Olympiacos – Laboral Kutxa 04.03.2016, Euroleague

Olympiacos – Laboral Kutxa / Euroleague – Angesichts der aktuellen Ergebnisbilanz von Olympiacos und Laboral in der Top-16-Phase könnte man feststellen, dass das spanische Team in diesem Match in Favoritenrolle ist. Wer kann aber von einem Sieg dermaßen überzeugt sein, wenn man in Piräus spielt? Olympiacos ist sich der Tatsache bewusst, dass sie sich, im Fall einer Niederlage, vom Einzug ins Viertelfinale verabschieden können, während Laboral auch mit einer eventuellen Neiderlage aufs Weiterkommen hoffen kann. Beginn: 04.03.2016 – 20:45 MEZ

Olympiacos

Olympiacos ist sich dessen bewusst, dass dieses Match entscheidend ist, um sich dem Kampf um die nächste Phase anzuschließen. Die Tatsachen, dass das griechische Team gerade mal drei Siege in acht Matches verbucht hat (in der ersten Phase kassierten sie nur zwei Niederlagen in zehn Matches) und dass sie sich die sechste Tabellenposition mit den Brose Baskets teilen, klingen irgendwie überraschend. Am Anfang der Top-16-Phase verbuchten die heutigen Gastgeber zwei Siege in Folge (schlugen auch Laboral in Spanien 82:76), wonach sie allerdings gerade mal einen Sieg, aber dafür fünf Niederlagen kassiert haben. Wenn sie gegen Laboral einen Sieg verbuchen, stehen ihnen zwei relativ leichter Matches bevor, zuerst gegen die Brose Baskets in Deutschland, wonach sie gegen Zalgiris in Griechenland spielen werden. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass das deutsche Team die heutigen Gastgeber in Piräus geschlagen hat und dass Olympiacos in Litauen mit sogar 20 Punkten Rückstand bezwungen wurde (55:75).

Dies wird das vierte gemeinsame Match dieser zwei Teams in der Euroleague sein und bis jetzt verbuchte das griechische Team zwei Siege. Generell betrachtet spielen sie das 32. Mal in den letzten 16 Jahren gegeneinander, so dass diese zwei Teams fast in jeder Saison aufeinandertreffen. Oly mag zuhause die defensive Spielherangehensweise, basiert sich auf eine starke Abwehr und erlaubt seinen Gegnern nur 72 Punkte pro Match. Diesmal werden sie bezüglich des Angriffs von Laboral besonders aufmerksam sein müssen, denn dieses Team erzielte in drei Auswärtsmatches in dieser Phase im Durchschnitt 82,3 Punkte.

Voraussichtliche Aufstellung Olympiacos: Spanoulis, Mantzaris, Strawberry, Printezis, Milutinov

Laboral Kutxa

Laboral ist auch weiterhin eine positive Überraschung in der Top-16-Phase der Euroleague. Mit zwei Niederlagen aus acht Matches der zweiten Phase sind sie weiterhin in der Tabellenspitze, genauer gesagt gleich hinter dem Tabellenführer CSKA. Sicherlich erwarteten auch die Fans des spanischen Teams nicht, dass ihre Lieblinge vor Real, Barcelona oder Olympiacos platziert sein werden, aber so ist es nun mal. Laboral kommt in Griechenland mit einer Serie von fünf Siegen in Folge an, aber wahrscheinlich werden sie auf ihren besten Spieler Bourousis verzichten müssen, der ja früher bei Olympiacos gespielt hat. Dies wäre für die heutigen Gäste nicht gerade positiv, weil Bourousis in der aktuellen Saison nicht nur im spanischen Team, sondern in der kompletten Liga der beste Spieler ist (14,1 Punkte, 9,5 Rebounds, mit einem Leistungsindikator von 21,8).

Der Trainer von Laboral, Velimir Perasovic, ist sich dessen bewusst, dass seinen Schützlingen ein starkes physisches Duell gegen Oly bevorsteht, denn die Gastgeber werden sich am meisten auf die starke Abwehr konzentrieren und demnach braucht Laboral viele gute Würfe auf allen Positionen. Viele Analytiker sind der Meinung, dass dasjenige Team in Favoritenrolle ist, das seinen Spielrhythmus aufdrängt. Für Laboral ist das „run and gun“, während Olympiacos, wie wir das schon betont haben, eine starke Abwehr und den Angriff „fünf auf fünf“ bevorzugt, in dem jeder Spieler eine potentielle Gefahr für seinen Gegner ist. Fast alle statistischen Kategorien stehen zugunsten von Laboral und wir erinnern daran, dass sie eine von zwei Niederlagen gerade von Olympiacos zuhause einstecken mussten.

Voraussichtliche Aufstellung Laboral: Causeur, Adams, Hanga, Tillie, Diop

Olympiacos – Laboral Kutxa TIPP

Abgesehen von der Ergebnisbilanz beider Teams in der Top-16-Phase und ihrem ersten gemeinsamen Match, ist das griechische Team in diesem Match in Favoritenrolle, was sie auch auf dem Parkett beweisen müssen. Sie brauchen eine große Unterstützung ihrer Fans, denn dieses Match ist für Olympiacos für den weiteren Saisonverlauf in der Euroleague sehr wichtig.

Tipp: Olympiacos -5,5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,86 bei unibet (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€