Olympiacos – Barcelona Regal, 07.03.13 – Euroleague

In Griechenland empfängt der Titelverteidiger aus Piräus den mehrfachen Europavereinsmeister aus Barcelona. Die Griechen spielen vom Spiel zum Spiel besser und mittlerweile sind sie auf den dritten Gruppenplatz hochgeklettert. Dies gibt ihnen eine berechtigte Hoffnung, dass sie den Einzug in die nächste Runde schaffen werden. Andererseits ist Barcelona auf dem ersten Gruppenplatz und hat nur eine einzige Niederlage in der zweiten Gruppenspielphase kassiert. Beginn: 07.03.2013 – 20:45

Die beiden heutigen Gegner trafen im Final Four Turnier drei Mal in den letzten vier Saisons aufeinander. In dieser Saison gewannen die Spanier ihr Heimspiel gegen Olympiacos 76:68, sodass heute Olympiacos einem Rückstand von 8 Punkten hinterherläuft. Der direkte Vergleich zählt jedoch erst, wenn die beiden Vereine gleich viele Gruppensiege hätten, aber dies ist sehr unwahrscheinlich. Aus diesem Grund müssen die Griechen einfach auf einen Sieg spielen. Sie haben bisher 6 der 9 Gruppenspiele gewonnen und haben im Schnitt 78,3 Punkte erzielt. Die griechischen Rebounder sind ein wenig besser als von Barcelona. Bei den Würfen aus dem Spiel sind sie schlechter, da sie nur 51% erfolgreich abschließen, während Barcelona auf über 57% der erfolgreichen Würfe aus dem Spiel kommt. Die Hauptaufgabe der Griechen ist Tomic zu stoppen, der zum MVP des Monats Februar gewählt wurde. Die stärkste Waffe der Griechen ist übrigens Spanoulis, den die Spanier erst mal stoppen müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Olympiacos: Law, Spanoulis, Papanikolaou, Printezis, Powell

Die Meisten würden behaupten, dass Barcelona ihre Spiele über die Offensive löst, aber wenn man sich die Statistik anschaut, dann kann man sehen, dass die Spanier einer der stärksten Defensivteams der Euroleague sind. Es ist nicht leicht auszumachen in welchem Segment sie am stärksten sind, da sie in allen Bereichen sehr stark sind. Sie kennen den heutigen Gegner sehr gut und wissen, dass sie Spanoulis aufhalten müssen. Im ersten Duell gegen Olympiacos wurde das Team von Tomic (15 Punkte) angeführt, aber auch von Mickeal (12 Punkte) und dem Trio Sadom-Huertas-Jasikevicius. Es ist interessant zu wissen, dass sie bei diesem Heimsieg eine sehr schlechte Dreiwurfquote hatten, aber dafür waren sie aus dem Feld hervorragend. Heute werden sie im Hinterkopf haben, dass sie das Spiel verlieren dürfen, aber nur wenn die Punktedifferenz weniger als acht Punkte ausfällt.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Sada, Navarro, Lorbek, Mickeal, Tomić

Hier steht Olympiacos unter großem Druck gewinnen zu müssen, während Barcelona nur um den Gruppensieg spielt. Wir erwarten einen großen Kampf, in dem die heißblütigen griechischen Fans den entscheidenden Vorteil bringen werden.

Tipp: Olympiacos

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!