Olympiacos – Real Madrid 23.04.2014

Olympiacos – Real Madrid – Der aktuelle Euroleague-Titelverteidiger hat es geschafft die Serie gegen Real zu verlängern. Olympiacos hat zuhause 78:76 gewonnen und somit beträgt der Rückstand 1:2. Auch diese vierte Partie findet in Piräus statt, während das eventuelle fünfte Duell in Spanien stattfinden würde. Beginn: 23.04.2014 – 20:45 MEZ

Olympiacos

Olympiacos hat den Sieg gegen Real eigentlich mehr durch Glück als durch Können geholt. 90 Prozent der Spielzeit haben die Griechen geführt und hatten einen soliden Vorsprung, aber dann haben sie im letzten Viertel mehr als fünf Minuten keinen einzigen Punkt erzielt. Dadurch haben sie Real erlaubt sie aufzuholen und kurz vor dem Ende in Führung zu kommen. Aber wie bereits gesagt, hatten die Spieler von Olympiacos auch Glück, da Rodriguez und Llull ihre Freiwürfe versiebt haben und damit hat Olympiacos den Sieg geholt. Obwohl die Atmosphäre in Piräus nicht so heißblütig gewesen ist wie gewohnt, konnte Real am Anfang kein richtiges Spiel aufbauen.

Olympiacos wurde die meiste Zeit vom starken Dunston angeführt. Er hat 21 Punkte (nur ein Patzer), 9 Rebounds, 4 Assists und 2 Steals erzielt! Spanoulis hat 17 Punkte erzielt, während Petway und Lojeski jeweils 11 Punkt erzielt haben. Sloukas hat die wichtigsten Freiwürfe erzielt und ist dadurch vielleicht sogar zum Held des Spiels geworden, obwohl er aber im Laufe des Spiels keinen einzigen Punkt erzielt hat. Jetzt hat Olympiacos die Chance den Rückstand in der Serie aufzuholen und dann im Endspiel um den Einzug ins Finale-Four-Turnier zu kämpfen.

Voraussichtliche AufstellungOlympiacos: Spanoulis, Mantzaris, Lojeski, Petway, Dunston

Real Madrid

Real hat das Spiel gegen Olympiacos schlecht gestartet, genauer gesagt haben die Madrilenen Dunston zugelassen sie unter dem Korb auseinanderzunehmen und den Vorsprung für sein Team zu holen. Sie konnten ihre Reihen einfach nicht konsolidieren, während die Griechen eine gute Abwehr gespielt haben und ein gutes Außenspiel hatten. Als die Spanier ihre Abwehr so richtig aufgebaut haben, dann konnten sie die Gastgeber auch stoppen und den Rückstand aufholen. Sie haben auch geführt, aber dann hat Printezis mit einem erzielten Dreierwurf seinem Team wieder den Vorsprung geholt. Aber die Madrilenen konnten auch über die Freiwürfe den Sieg oder zumindest die Verlängerung holen, aber zuerst hat einer der besten Schützen der Freiwürfe in Europa, Rodriguez gepatzt und dann passierte das gleiche auch Llull. Das war dann schwer wieder gut zu machen und Real peilt seine Chance jetzt wieder im vierten gemeinsamen Duell an.

Im Laufe des letzten Duells waren die Ballabgaben von Real unterbrochen und zwar war Olympiacos in diesem Bereich viel besser. Auch was die Rebounds angeht, waren die Spanier nicht dominant, während ihre Wurfquote von der Dreipunktelinie aus um die 37,5 Prozent betragen hat. Alles in allem waren der Spielstart und sieben versiebte Freiwürfe entscheidend. Seltsam war, dass Mirotic wenig Einsatzzeit bekommen hat, besonders in der ersten Halbzeit, während Carroll nach langer Zeit wieder dabei war. Die Positionen fünf haben versagt und zwar haben Centerspieler Bourousis, Slaughter und Mejri keine Punkte erzielt.

Voraussichtliche AufstellungReal: Llull, Fernandez, Darden, Mirotić, Bourousis

Olympiacos – Real Madrid TIPP

Wenn die Madrilenen ihr Spiel unter dem Korb verbessern und das bevorstehende Duell ruhig angehen, können sie gewinnen und direkt nach Mailand zum großen Finale reisen. Olympiacos ist zwar gut drauf und dazu noch der aktuelle Titelverteidiger, aber es ist sehr fraglich, ob Oly zweimal in Folge gegen Real gewinnen kann. Real hat nämlich in dieser Saison in allen Wettbewerben gerade mal vier Spiele verloren!

Tipp: Sieg Real

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei bwin (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!