Oklahoma City Thunder – Golden State Warriors, 19.11.2012 – NBA

Oklahoma City Thunder werden in der Nacht von Sonntag auf Montag Golden State Warriors zuhause empfangen. Oklahoma hat zuhause vier Siege und zwei Niederlagen kassiert, während die Warriors in drei von fünf Auswärtsspielen gesiegt haben. Die Warriors befinden sich in einer guten Form, sodass sie keine Außenseiter in diesem Match sind. Beginn: 19.11.2012 – 01:00

Nach dem Triumph über die Hornets im letzten Spiel, hat Oklahoma sieben Siege und drei Niederlagen auf dem Konto, obwohl diese Leistung vielleicht nicht besonders gut klingt, wenn man die Qualität von Oklahoma berücksichtigt. Allerdings ist die Saison lang und Oklahoma ist eines der Hauptanwärter auf die höchste Platzierung. Harden ist nicht mehr im Team, weil er zu Houston wechselte, obwohl sein Ersatz Kevin Martin nicht so schlecht ist. Harden strahlte jedoch etwas Besonders aus und so scheint es, dass die Thunder Fehler machten, weil sie diesen Spieler so leicht abgegeben haben. Natürlich ist dies der Club von Durant und Westbrook und so wird es auch in den nächsten Saisons sein, obwohl Durant nicht mehr so gefährlich wie in den vergangenen Saisons ist. Im Durchschnitt erzielt er 24,5 Punkte. Vielleicht wollen sie nun viel mehr Teamgeist zeigen und deshalb soll die Leistung nicht nur von Durant abhängen, was wiederum nicht so schlecht ist. Oklahoma erzielt durchschnittlich 100 Punkte pro Spiel, wobei sie im Segment der Rebounds viel schlechter als die Warriors sind. Durant ist der beste Schütze und Rebounder im Team, während Westbrook der beste Assistent ist (8,3). Außer ihm und Durant (4,1) assistiert fast keiner mehr im Team. Martin erzielt 17,1 Punkte und ist einer der Anwärter auf den sechsten Spieler aber er soll seinen Beitrag auch in anderen Spielbereichen leisten. Ibaka ist gut wie immer (14,5 Punkte, 6,5 Rebounds und 3,6 Blocks), während Sefolosh und Perkins gut in der Abwehr sind. Bis jetzt haben Collison und Thabeet  haben eine blasse Leistung vollbracht.

Voraussichtliche Aufstellung Oklahoma: Westbrook, Sefolosha, Durant, Ibaka, Perkins

Die Warriors starteten gut in die neue Saison und sind derzeit auf dem zweiten Platz in ihrer Division. Momentan haben sie fünf Siege und vier Niederlagen auf dem Konto und sie befinden sich in einer Serie von zwei Siegen in Folge. Den letzten Sieg haben sie gegen die Wolves mit 106:98 geholt und es ist interessant, dass in diesem Match die Spieler von Golden State die große Wolves-Spieler im Freiwurfraum regelrecht auseinandergenommen und dabei 58 Punkte erzielt haben (22 Punkte für die Wolves). Man muss noch dazu sagen, dass Love und Pekovic nicht gespielt haben. Sie haben in diesem Match noch einmal bewiesen, dass sie gutes Spiel unter Korb haben und dass sie eines der besten Rebounder-Teams in der Liga sind. David Lee hat das Team mit 18 Punkten und 13 Rebounds angeführt, während Curry sechs Assists verbucht hat. Im Angriff und beim Assistieren sind sie auf dem Platz 21 bzw. 20 in der Liga. Im Durchschnitt erzielen sie 96,6 Punkte pro Spiel, während sie 98,1 Gegenpunkte kassieren. Gegen Oklahoma werden sie die meisten Probleme mit Durant und Westbrook haben, während die Center-Spieler der Warriors eine schwierige Aufgabe mit Ibaka und Perkins haben werden. Curry ist der beste Spieler des Teams (17 Punkte und 5,4 Assists, 4,4 Reobunds und 1,9 Steals). Landry nutzt seine Einsatzzeit sehr gut aus und obwohl er nur 26,6 Minuten auf dem Parkett verbringt erzielt er 15,3 Punkte und 7,7 Rebounds pro Spiel. Lee erzielt das sogenannte Double-Double (15,1 Punkte, 10,2 Rebounds) und zusammen mit Ezeli, der für den verletzten Bogut spielt, verwaltet er das Spiel unter dem Korb. Thompson und der Rookie Barner haben sehr gute Durchschnittswerte (15,1 und 10,6 Punkte),  aber die Frage ist, wer in diesem Team das Wissen und die Schnelligkeit besitzt, um Durant und Westbrook aufzuhalten.

Voraussichtliche Aufstellung Warriors: Curry, Thompson, Barnes, Lee, Ezeli

Statistisch gesehen ist Oklahoma besser, aber das muss auch auf dem Parkett bewiesen werden. Wie wir bereits gesagt haben, sehen sie in dieser Saison nicht so dominant aus wie in den früheren, während die Warriors viel besser spielen und zwar trotz Verletzungen einiger Spieler. Auf der anderen Seite sind beide Teams in der Lage eine effiziente Partie abzuliefern.

Tipp: über 201 Punkte

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!