Olympiacos – Khimki, 04.04.13 – Euroleague

Wahrscheinlich hat niemand erwartet, dass die letzte Runde der Gruppenphase über sogar drei Viertelfinalteilnehmer entscheiden wird. Die Tatsache, dass fünf Teams aus der Gruppe F einen von diesen drei Plätzen einnehmen könnten, ist fast unglaublich, da es schon lange nicht mehr so knapp gewesen ist. Am besten stehen momentan Maccabi und Olympiacos, die mit eventuellen Siegen sicher weiter wären. Beginn: 04.04.2013 – 20:45

Der Titelverteidiger aus Griechenland hat die Chance mit einem Sieg ganz sicher die nächste Runde zu erreichen. Die Griechen haben zurzeit eine Bilanz von 8:5 und genauso steht auch Maccabi, während Khimki, Caja und Siena jeweils einen Sieg weniger haben. Die Griechen hatten einen sehr schlechten Gruppenauftakt, da sie am Anfang nur eine der ersten vier Gruppenpartien gewonnen haben, aber danach kamen fünf Siege in Folge und anschließend spielten sie nur hälftig. Gerade in diesen letzten vier Spielen haben sie viel Unfug getrieben und haben sich damit die Ausgangssituation völlig verkompliziert. Zu ihrem Glück gewannen sie das letzte Gruppenspiel gegen Fenerbahce. Wenn sie heute einen weiteren Sieg einfahren, dann sind sie ganz sicher unter den vier besten Teams der Gruppe, was die nächste Runde garantiert. Sollte Maccabi sein Spiel gegen Barcelona verlieren, dann wären sie sogar Gruppenzweiter. In der aktuellen Saison muss man einfach erwähnen, dass sie nicht mehr so souverän spielen und dass sie die meisten Siege in den letzten Spielminuten einfahren. Andererseits zeigt uns die letzte Tatsache, dass sie psychisch sehr stark sind, da sie bis zum Ende die Nerven behalten können. Momentan ist ihr bester Spieler Spanoulis, der sowohl die meisten Punkte als auch die meisten Assists erspielt. Neben ihm sind noch Hines, Printezis und Papanikolaou erwähnenswert, aber ohne Antic und Law funktionieren sie auch nicht gut. Im Schnitt erzielen die Griechen 76 Punkte pro Spiel und sie haben dazu noch eine sehr solide Wurfquote aus dem Spiel.

Voraussichtliche Aufstellung Olympiacos: Spanoulis, Law, Papanikolaou, Printezis, Shermadini

Khimki muss diese Partie gewinnen und sollte der Sieg mit mehr als fünf Punkten Vorsprung ausfallen, dann wäre es noch besser, da Khimki damit im direkten Vergleich mit Olympiacos die Nase vorne hätte. Im direkten Vergleich zu Siena und Caja sind sie ehe vorne, aber all die Überlegungen sind erst interessant, wenn sie diese Partie gewinnen. Im Falle einer Niederlage wären sie ganz sicher raus dem Wettbewerb. Das Hinspiel haben die Russen 82:87 verloren. Diese Partie haben sie lange Zeit dominiert, aber dann kam das letzte Viertel, das sie 22:33 verloren haben und das Spiel gewannen die Griechen. Bei dieser Partie waren Planicic (17 Punkte, 13 Assists und 6 Rebounds) und Davis (20 Punkte und 9 Rebounds) einfach fantastisch, aber es hat nichts genützt. Bei den Rebounds und Assists lagen sie auch eindeutig vorne, aber die Griechen haben ganz geduldig ihr Spiel ausgezogen und gewonnen. Jetzt müssen sie bei Olympiacos spielen und die griechischen Fans sehr heißblütig und werden ihnen eine Höllenatmosphäre vorbreiten.

Voraussichtliche Aufstellung Khimki: Planinić, Vyaltsev, Monya, Augustine, Lončar

Die Russen sind selber schuld, dass ihre Ausgangslage gar nicht beneidenswert ist, da sie das letzte Heimspiel gegen Caja Laboral nicht gewonnen haben. Andererseits wird der aktuelle Titelverteidiger aus Piräus auf einen Sieg spielen um kein Risiko einzugehen. Gleichzeitig sind die Griechen vor ihren fanatischen Fans sehr schwer zu schlagen, somit ein Sieg der Gastgeber gar nicht in Frage kommen sollte.

Tipp: Olympiacos -6,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,85 bei mybet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!