Oklahoma City Thunder – Houston Rockets 12.03.2014

Oklahoma City Thunder – Houston Rockets – Die Rockets haben in dieser Saison noch keinen Sieg gegen Oklahoma verbucht, aber sie werden versuchen die Tatsache auszunutzen, dass sich Oklahoma in schlechter Form befindet, um im dritten direkten Duell endlich zum Triumph zu kommen.  Oklahoma ist nach zwei Niederlagen in Folge vom ersten Tabellenplatz der Western Conference abgerutscht, während Houston dank fünf Siegen in Folge den Durchbruch auf den dritten Platz der Western Conference schaffte. Beginn: 12.03.2014 – 01:00 MEZ

Oklahoma City Thunder

Oklahoma City Thunder kassierte zwei Niederlagen in Folge, was dazu geführt hat, dass die Spurs auf den ersten Platz hochgeklettert sind, während Oklahoma auf den zweiten Platz abrutschte. Zuerst kassierte Oklahoma eine 122:128-Niederlage gegen die Suns, während sie am Sonntagabend vor eigenen Fans negativ überraschten als sie eine 110:114-Niederlage gegen die Lakers kassierten. Zu diesem Zeitpunkt waren die Lakers die schlechteste Mannschaft der Western Conference, während Oklahoma die beste Mannschaft im Westen gewesen ist, aber die NBA hat noch einmal gezeigt, dass tatsächlich jeder jeden bezwingen kann und dass man nie jemand als absoluter Favorit gelten kann. Die Thunder brauchen jetzt ein gutes Ergebnis gegen einen sehr starken Gegner, um das angeschlagene Selbstbewusstsein wiederherzustellen. Das Match gegen Houston ist eine gute Gelegenheit dazu, weil ein Triumph über Harden, dem ehemaligen Spieler, ein wichtiger Schritt in Richtung der Wiedereroberung der Tabellenspitze wäre. In dieser Saison trafen sie bereits zwei Mal auf Houston und beide Male haben sie triumphiert. In Houston war es 104:92, während das Ergebnis in Oklahoma 117:86 zugunsten von Oklahoma lautete.

Dies ist ein Duell der dritt- und der fünfeffizientesten Mannschaft der Liga, was definitiv bedeutet, dass wir in diesem Duell ein punktereiches Spiel erwarten können. Allerdings müssen beide Teams ihr Abwehrspiel verbessern, vor allem die Thunder, die in den letzten zwei Matches ziemlich porös in der Abwehr waren, was zu den Niederlagen führte. Im Bereich der Rebounds spielen beide Teams sehr gut in dieser Saison, obwohl die Thunder Perkins und Sefolosha vermissen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Oklahoma: Westbrook, Jones, Durant, Ibaka, Adams

Houston Rockets

Die Rockets befinden sich in einer Serie von fünf Siegen in Folge, was zu ihrem Durchbruch auf den dritten Tabellenplatz der Western Conference führte. In den letzten zehn Matches haben sie acht Siege verbucht (Oklahoma 5-5). Mit einem Sieg aus diesem Duell würden die Rockets noch näher an Oklahoma kommen, weil der Unterschied zwischen diesen beiden Teams recht klein ist (44-19, 46-17) und das könnte im Finish der Regulär Saison von großer Bedeutung sein, vor allem wenn man sich die potenzielle Gegner in den Playoffs anschaut. Houston hat angeführt von Harden (41 Punkte, 10 Rebounds und jeweils 6 Assists, Steals und Blocks) gegen Portland gewonnen und davor haben sie Indiana regelrecht auseinandergenommen, was bedeutet, dass wir wieder ein großes Duell zwischen Harden und seinen ehemaligen Mitspielern Durant und Westbrook erwarten können. Im ersten Match vor seinen ehemaligen Fans scheiterte Harden völlig (8 Punkte), sodass er dieses Match sicherlich hochmotiviert antreten wird. Natürlich kann das auch bedeuten, dass er unter enormem Druck stehen wird, aber bisher hat er immer bewiesen, dass er mit Druck gut zurechtkommt.

Houston bevorzugt ein offensives Spiel, während er eine schwächere Abwehr als Oklahoma hat. Vielleicht wird Houston ein schnelles Spiel liegen, aber es ist Frage, ob Oklahoma das zulassen wird. Howard soll die Abwesenheit von Perkins ausnutzen aber dafür könnte ihm Durant viele Probleme bereiten, weil KD wahrscheinlich einen leichten Job mit Jones und Parsons haben wird.

Voraussichtliche Aufstellung Houston: Beverly, Harden, Parsons, Jones, Howard

Oklahoma City Thunder – Houston Rockets TIPP

Die Thunder müssen ihre negative Serie beenden, weil jede nächste Niederlage zu einer niedrigeren Tabellenplatzierung in der Western Conference führen kann. Unabhängig davon, dass die beiden Spieler aus der Starting Five fehlen werden, besitzen sie die nötige Qualität, um zum neuen Triumph über Houston zu kommen, was ihnen im Finish der Regulär Saison viel bedeuten würde.

Tipp: Oklahoma -5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)