Olympiacos – Anadolu Efes 20.10.2016, Euroleague

Olympiacos – Anadolu Efes / Euroleague – Nachdem in der ersten Runde Olympiacos auswärts bei Real und Anadolu Efes bei Baskonia Niederlagen kassiert haben, trafen sie jetzt in ihrem 28. gemeinsamen Euroleague-Duell aufeinander. Ihre bisherige Ergebnisbilanz steht 14:13 zu Gunsten von Olympiacos, der auch von den letzten 15 Duellen 10 gewonnen hat. Im letzten Jahr trafen die Teams im Rahmen der ersten Gruppenphase aufeinander und konnten beide Auswärtssiege holen, während es aber keiner von ihnen in die Playoffs geschafft hat. Beginn: 20.10.2016 – 18:45 MEZ

Olympiacos

Olympiacos hat auswärts bei Real Madrid 65:83 verloren, während es aber eine viel bessere Partie des griechischen Teams war, als es das Ergebnis erahnen lässt. Danach haben die Griechen aber das wichtigste Spiel gewonnen und zwar das Meisterschaftsspiel gegen Panathinaikos. Sie gewannen 88:63 und der gegnerische Trainer Pedoulakis hat gleich danach seine Kündigung eingereicht. Sfairopoulos hätte sicherlich das gleiche gemacht, wenn sein Team so etwas erlebt hätte. Er ist ja im Sommer nur wegen des Meistertitels auf der Trainerbank von Olympiacos geblieben. Jetzt möchte das Team im Rahmen der Euroleague viel weiterkommen und kann mit Spanoulis und Printezis im Team auch optimistisch sein.

2013 konnten die Spieler von Olympiakos im Rahmen der Playoff-Spiele gegen Anadolu Efes gewinnen, während sie im fünften Spiel einen Rückstand von 15 Punkten aufholen und 82:72 und später auch den Titel gewinnen konnten. Spanoulis hat in der ersten Runde gegen Real 12 Punkte, fünf Assists und vier Rebounds erzielt und gegen Panathinaikos nur zwei Punkte, bei einer 0:7-Wurfquote. Er erzielte aber auch sieben Assists, während gegen PAO Lojeski 15 Punkte und 9 Rebounds und Green 14 Punkte und 4 Rebounds erzielt haben. Papanikolau hat auch das zweite Meisterschaftsspiel nicht mitgespielt, aber gegen Real war er dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Olympiacos: Green, Spanoulis, Lojeski, Printezis, Birch

Anadolu Efes

Efes hat in der ersten Runde in Vitoria sehr gut gestartet, lag auch die ganze Zeit in Führung und trat den 4. Teil mit einem 73:68-Vorsprung an. Aber er hielt es nicht aus und verloren 84:85.  Auf der Position des Playmakers startet Neuzugang Cotton anstatt Huertel, was jetzt natürlich unterfragt wird, und zwar besonders da Anadolus die ganze Zeit in Führung lag. Huertel war in den beiden letztjährigen Duellen gegen seinen ehemaligen Verein der beste Einzelspieler und erzielte im Schnitt 25,5 Punkte sowie 7,5 Assists. Jetzt erzielte er aber nur sechs Punkte und fünf Assists. Cotton hat 13 Punkte und nur einen Assist erzielt, während das ganze Team bescheidene 15 Assists hatte. auch die Rebounder haben gepatzt und nur 27 Rebounds erzielt. damit waren sie das zweitschlechteste Team der ersten Runde.

Brown erzielte 16 Punkte und 2 Rebounds, während Dunston 11 Punkte und 4 Rebounds hatte, aber für einen Sieg reichte es nicht aus. Was die türkische Meisterschaft angeht, hat Efes zuletzt TED Kolejliler 109:60 deklassiert. Huertel hat dabei 10 Punkte, 12 Assists, 5 Rebounds und 3 Steals erzielt. Cotton und Korkmaz erzielten 18 Punkten und Osman 6. Omic hatte 12 Punkte und 10 Rebounds auf dem Konto und Dunston 10 Punkte und 7 Rebounds. Dieses Mal haben Grenger und Brown ausgeruht.

Voraussichtliche Aufstellung Efes: Heurtel, Grenger, Osman, Brown, Dunston

Olympiacos – Anadolu Efes TIPP

Efes ist keine Mannschaft, die in der türkischen Liga dominieren, sondern Siege in der Europaliga holen sollte. Dieses Auswärtsspiel bei Olympiacos steht vielleicht nicht gerade zum günstigen Zeitpunkt auf dem Programm, aber die Türken haben in den Vorbereitungsspielen bewiesen, dass sie gewinnen können.

Tipp: Anadolu Efes +6

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,90 bei NetBet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
netbet100€