Olympiacos – Unicaja 30.01.2014

Olympiacos – Unicaja – Nach vier Gruppenspieltagen haben der aktuelle Euroleague-Champion und der spanische Unicaja gleichviele Punkte in der Gruppe E. Zwei Siege und zwei Niederlagen sind zwar für Unicaja eine solide Leistung aber für das griechische Team ist diese Leistung eher ein Misserfolg. Das gilt vor allem für ihre Fans, die noch nicht die katastrophale Niederlage gegen Armani sowie die Heimniederlage gegen Barcelona vergessen haben. Beginn: 30.01.2014 – 20:00 MEZ

Olympiacos

Olympiacos hat durch den Sieg aus der letzten Runde gegen Laboral Kutx jetzt die Hälfte aller Spiele gewonnen, aber die Mannschaft muss noch besser werden da sie ja Europatitelverteidiger ist. Jetzt haben die Griechen zwei Heimspiele vor sich und mit zwei eventuellen Siegen könnten sie ihren Punktestand, kurz vor dem großen Spitzenspiel gegen PAO deutlich verbessern. Das Duell gegen PAO steht nämlich in der siebten Runde der Top-16-Phase in Athen auf dem Programm. Gegen Unicaja haben die Griechen bereits zweimal in dieser Saison gespielt und zwar in der ersten Gruppenphase, als sie 69:61 in Griechenland sowie 82:74 in Spanien gewonnen haben. Aufgrund dieser zwei Siege  können die Spieler von Olympiacos auch jetzt mit einem positiven Ergebnis rechnen. Unicaja hat bis jetzt noch kein einziges Mal in Griechenland gewonnen. Die Gegner sind siebenmal aufeinandergetroffen (Olympiacos hat 10 Siege und 4 Niederlagen gegen Unicaja).

Beide Trainer kombinieren oft die Starting Fives und nur Spanoulis war bis jetzt in jedem Spiel in der Starting Five. Olympiacos hat die Kraft den Gästen zu parieren und ist in diesem Duell ein großer Favorit. Somit wäre jedes andere Ergebnis außer einem Sieg von Olympiacos eine große Überraschung. Olympiacos muss Canel-Medley den gefährlichsten Gastspieler stoppen. Gut ist das der gegnerische Spieler Calloway verletzt ist, da er in seinem Team eine sehr wichtige Rolle hat.

Voraussichtliche Aufstellung Olympiacos: Spanoulis, Perperoglou, Mantzaris, Printezis, Begić

Unicaja

Unicaja wird in Griechenland alles geben um zu versuchen den ersten Sieg in Piräus zu holen. Die Spanier weisen eine gute Spielform im Rahmen der Euroleague vor, auch wenn sie zwei Niederlagen kassiert haben. Die letzte Niederlage war gegen Barcelona, aber sie wurden in diesem Duell erst in der Spielschlussphase bezwungen. Die Spieler von Unicaja müssen jetzt diese zwei Spiele schnellstens vergessen. Eine Niederlage in diesem Duell gegen die Griechen wäre objektiv gesehen nicht so schlimm, da noch viele Spiele auf dem Programm stehen, aber ein positives Ergebnis wäre für dieses Team ein wirklich großer Erfolg. Ohne Calloway werden es die Spanier schwer haben und Granger wird deswegen mehr Einsatzzeit bekommen. Unter dem Korb müssen Vazquez und Stimac ihr Maximum leisten, während das gleiche auch von Urtasun, Dragic, Vidal, Suarez und Kuzminskas erwartet wird.

Olympiacos ist punkteffizienter als Unicaja, aber die Spanier sind bessere Rebounder, während die Griechen in fast allen übrigen statistischen Kategorien besser sind. Aber das muss nichts bedeuten und Unicaja muss mit dieser Stellung dieses Duell antreten. Unicaja hatte in der Hinrunde eine 5:5-Ergebnisbilanz (Olympiacos 10:0) und dieser Anfang mit zwei Siegen aus vier Spielen ist für die Spanier somit ganz solide. In den nächsten vier Spielen müssen die Spanier aber dreimal auswärts spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Unicaja: Granger, Dragic, Kuzminskas, Hettsheimeir, Caner-Medley

Olympiacos – Unicaja TIPP

Olympiacos ist in diesem Duell klar favorisiert und wir erwarten, dass die Gastgeber auch gewinnen. Die Gäste werden nicht gleich aufgeben, sondern werden ihre Chancen in den Konterangriffen und den Halbfernschüssen anpeilen. Wir bezweifeln aber dass dies ausreichen wird.

Tipp: Olympiacos -9,5

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)