Oklahoma City Thunder – Memphis Grizzlies 22.04.2014

Oklahoma City Thunder – Memphis Grizzlies – Oklahoma ist das einzige Team in den Playoffs, das am ersten Tag der Playoffs einen Heimsieg geholt hat. Alle andere Teams, LA Clippers, Toronto und Indiana haben verloren und stecken somit bereits jetzt in einer kleinen Krise. Oklahoma hat mit einem sicheren Sieg über Memphis triumphiert und auch im zweiten Match gelten die Thunder als absolute Favoriten. Beginn: 22.04.2014 – 02:00 MEZ

Oklahoma City Thunder

Die Thunder gingen ins erste Match nicht entspannt an. Sie haben gleich in der ersten Halbzeit gezeigt wer der Boss auf dem Parkett ist und auch als sie im dritten Viertel ein wenig nachgelassen haben wirkte sich das nicht auf das Endergebnis aus, weil sie in den letzten 12 Minuten wieder brilliert haben. Das Match endete mit einem 100:86-Sieg der Thunder. Durant erzielte 33 Punkte, während Westbrook 23 Punkte holte. Der Wurf von Memphis aus dem Spiel war nur zu 36,3 Prozent erfolgreich.  Chesapeake Energy Arena, wo Oklahoma spielt, war zum 156. Mal in Folge ausverkauft, was ein weiterer Beweis für die tolle Unterstützung der Fans ist, obwohl die Unterstützung der Fans in der NBA nicht immer eine große Rolle spielt. Dies war der vierte Sieg von Oklahoma in fünf Duellen dieser Teams in dieser Saison. Oklahoma hatte eine sehr gute Abwehr im ersten Viertel, einen besseren Sprung und sogar 32 Punkte wurden aus den Konterangriffen erzielt. Während des Spiels hatte Oklahoma sogar 25 Punkte Vorsprung, während Memphis kein einziges Mal in Führung war.

Memphis hat 13 offensive Punkte erzielt sowie 50 Punkte aus dem Freiwurfraum und in diesem Segment wurde Oklahoma überspielt. Im letzten Viertel haben die Thunder zu 62,5% geworfen. Sie haben gezeigt, dass sie in der Offensive viel besser sind als die Grizzlies, die Oklahoma ein punkteeffizientes Spiel erlaubt haben und sich als eine der besten Defensivmannschaften der Liga nicht rechtfertigen konnten.

Voraussichtliche Aufstellung Oklahoma: Westbrook, Sefolosha, Durant, Ibaka, Perkins

Memphis Grizzlies

Die Griezzlies fürchteten sich vor dem Spieleröffnung und der totalen Offensive von Oklahoma und gerade das passierte. In den ersten 12 Minuten hatten sie einen sehr schlechten Wurf (17%, 5/29). Bis Memphis ins Spiel zurückfand, hatten die Gastgeber bereits einen großen Vorsprung erzielt. Im dritten Viertel fand Memphis ins Spiel zurück und sie lagen zu einem Zeitpunkt mit nur zwei Punkten im Rückstand, aber die 13:1-Serie von Oklahoma hat alle Zweifel gelöst. Die Frage ist, wie sich die Abwesenheit von Prince, der das Parkett nach nur vier Spielminuten aus den gesundheitlichen Gründen verlassen musste, auf das Spiel von Memphis ausgewirkt hat. Prince ist nicht so wichtig für den Angriff, aber er konnte mit seinem guten Abwehrspiel und zusammen mit Allen versuchen, Durant zu stoppen. Außerdem konnten sie nicht mehr so viel rotieren, vor allem wenn man bedenkt, dass NBA vor diesem Match Calathes für 20 Spiele gesperrt hat.

Im ersten Match waren vier Spieler im zweistelligen Bereich. Das Team wurde von Randolph mit 21 Punkten und 11 Rebounds (8 im Angriff) angeführt, während Gasol und Conley jeweils 16 Punkte erzielt haben. Allerdings war der Wurf tödlich für die Gäste (36,3%, Dreierwurf – 18,2%, Freiwurf – 58,1%). Wenn sie ihren Wurf im zweiten Match nicht verbessern, ist eine weitere Niederlage unvermeidlich.

Voraussichtliche Aufstellung Memphis: Conley, Lee, Prince (Allen), Randolph, Gasol

Oklahoma City Thunder – Memphis Grizzlies TIPP

Die Thunder konnten ihre Favoritenrolle bereits in ersten Match rechtfertigen. Sie sollen weiter so machen und versuchen, diese Serie so schnell wie möglich zu beenden, damit sie vor der neuen Serie viel mehr erholen können. Der Sieg, vor allem auf dem eigenen Parkett, soll nicht in Frage kommen.

Tipp: Oklahoma -6,5

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!