Oklahoma City Thunder – Phoenix Suns 01.01.2015, NBA

Oklahoma City Thunder – Phoenix Suns / NBA – In der Silvesternacht empfängt Oklahoma das in Fahrt gekommene Team aus Phoenix. In der aktuellen Saison trafen sie schon mal in dieser Halle aufeinander und da gewann Oklahoma 112:88, was ein wirklich überzeugender Sieg war. Beginn: 01.01.2015 – 02:00 MEZ

Oklahoma City Thunder

Die Thunders spielen wieder gegen die Suns und diesmal ist der Einsatz von Durant sehr fraglich. Einer der besten NBA-Punkteschützen hat sich vor kurzem verletzt, somit sein heutiger Einsatz in Frage kommt. Vor dieser Partie dürften die Thunders ein paar Tage ausruhen, was für Durant sicherlich gut kam, aber man weiß immer noch nicht ob er dabei ist oder nicht. Ansonsten sind die Thunders das zehnte Team der Western Conference und haben eine Bilanz von 15 Siegen und 17 Niederlagen. Damit sind sie immer noch im Kampf um die Playoff-Plätze, aber ohne viel Arbeit ist dieser Traum weit entfernt. Die Verletzung von Durant wirft sie jetzt stark zurück, weil sie von seiner Leistung sehr stark abhängen. In den letzten zehn Spielen haben sie sechsmal gewonnen, aber sie wollten noch mehr Siege in dieser Zeit holen.

Im Hinspiel haben sie die Suns vom Platz gefegt, vor allem im ersten Viertel sind sie richtig aufgedreht und haben 41 Punkte erzielt. Sie hatten außerdem am Ende des Spiels unglaubliche 63 Rebounds, was wirklich viel ist. Wir sollten aber nicht aus den Augen lassen, dass die Suns ohne Dragic gespielt haben. Die Thunders sind bei den Rebounds ehe sehr gut und sind zurzeit das zweitbeste Team der NBA. Das zweite Spielsegment, in dem sie sehr gut sind, ist die Abwehr, die die wenigsten Gegenpunkte der NBA zulässt und zwar 96,1 im Schnitt. Dafür haben sie im Angriff viele Probleme und sind bei dieser Statistik nur das 21-ste Team der NBA. Wir sollten noch erwähnen, dass Durant seit sechs Spielen nicht dabei ist, sodass Westbrook sehr viel übernehmen muss. Westbrook produziert auch sehr gute Zahlen, aber ganz alleine kann er das Spiel der Thunders nicht tragen.

Voraussichtliche Aufstellung Oklahoma: Westbrook, Roberson, Jones (Durant), Ibaka, Adams

Phoenix Suns

Im Gegensatz zu den Thunders sind die Suns unter den besten Acht der Western Conference, aber sie werden sich viel Mühe geben müssen, wenn sie da bleiben wollen. Neben Oklahoma werden sie noch von New Orleans bedroht, während sie auf Sacramento und Denver vorerst genügend Abstand haben. Im ersten Oklahoma-Duell hatten sie 99 Korbschüsse und haben dabei nur 34 Schüsse verwandelt, was wirklich nicht gut ist. Sie haben dazu noch ganze 24 Dreierschüsse verfehlt, was auch sehr viel ist. Jetzt müssen sie ein paar Sachen ändern, weil sie diese Partie nicht als Außenseiter angehen dürfen. Sollte noch bei den Gastgebern Durant tatsächlich fehlen, dann haben sie eine gute Chance.

Die größte Stärke der Suns liegt im Angriff, wo sie das fünftbeste Team der NBA sind. Gleichzeitig haben sie eine der schlechtesten Defensiven der NBA, aber dies ist nun mal ihre Spielweise und zwar seit etlichen Jahren. Wenn sie nicht so viele verletzungsbedingten Ausfälle haben, dann spielen sie immer mit der gleichen Starting Five. Bei ihnen ist also klar, wer das Team anführt und wer die Rolle des Bankjokers hat. Ihr Spiel wird von den Guards getragen und zwar von Dragic, Bledsoe, Thomas und Green, die die meisten Punkte erzielen. Wenn sie noch gute Centerspieler hätten, dann würden sie sogar ganz oben mitmischen können, aber dies ist nicht der Fall. Ihr Centerduo Len-Plumlee erzielt nämlich gerade mal 11 Punkte im Schnitt, somit von der Centerposition überhaupt keine Offensivgefahr kommt.

Voraussichtliche Aufstellung Phoenix: Dragic, Bledsoe, Tucker, Morris, Len

Oklahoma City Thunder – Phoenix Suns TIPP

Unabhängig davon, ob Durant spielt oder nicht, können wir davon ausgehen, dass die Thunders offensiver als sonst spielen werden, weil sie sich dem äußerst offensiven Spielstil der Gäste anpassen müssen. Gleichzeitig sind die Gäste ehe sehr offensiv und nur in offensiv ausgerichteten Spielen haben sie die Chance zu gewinnen. Wenn man die beiden Aspekte zusammenzählt, dann ist es klar, dass es in dieser Partie an Punkten nicht mangeln wird.

Tipp: über 231 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,93 bei 10bet (alles bis 1,86 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€