Minnesota Wolves – Philadelphia 76ers 12.12.2013

Minnesota Wolves – Philadelphia 76ers – Im kalten Minneapolis treffen zwei Teams aufeinander, deren Spielform nicht gerade lobenswert ist. Ihre jeweilige Erfolgsquote im bisherigen Saisonteil beträgt auch unter zehn Prozent. Besonders überraschend ist, dass die Wolves keine Probleme mit den Verletzungen haben, aber einfach keinen Erfolg mehr verzeichnen können. Die 76ers spielen ohne den Rookie Carter-Williams, der verletzungsbedingt eine Weile nicht dabei sein wird. Beginn: 12.12.2013 – 18:00 MEZ

Minnesota Wolves

Die Wolves spielen unbeständig. Kaum erfreuen sich die Fans über eine gute Partie, lassen die Spieler aus Minnesota ohne einen besonderen Grund nach. Die Playoffs sind jetzt bereits fraglich, obwohl es vielleicht doch zu früh ist darüber zu richten, aber bei der sehr starken Konkurrenz im West ist jeder Sieg sehr wichtig. Die Wolves haben Mbah-a-Moute dazu geholt und Williams den Kings überlassen, aber es läuft immer noch nicht richtig. Es ist schwer zu sagen, ob die Gegner ein Rezept für Kevin Love gefunden haben oder oben es etwas anders ist. Die Wolves spielen auch weiterhin sehr punkteeffizient, aber auch ihre Gegner sind in den gemeinsamen Duellen im Angriff ziemlich gut. Was die Rebounds angeht, sind die Wolves Ligasechster und zwar sind unter dem Korb Love und Pekovic.

Wegen den schlechten Partien sind sie in der eigenen Division auf den vorletzten Platz runtergerutscht und im Westen sind sie ganz nahe am Tabellenende (interessanterweise wären sie mit ihren Ergebnissen im Osten unter den ersten fünf Teams!). Neben dem erwähnten Duo, spielen Martin und Rubio wie üblich, aber es fehlt die Unterstützung von der Ersatzbank aus. Es wurde erwartet, dass Bare und Shved die entscheidenden Spieler auf der Ersatzbank sind, aber bis jetzt war es nicht der Fall.

Voraussichtliche Aufstellung Wolves:  Rubio, Martin, Brewer, Love, Peković

Philadelphia 76ers

Die 76ers sind zurzeit auswärts sehr schlecht. Sie haben neunmal auswärts gespielt und haben dabei nur einmal gewonnen. Das ist wirklich schlecht. Darüber hinaus hat sich der Rookie Carter-Williams verletzt. Er ist nämlich in dieser NBA-Saison richtig explodiert. Es ist noch nicht bekannt wie schwer er verletzt ist bzw. wie lange er abwesend sein wird, aber er wird dem Team auf jeden Fall sehr fehlen. Man wartet darauf dass der Trade mit Houston stattfindet, bei dem die 76ers angeblich den Centerspieler Asik bekommen würden und der starke Flügelspieler Young, der einen Schnitt von ca. 16 Punkten hat, würde nach Houston gehen. Fraglich ist wer hier das bessere Geschäft abwickeln würde, obwohl Asik zusammen mit Hawes unter dem Korb gut kommen würde.

Die 76ers sind auch jetzt unter dem Korb großartig. Sie sind das fünftbeste Rebounder-Team der Liga. Sie spielen einen guten Angriff, aber sie haben die schlechteste Abwehr der Liga. Sie kassieren über 110 Gegenpunkte pro Spiel und sind in dieser Kategorie Tabellenletzter. Wenn sie die Abwehr nicht verbessern, können sie schwer Tabellenfortschritte machen. Auf jeden Fall erwarten wir baldige Veränderungen im Team und dann muss sich das Team wieder einspielen.

Voraussichtliche Aufstellung 76ers:  Wroten, Thompson, Turner, Young, Hawes

Minnesota Wolves – Philadelphia 76ers TIPP

Beide Teams haben eine schwachbesetzte Ersatzbank. Sie haben keine richtigen Alternativen unter den Ersatzspielern und das Spiel hängt dann viel zu sehr von der Starting Five ab. In diesem Bereich sehen wir die Gastgeber im Vorteil, da sie vollzähliger sind und dazu noch zuhause spielen. Sie werden aber schwer einen klaren Sieg holen können, somit die 76ers eher knapp verlieren werden.

Tipp: Philadelphia 76ers +11

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!