Oklahoma City Thunder – Memphis Grizzlies, 16.05.13 – NBA

Kaum jemand hätte damit gerechnet, dass Oklahoma nach vier Spielen dieser Serie gegen die Grizzlies einen 1:3-Rückstand haben würde. Wenn man aber berücksichtigt, dass die Thunders jetzt ohne Westbrook auskommen müssen, dann wird alles klar. Andererseits spielen die Grizzlies sehr gut und haben viel Qualität bewiesen und gerade deswegen stehen sie vor einem großen Erfolg und zwar vor dem Einzug ins Finale des Westens. Beginn: 16.05.2013 – 03:30

Die Thunders müssen das nächste Spiel gewinnen. Sie haben nämlich keine andere Wahl als mit einem Heimsieg gegen die Grizzlies das sechste Spiel zu erkämpfen, das dann in Memphis gespielt wird. Sie haben es nicht leicht und es ist auch gewiss, dass ihnen Westbrook fehlt. Er war nicht nur Playmaker, sonder ist zusammen mit Durant auch im Angriff der Thunders gewesen. Es ist somit sehr schwer seine Punkte und die Assists zu ersetzen. Durant kann gegen Memphis nicht alles alleine machen und braucht mehr Hilfe seiner Mitspieler, sowie eine bessere Abwehr im Lauf des ganzen Spiels. Das vierte Spiel wurden die Thunders nach der Verlängerung 97:103 bezwungen (nachdem sie mit 17 Punkten im Vorteil waren) und im Unterschied zu früheren Spielen, als die Centerspieler von Memphis sie auseinandergenommen haben, ist dieses Mal auch Playmaker Conley mit 24 Punkten, 5 Assists und 3 Rebounds für sie fatal gewesen. Durant hat mit Allen Probleme, aber man merkt dass er die letzten 12 Spielminuten (genau wie in den Verlängerungen) nachlässt. Da fehlt halt Westbrook, also jemand der Durant entlasten würde.

Voraussichtliche Aufstellung Oklahoma: Jackson, Sefolosha, Durant, Ibaka, Perkins

Memphis konnte im vierten Spiel gewinnen und zwar trotz der viel schlechteren Wurfquote von allen Positionen aus. Das Team war auch bei den Rebounds und Assists schlechter als Oklahoma, hat aber mit einer besser abgelegten Schlussphase und viel weniger Ballverlusten (nur 7) den großen Sieg geholt. Neben Conley sind wieder Randolph mit 23 Punkten und 12 Rebounds, sowie Gasol mit 23 Punkten, 11 Rebounds und 6 Blocks hervorragend gewesen. Es ist unglaublich dass die Grizzlies einen 29:46-Rückstand hatten, trotzdem aber Oklahoma 74:51 bezwingen und zum dritten Mal in Folge feiern konnten. Sie sind dadurch natürlich viel selbstbewusster und wenn man noch berücksichtigt, dass sie die Möglichkeit haben, erst zum dritten Mal in der Geschichte eine Playoff-Serie zu gewinnen, dann kann man sich denken, wie motiviert sie sind Oklahoma zu bezwingen. Sie hatten Glück dass Westbrook nicht spielen konnten, da Oklahoma ohne ihn offensichtlich nicht das gleiche Team ist wie mit ihm und Memphis hat das auf bestmögliche Weise ausgenutzt. Es besteht die Chance dass sich die Grizzlies im nächsten Spiel ein wenig entspannen, da sie wissen, dass sie einen soliden Vorsprung und das sechste Spiel vor dem eigenen Publikum haben, aber dass müssen sie gleich mal aus ihren Gedanken verschwinden lassen.

Voraussichtliche Aufstellung Memphis: Conley, Allen, Prince, Randolph, Gasol

Für Oklahoma ist dies das entscheidende Spiel, während es für Memphis nicht der Fall ist. Die Thunders haben die Fans als Unterstützung und sind deswegen in diesem fünften Spiel im leichten Vorteil.

Tipp: Oklahoma -3,5

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,91 bei Bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!