Montepaschi – Galatasaray 16.10.2013

Montepaschi – Galatasaray – An diesem Mittwoch fängt die neue Saison der Euroleague an. Am Eröffnungstag werden gleich zwei Duelle ausgetragen und wir analysieren das Duell zwischen einem italienischen und einem türkischen Vertreter. Das Spiel wird im Rahmen der Gruppe C gespielt, wo, außer Montepaschi und Galatasaray, noch Bayern, Unicaja, Stelmet und Olympiacos spielen.  Beginn: 16.10.2013 – 20:30 MEZ

Montepaschi

Obwohl es auf den ersten Blick so aussieht, als ob die beiden heutigen Kontrahenten in die nächste Runde einziehen könnten, ist die Realität völlig anders. Sie werden sich nämlich sehr viel Mühe geben müssen und man darf ja nicht vergessen, dass beide Teams einige Veränderungen im Spielerkader hatten. Wir sollten noch erwähnen, dass in der neuen EL-Saison kein Team eliminiert wird, sondern im Falle der schlechten Gruppenphase zum ULEB Eurocup wechselt. Montepaschi Siena hat im Sommer einige wichtige Spieler abgegeben, aber der wichtigste Abgang war Bobby Brown, der in der letzten Saison der beste Montepaschi-Spieler gewesen ist. Außer ihm sind noch Eze, Mossa, Carrareta, Rasic, Sanikidze, Janning und ein paar weitere Spieler gegangen. All die genannten Abgänge waren an italienischen Meister- und Pokaltitel sehr stark beteiligt. Jetzt müssen andere Spieler die Verantwortung übernehmen und sie werden vom neuen Trainer Crespi angeführt. Es ist nicht unwichtig, dass sie Centerspieler Ress behalten konnten, weil man um ihn herum die neue Mannschaft aufbauen kann. In der neuen Saison wird sehr viel vom Schützen English und dem montenegrinischen Nationalspieler Rochestie erwartet. Hackett ist an sich erprobt und man muss kaum was über ihn erzählen, da er den meisten Basketballfans bekannt sein dürfte. Wir sollten noch erwähnen, dass die Italiener viel besser in der zweiten Phase spielen werden, weil sie dann Bayern, Stelmet und Unicaja in der eigenen Halle empfangen werden und gerade gegen diese drei Vereine müssen sie ihre Chance suchen.

Voraussichtliche Aufstellung Montepaschi: English, Hackett, Reginald, Viggiano, Ress

Galatasaray

Der aktuelle türkische Meister aus Istanbul hat in der kommenden EL-Saison viel vor. Die heutigen Gäste haben ein gutes Team beisammen, das vom jungen aber erfahrenen Trainer Ataman angeführt wird. Sie sind auf allen Positionen gut besetzt und haben in der Sommerpause einige neue sehr gute Spieler geholt. Die wichtigsten zwei Neuzugänge sind Erceg (vom CSKA) und Jawai (Barcelona). Wenn man sich ihre Starting Five anschaut, dann ist es klar, dass sie mindestens die erste Gruppenphase überstehen wollen. Unter den Guards haben sie einige sehr gute Spieler, wie Arroyo, Guler, Arslan, Gordon und Markoishvili, aber die größte Frage ist, wie die Einsatzzeit von so vielen Guards aussehen soll. Auf den Flügeln haben sie Akyol, Dudley und Domercant und unter dem Korb Macvan, Erceg, Jawai, Aldemir und Demir. Das bedeutet, dass sie auf allen Positionen einige Alternativen haben und so eine Breite im Spielerkader ist sehr wichtig. Beim Saisonanfang werden die meisten Bälle zum Spielmacher Arroyo gehen, während Macvan und Erceg als Power Forwards agieren sollten. Sie haben wie jedes Jahr viel Geld ins Team gesteckt und sollte es am Anfang nicht gut laufen, werden im Winter einige Spieler weggeschickt. Aus diesem Grund ist für Galata der Auftakt sehr wichtig.

Voraussichtliche Aufstellung Galatasaray: Arroyo, Gordon, Akyol, Mačvan, Erceg

Montepaschi – Galatasaray TIPP

Beide Vereine haben beim Saisonauftakt sichere Siege in ihren Nationalligen eingefahren. Die Qualität des Spielerkaders ist auf der Seite der Gäste und es wird spannend zu sehen, wie die schnellen Italiener mit der Vielseitigkeit der Türken klarkommen werden. Alles in allem sollte Galata diese Partie nicht allzu hoch verlieren, wenn nicht sogar gewinnen.

Tipp: Galatasaray +3,5

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!