New York Knicks – Indiana Pacers 21.11.2013

New York Knicks – Indiana Pacers – Die Duelle der Neunziger Jahre zwischen diesen zwei Teams sind ja sehr interessant gewesen. Die Knicks wurden damals von Ewing angeführt und bei den Pacers befand sich die größte Quasselstrippe aller Zeiten, Reggie Miller. Die Duelle zwischen diesen Gegnern sind immer sehr ungewiss und hartgeführt gewesen. Dieses Duell treten die Pacers doch als leichte Favoriten an. Beginn: 21.11.2013 – 01:00 MEZ

New York Knicks

Die Knicks haben als letztes gegen die Pistons gespielt und jetzt werden sie Indiana empfangen. Indiana hat erst im letzten abgelegten Spiel die erste Niederlage in dieser Saison kassiert. Die Knicks würden jetzt gerne diese angeschlagene Atmosphäre beim Gegner ausnutzen, aber sie haben auch selber viele Probleme mit den Verletzungen. Das größte Problem ist ja bekannter Weise auf der Centerposition, wo die Pacers wiederrum am besten agieren. Darüber hinaus sind die Knicks was die Rebounds angeht auf dem vorletzten Ligaplatz, während Indiana in diesem Segment viel besser ist. Die Verletzung von Chandler ist offensichtlich das größte Problem, da ihn Stoudemire definitiv nicht vertreten kann. Barganini hat aber auch solide Ergebnisse erzielt, aber er kann es dann doch nicht mit Hibbert und West unter dem Korb aufnehmen.

In den letzten Tagen wurde darüber gesprochen, dass die Knicks Stoudemire, Felton und Shumpert für Rajon Rondo aus Boston tauschen würden, obwohl nirgendwo eine offizielle Antwort von Boston aufgetaucht ist. Rondo wäre eine gute Investition, besonders als Hilfe für Anthony und er würde auch ein sehr guter Aufbauspieler sein. Die Knicks befinden sich nämlich was die Assists angeht in der unteren Ligahälfte. Auch der Angriff ist sehr schlecht und ohne Anthony (um die 26 Punkte im Schnitt) wären sie sicher verloren.

Voraussichtliche Aufstellung Knicks:  Felton, Smith, Shumpert, Anthony, Bargnani

Indiana Pacers

Indiana hat die ersten neun Spiele gewonnen und damit auch ein paar Rekorde gebrochen. Aber die „kalte Dusche“ kam dann in Chicago, wo die Pacers vom Gastgeber 94:110 deklassiert wurden. Das war auch die erste Niederlage in dieser Saison für sie. Diese Niederlage ist für die Gesamtleistung der Pacers aber nicht verheerend. Sie haben wirklich gezeigt wie man eine spitzenmäßige Abwehr spielt und wie man den Gegnern nur 86,3 Punkte pro Spiel erlauben kann. Die Bulls haben zwar 110 Punkte erzielt, aber auch die Pacers können ja einen schlechten Tag haben. Ihre Ergebnisbilanz steht jetzt 9-1 und auswärts 3-1. Wir haben ja bereits erwähnt, dass sie in NY in der Favoritenrolle sein werden und zwar weil sie unter dem Korb stärker sind. Sie dominieren interessanterweise bei den Rebounds nicht mehr so wie in der letzten Saison, aber auch weiterhin sind sie stark und eine der besten Mannschaften der Liga wenn es um die Blocks geht.

Sie erzielen auch ohne Granger gute Ergebnisse und er ist nicht mehr ein so wichtiger Spieler der Pacers, da ihn ja George auf jeden Fall ersetzen kann. George ist der beste Schütze des Teams und Stephenson ist ein richtiger Allroundspieler der Starting Five. Hibbert und West erzielen zusammen 23 Punkte und fast 16 Rebounds pro Spiel, können aber auch noch Fortschritte machen.

Voraussichtliche Aufstellung Pacers:  Hill, Stephenson, George, West, Hibbert

New York Knicks – Indiana Pacers TIPP

Insofern die Pacers Anthony und den Fernschuss von Bargnani stoppen sollten, wäre das Spiel gelaufen bzw. entschieden, aber wir sollten nicht aus den Augen lassen, dass das Spiel in New York gespielt wird, was bedeutet, dass die Knicks nicht so leicht aufgeben werden. Sie werden versuchen das Spieltempo zu beschleunigen und es den Gästen aufzudrängen, was uns zu unserem Tipp bringt.

Tipp: über 187,5 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!