Olympiacos – Anadolu Efes, 10.04.13 – Euroleague

Am Dienstagabend wurde das erste Viertelfinale der Euroleague gespielt und am Mittwochabend werden die restlichen drei Viertelfinals ausgetragen. Eine der Viertelfinalpaarungen ist das Duell zwischen dem Titelverteidiger Olympiacos und dem türkischen Efes, der seit Jahren versucht in das Final Four Turnier reinzukommen und kein Geld scheut um diesem Ziel gerecht zu werden. Die Griechen haben den Heimvorteil in diesem Duell, was bedeutet, dass sie das eventuelle fünfte Entscheidungsspiel in ihrer Halle spielen würden. Beginn: 10.04.2013 – 20:00

Die Griechen haben zwar den Heimvorteil und sind dazu noch das bessere Team, aber allzu viel dürfen sie sich nicht entspannen. Sie erinnern sich bestimmt noch an das Duell gegen Montepaschi, als sie die Italiener vor ein paar Jahren im Eröffnungsspiel vom Platz gefegt haben, aber die anschließenden drei Spiele glatt verloren haben. Die Griechen haben den Heimvorteil weil sie die Gruppenphase auf dem zweiten Platz in der Gruppe F beendet haben und zwar mit einer Bilanz von 9:5, während Efes den dritten Platz in der Gruppe E eingenommen hat. Wenn man sich die ganze Euroleague-Saison anschaut, dann sieht man, dass die heutigen Gastgeber eine Bilanz von 17:7 haben, aber viel interessanter ist die Tatsache, dass die beiden Viertelfinalkontrahenten im ersten Teil der Gruppenphase aufeinandergetroffen sind. Das Hinspiel in Istanbul haben sie 72:98 verloren und das Rückspiel in Piräus 75:53 gewonnen. Das bedeutet, dass sich die beiden Teams schon sehr gut kennen, somit die Griechen wissen werden, dass sie die Außenlinie von Efes stoppen müssen. Ansonsten erzielen sie im Schnitt 77,3 Punkte und haben 35,6 Rebounds und 15,4 Assists pro Spiel. Einzeln gesehen ist Spanoulis mit 15,6 Punkten und 5,4 Assists pro Spiel der wichtigste Spieler der Griechen. Direkt hinter ihm kommt das Trio Printezis (10,3 Punkte), Papanikolaou (9,4 Punkte) und Hines (9,1 Punkte). Oly hat außerdem eine sehr gute Ersatzbank und dazu noch sehr viele gute Alternativen auf allen Positionen.

Voraussichtliche Aufstellung Olympiacos: Law, Spanoulis, Printezis, Papanikolaou, Powell

Die Gäste aus Istanbul haben ein gutes Team beisammen und haben dazu noch viel Geld ins Team investiert, somit sie sich mit dem Einzug ins Viertelfinale nicht zufrieden geben werden. Sie hätten eigentlich einen viel besseren Gruppenplatz verdient, aber die letzten drei Gruppenniederlagen brachten sie auf den undankbaren dritten Platz, der ihnen Olympiacos als Gegner brachte. Im ersten Teil der Gruppenphase haben sie Olympiacos einmal bezwungen und bei dieser Partie hat Farmar einfach fantastisch gespielt, was man sehr gut an 25 Punkten, 9 Assists und 8 Rebounds sehen kann. Im Rückspiel wurde aber Farmar völlig aus dem Spiel genommen und prompt wurde das Spiel verloren. Damit wollten wir verdeutlichen, wie abhängig sie von Farmar sind. Efes hat zwar ein paar weitere sehr gute Spieler wie Vujacic, Savanovic, Lucas oder Erden, aber manchmal erscheint es so, als ob Farmar der einzige Efes-Spieler ist, der bei einem Spiel für eine Entscheidung sorgen kann. Sie haben ansonsten einen Schnitt von 73,6 Punkten pro Spiel und in anderen Kategorien sind sie sehr ähnlich den Griechen. Im ersten Spiel gegen Olympiacos haben sie die Griechen bezwungen, weil sie die Spielmacher gestoppt haben, somit der Assists-Weg abgeschnitten wurde und gerade dies ist ihr Hauptrezept für das Bezwingen von Olympiacos.

Voraussichtliche Aufstellung Efes: Farmar, Lucas, Shipp, Savanović, Erden

Olympiacos verteidigt in diesem Spiel nicht nur den Heimvorteil, sondern den Titel der Euroleague. Den Griechen ist es bewusst, dass sie Farmar stoppen müssen, somit sie dem Decken von Farmar viel Aufmerksamkeit widmen werden. Andererseits wird Efes sehr aggressiv starten um die Gastgeber aus dem Konzept zu bringen, aber ob das reichen wird, ist sehr fraglich. In unseren Augen liegt der klare Vorteil bei den Griechen, die traditionell sehr gute Eröffnungsspiele spielen und beim ersten Spiel einer Serie immer sehr konzentriert und fokussiert spielen, somit der Eröffnungssieg nicht in Frage kommen sollte und er sollte dazu noch nicht allzu knapp ausfallen.

Tipp: Olympiacos -6,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei mybet (alles bis 1,76 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!