves

Die Wolves sind zwar nicht vollzählig aber erfreulicherweise ist Centerspieler Pekovic wieder dabei. Aber die Außenspieler Martin und Rubi sowie Centerspieler Turiaf sind immer noch abwesend. Aus diesem Grund ist diese Saison für die Wolves auch bereits abgeschrieben. Das kann auch etwas Positives bewirken, und zwar können sie beim Draft wieder ganz oben sein und würden gute junge Spieler holen können. Die Wolves sind zurzeit die schlechteste Mannschaft der NBA-Liga. Sie haben 7 Siege und 38 Niederlagen, während sie die letzten fünf Spiele verloren haben.

Sie dachten, dass es im ersten Spiel gegen Boston leicht laufen wird, da Rondo kurz davor die Celtics verlassen und zu Dallas gegangen ist. Aber Boston hat einen klaren 114:98-Sieg geholt. Was Minnesota angeht, hatte Muhammad 26 Punkte und Ersatzspieler Budinger 18 Punkte. Alle anderen Spieler sind nicht erwähnenswert. Die Wolves hoffen jetzt, dass Wiggins mit seinen guten Partien weitermachen wird, während Pekovic wieder unter dem Korb zusammen mit Diengo und Bennetto agieren wird. Raduljica hat ganz wenig Einsatzzeit, während er zwei jeweils zehntägige Verträge unterschrieben hat. Der junge LaVine lässt nach und seinen Platz übernimmt somit der erfahrene Mo Williams.

Voraussichtliche Aufstellung Wolves: Williams, Young, Wiggins, Dieng, Peković

Boston Celtics

Boston hat im ersten Spiel bewiesen, dass er auch ohne Rondo für alle Gegner eine harte Nuss sein wird. Die Wolves sind zwar kein sehr starker Gegner, aber Boston hat in diesem Duell sein ganzes Können gezeigt und Rondos Abwesenheit war nicht zu merken. Die Celtics hatten ganze 29 Assists und haben 68 Punkte aus der Verteidigungszone erzielt (die Wolves nur 48), während sie auch von der Zweipunktelinie sehr gut waren. Viele Kenner sind auch der Meinung, dass Boston jetzt ohne Rondo noch besser spielt und dass der Druck sowohl seitens der Medien als auch der Fans nicht mehr so groß ist. Da der Osten immer noch schlecht ist, können die Celtics auch den Einzug in die Playoff-Spiele schaffen.

Zurzeit sind sie auf der 11. Tabellenposition und haben 16 Siege sowie 27 Niederlagen. Gut ist auch, dass die entscheidenden Spieler der besser platzierten Teams verletzt sind. (Detroit-Jennings, Charlotte- Walkers, Brooklyn Nets-Teletovic). Dadurch haben sowohl die Spieler als auch die Fans der Celtics Hoffnung auf die Weiterplatzierung, was für sie ein großer Erfolg wäre. Sie könnten in den bevorstehenden Jahren bei den Drafts gut durchkommen, da sie viele Picks haben. In dieser Saison müssen sie mutig spielen, da sie wirklich nichts zu verlieren haben und sie stehen auch nicht unter Druck, weiterkommen zu müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Boston: Bradley, Turner, Crowder, Sullinger, Bass

Minnesota Timberwolves – Boston Celtics TIPP

Im Vergleich zum ersten gemeinsamen Duell erwarten wir jetzt ein ungewisses Duell. Es sollte auch ein punkteeffizientes Spiel werden, vor allem weil die Abwehr von Boston nicht allzu gut ist und die Wolves die schlechteste Abwehr der Liga haben.

Tipp: über 200 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€