Minnesota Timberwolves – Portland Trail Blazers 03.11.2015, NBA

Minnesota Timberwolves – Portland Trail Blazers / NBA – Die Wolves haben die neue Saison mit zwei Siegen in Folge eröffnet und mit dieser Positivserie wollen sie auch in diesem Heimspiel gegen die Blazers weitermachen. Die Blazers sind ein völlig anderes Team im Vergleich zur letzten Saison. Die Wolves verlassen sich auf ihr junges Team und die vielversprechenden Spieler, die um sich herum die Legende dieses Clubs, Garnett, haben, der sicherlich von großer Hilfe sein wird. Beginn: 03.11.2015 – 02:00 MEZ

Minnesota Timberwolves

Mit Sicherheit können wir sagen, dass die Wolves in dieser Saison kaum schlechter sein können im Vergleich zur letzten Saison. Nur 16 Siege und sogar 66 Niederlagen war die Bilanz am Ende der letzten Saison, die sie mit dem aktuellen Team auf keinen Fall wiederholen werden, denn in dieser Saison werden ihnen über 30 Siege prognostiziert und vielleicht auch der Kampf um einen der Playoff-Plätze. Das sagen wir aus dem Grund, weil sie die letzte Saison ohne viele Spieler, die sich schwere Verletzungen zugezogen haben, beendeten, aber auch aus dem Grund, weil sie während des Sommers einige hochwertige Spieler verpflichtet haben. Beim Draft wurde Karl-Anthony Towns als erster ausgewählt und er kam gleich auf die Center-Position (Petkovic ist weiterhin verletzt) und schon nun rechtfertigt er die Prognosen, dass er ein ernsthafter Kandidat für den Rookie des Jahres sein wird. Vom türkischen Fener wurde der MVP der Europaliga, Nemanja Bjelica, ins Team geholt und außerdem wurde der Veteran der NBA, Andre Miller, verfpflichtet. Die Ersatzbank wurde durch Rudez (Pescara) und Rookie Jones zusätzlich verstärkt.

Die Fans freuen sich über die Nachricht, dass die Club-Legende Garnett einen neuen, zweijährigen Vertrag unterzeichnet hat und so wird er seine Karriere im Team beenden, in dem er seine Karriere begann und viele Jahre verbrachte. Sie blieben ohne Budinger und Neal, aber das ist nicht mehr wichtig und wenn alle Spieler gesund bleiben sollten, haben die Wolves eines der vielversprechendsten Teams der Liga. Der beste Rookie aus der letzten Saison, Wiggins, wird in dieser Saison sicherlich weitere Fortschritte machen, während für die Ballverteilung der wiedergenesene Rubio zuständig sein wird. Da sind noch die jungen LaVine, Muhammad, Dieng und der immer gefährliche Martin, der Punkte-Spezialist. Alles in allem könnten die Wolves in dieser Saison eine angenehme Überraschung in der gesamten Liga darstellen.

Voraussichtliche Aufstellung Wolves: Rubio, Prince, Wiggins, Garnett, Towns,

Portland Trail Blazers

Die Blazers haben in den letzten Jahren einfach kein Glück mit den Ergebnissen. Sie hatten ein Team, das auf jeden Fall am Titelkampf teilnehmen konnte, aber ihre Qualität konnte irgendwie nie richtig zur Geltung kommen. Viele sind der Meinung, dass Portland verflucht ist und dass das Glück einen großen Bogen um sie macht, vor allem was Draft angeht. Deshalb haben sie in diesem Sommer einen großen Schnitt gemacht und sind ohne vier Stammspieler aus der letzten Saison geblieben. Sie haben beschlossen, das Team in der Zukunft um das Shooting Guard-Duo Lillard-McCollum aufzubauen.

Es scheint jedoch, dass sie nicht die richtigen Alternativen gefunden haben, vor allem für Aldridge und Lopez sowie den Allrounder Batum, weil Aminu, Plumlee und Leonard die gewisse Qualität nicht besitzen. Darüber hinaus ist die Ersatzbank viel kürzer und kaum haben sie da Spieler, die sie für die Playoffs in der sehr starken Western Conference brauchen. Die aktuelle Saison haben sie mit einem Triumph eröffnet, aber danach wurden sie zweimal in Folge bezwungen und nach diesen negativen Ergebnissen werden sie dieses Auswärtsspiel bei den Wolves antreten. Wir erwarten, dass in dieser Saison das erwähnte Shooting Guard-Duo viele Punkte erzielt, aber dennoch wird die Abwesenheit von Afflalo und Matthews auf diesen Positionen spürbar sein.

Voraussichtliche Aufstellung Blazers: Lillard, McCollum, Aminu, Plumlee, Leonard

Minnesota Timberwolves – Portland Trail Blazers TIPP

Die Gastgeber aus Minnesota gehen in dieses Duell als leichte Favoriten und wenn es ihnen gleich zu Beginn des Spiels gelingt, die Außenlinie von Portland zu stoppen, dann sollte ihr Sieg nicht in Frage kommen.

Tipp:  Wolves -5,5 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bwin bonus
50€