Siena ging ohne größere Probleme in 1:0-Führung. Im ersten Heimspiel holte sich Siena nämlich einen 86:77-Sieg und im nächsten Match sind sie wieder die Gastgeber. Das Finale der italienischen Meisterschaft wird auf vier gewonnene Spiele gespielt. Beginn: 11.06.2012 – 20:30 

Von Anfang an zwang die Heimmannschaft ihr Spielrhythmus auf und so kam sie zum gewissen Vorsprung. Das erste Viertel haben sie mit 26:17 gewonnen und somit haben sie den Gästen aus Mailand sofort gezeigt, dass sie zu einem positiven Ergebnis kaum schaffen werden. Wie erwartet war McCalebb nicht aufzuhalten. Die Gäste hatten keine Antwort auf sein schnelles Spiel und so beendete er das Match mit 25 Punkten (Zweierwurf 8/12, Freiwürfe 9/9) und jeweils 5 Rebounds und Assists. Er war definitiv der beste Spieler in diesem Match (Gesamtwertung oder Performance-Index war weit auf der Seite von Siena, 92:72). Anderson hat 17 Punkte und drei Rebounds verbucht, während der zuverlässige Thornton 19 Punkte und 6 Rebounds verbucht hat. Es freut eine sehr gute Partie von Lovrinovic, der in 19 Minuten 11 Punkte und 8 Rebounds auf seinem Konto hatte. Carraretto und Stonerook blieben punktelos (Moss 2 Punkte), was wiederum zu einem gewissen Grad positiv sein kann, denn es bedeutet, dass Siena noch besser werden kann. In allen Segmenten des Spiels war Siena besser drauf, aber das bedeutet nicht, dass sie im zweiten Match zu einem lockeren Sieg kommen werden. Armani ist ein Team, das das nächste Match sehr gut spielen kann und wenn es unterschätzt wird, könnte es dem Gegner einen großen Schaden zufügen. Der Mannschaft von Siena ist es klar, dass sie sich nicht entspannen darf.

Voraussichtliche Aufstellung Siena: McCalleb, Carraretto, Stonerook, Thornton, Andersen

Armani gelang es nicht, Widerstand gegen Siena im ersten Match zu leisten, aber das wurde auch nicht erwartet. Seit dem Beginn der Playoffs ist Siena der Hauptfavorit auf den Titel Italiens und so würde jeder Sieg von Armani, unabhängig von der Stärke und Qualität dieser Mannschaft, eine kleine Überraschung darstellen. Gleichzeitig sehen viele darin eine Chance für die Mailänder, denn im Falle dass sie von allen abgeschrieben werden, könnte es zu einer Trotzreaktion kommen, die zu einem positiven Ergebnis führen könnte. Armani sollte aus den Fehlern im letzten Match lernen. Sie haben bereits früher gewusst, dass sie McCalebb und Andresen stoppen sollen, aber es gelang ihnen offensichtlich nicht. Sie müssen unbedingt versuchen, dieses Duo abzubremsen. Dadurch werden sie vielleicht das Spieltempo ebenfalls verlangsamen, was keinem der Teams passen würde, aber auf diese Weise hätten sie größere Chance zu einem günstigeren Ergebnis zu kommen. Im ersten Match wurden sie von Hairston mit 15 Punkten und 6 Rebounds angeführt, während Gentile 14 Punkte und 4 Assist verbuchte. Jeweils 10 Punkte haben Radosevic und Bremer erzielt. Von Fotsis (0 Punkte in 4 Minuten), Bourousis (7 Punkte, 3 Rebounds) und Cook (9 Punkte, 2 Assists) wurde ein viel besseres Spiel erwartet. Sie müssen sich verbessern, vor allem Bourousis. Ebenso müssen sie ihren Sprung und Wurf verbessern.

Voraussichtliche Aufstellung Armani: Cook, Hairston, Gentile, Fotsis, Bourousis

Siena ging also in  Führung und zwar in einem sehr effizienten Match. Wir haben bereits gesagt, dass beide Teams effiziente Duelle bevorzugen und gerade eine solche Spielweise brachte Siena gutes Ergebnis. Daher gibt es keinen Grund, warum sie etwas in ihrem Spiel ändern sollten.

Tipp: über 153,5 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,85 bei bwin (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!