Oklahoma City Thunder – San Antonio Spurs 01.06.2014

Oklahoma City Thunder – San Antonio Spurs – Die Spurs haben erwacht und haben Okalhoma auf dem eigenen Parkett regelrecht auseinandergenommen. So war es nämlich auch in den ersten beiden Matches dieser Serie, aber in Oklahoma hatten wir dann eine andere Situation. Nach dem Sieg im fünften Match führen die Spurs jetzt mit 3:2 und sie brauchen nur noch einen Sieg aus den restlichen zwei Matches, damit sie sich ins große Finale qualifizieren. Beginn: 01.06.2014 – 02:30 MEZ

Oklahoma City Thunder

Die Thunder haben den Erfolg vor ein paar Jahren nicht wiederholen können als sie gegen die Spurs mit 0:2 im Rückstand lagen aber dann die Wendung geschafft haben und letztendlich mit 4:2 gefeiert haben. In dieser Serie liegen sie mit 2:3 im Rückstand und sind kurz vor dem Ausscheiden. Eine gute Sache ist, dass sie das sechste Match auf dem eigenen Parkett spielen, weil sie somit gleich eine bessere Chance auf den eventuellen Sieg haben. Eine schwere Niederlage kassierten sie im fünften Match (89:117). Gleich nach dem ersten Viertel fiel Oklahoma auseinander. Ibaka wurde endlich aufgehalten, Westbrook auf eine kleine Anzahl der Würfe begrenzt und Oklahoma erzielte nur vier Punkte aus den Konterangriffen. Im Bereich der Rebounds waren sie schwächer, auch im Bereich der Assists, während ihr Dreierwurf nur zu 25 Prozent erfolgreich war (Spurs 50%).

Die Spurs haben Ibaka mit Bonner und Diaw überrascht, was ihn völlig verwirrt hat, während Green ziemlich gut gegen Durant verteidigt hat. Oklahoma erzielte das schlechteste Ergebnis in einem Conference-Finale seit 1971, weil sie in drei Auswärtsspielen mit insgesamt 80 Punkte unterschied verloren haben. Es bleibt noch Hoffnung, dass sie alle vier Playoff-Serien seit 2011 in denen das Ergebnis nach vier gespielten Matches 2:2 lautete, gewonnen haben.

Voraussichtliche AufstellungOklahoma: Westbrook, Jackson, Durant, Ibaka, Perkins

San Antonio Spurs

Die Spurs haben im fünften Match ihre Stärke demonstriert und haben es den Thunder nicht erlaubt, dass sie vollständig ins Spiel zurückfinden. Eine interessante und kluge Entscheidung des Trainers Popovich war es, dass Bonner, der in dieser Saison nicht zu viel eingesetzt wurde, in die Starting Five kommt und er bedankte sich mit einem tollen Spiel in der Abwehr. Dies war der siebte Heimsieg der Spurs in Folge mit mindestens 15 Punkte unterschied, was die beste Leistung der Spurs aller Zeiten ist. Aus der Zone haben sie zu 71,4% geworfen und auch in diesem Segment haben sie die beste Leistung in den Playoffs vollbracht und die kam nach einem 45 prozentigen Wurf im vierten Match, was die schlechteste Leistung in den Playoffs gewesen ist. Es ist interessant, dass die Spurs mit Bonner, der zum ersten Mal in der Starting Five vorzufinden war, auf 31 unterschiedliche Starting Fives in dieser Saison gekommen sind.

Duncan brillierte mit 22 Punkten und 12 Rebounds, Ginobili erzielte in 21 Minuten 19 Punkte, 6 Assists und 4 Rebounds, während Leonard und Green jeweils 14 Punkte erzielt haben. Parker spielte solide, während Diaw 13 Punkte und 6 Rebounds verbucht hat. Alles in allem hat das gesamte Team eine tolle Partie abgeliefert (51,3% Wurf aus dem Spiel, 50% Dreierwurf, 87% Freiwurf, 48 Rebounds, 23 Assists…).

Voraussichtliche AufstellungSpurs: Parker, Greeen, Leonard, Bonner (Diaw), Duncan

Oklahoma City Thunder – San Antonio Spurs TIPP

Für Oklahoma ist dies das entscheidende Match, während die Spurs wissen, dass sie im Falle einer Niederlage die Serie auf dem eigenen Parkett fortsetzten werden. Deshalb müssen die Thunder in diesem Match ihr Bestes geben. Sie müssen die Zone schließen und den großen Spurs-Spielern nicht viel Freiraum überlassen. Nur in einem defensiven Match mit den guten Angriffsoptionen kann Oklahoma zum Sieg kommen.

Tipp: unter 206 Punkte

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!